Werbung

Nachricht vom 24.12.2019    

PKW geht nach Unfall in Flammen auf – Fahrer schwer verletzt

Von Wolfgang Tischler

VIDEO | AKTUALISIERT. Auf der Kreisstraße 127 zwischen Ransbach-Baumbach und Wittgert kam es an Heiligabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW-Kastenwagen kam von der Fahrbahn ab, knallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Der Fahrer wurde schwerverletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Foto und Video: RS-Media

Ransbach-Baumbach/Wittgert. Am Nachmittag des Heiligabends gegen 15 Uhr befuhr ein PKW Kastenwagen die Kreisstraße 127 von Ransbach-Baumbach kommend in Richtung Wittgert. In einer leichten Rechtskurve kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug aus bislang noch nicht geklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab, fuhr durch den Graben und knallte dann gegen einen Baum. Das Fahrzeug ging nach dem Aufprall in Flammen auf. Der schwer verletzte Fahrer konnte sich selbst noch in Sicherheit bringen.

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Haiderbach und Ransbach-Baumbach an der Unfallstelle stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Die Feuerwehrleute konnten nichts mehr retten. Das Fahrzeug brannte, trotz sofortiger Löschmaßnahmen, vollständig aus.

Der Rettungsdienst und der Notarzt waren mitalarmiert und versorgten den Fahrer vor Ort. Seine Verletzungen waren so schwerwiegend, dass ein Rettungshubschrauber der Johanniter angefordert wurde. Nachdem das Unfallopfer stabilisiert war, konnte es mit dem Hubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen zur weiteren Behandlung geflogen werden.

Die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Augenscheinlich war kein weiteres Fahrzeug am Unfall beteiligt. Warum der Fahrer letztlich von der Fahrbahn abkam, bedarf weiterer Ermittlungen. Die Landesstraße musste für die Löscharbeiten, Versorgung des Patienten und Bergung des Wracks voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es kam zu keinen großen Behinderungen. Falls wir die Unfallursache von der Polizei noch zeitnah erfahren, werden wir den Bericht ergänzen. woti

Die Polizei Montabaur teilt ergänzend nachträglich mit:
"Der Kleintransporter war aus bislang ungeklärten Gründen während der Fahrt in Brand geraten. Es kam hierbei zu einer Verpuffung im Innenraum des Fahrzeuges. Hierdurch verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab."

Video von der Einsatzstelle





Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Die Polizei Westerburg bittet um Zeugenhinweise zu einem weißen Mercedes, möglicherweise des Modells "C-Klasse" und älteren Baujahrs, mit einem WW-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug verursachte am Donnerstag einen Unfall am Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend. Der Fahrer flüchtete.


Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

In Goddert regt sich innerhalb der Bürgerschaft erheblicher Widerstand gegen den Gemeinderatsbeschluss vom 25. August 2020. Hier wurde durch die Mehrheit des Gemeinderates und des Ortsbürgermeisters Peter Aller beschlossen, nun in den Jahren 2020/2021 mit dem Ausbau zweier weiterer Straßen zu beginnen, obwohl im Jahr 2020 der Straßenausbau einer Straße zu sehr hohen Kosten geführt hatte.


Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der örtlichen Einheit Freilingen haben im Rahmen einer Dienstversammlung am 15. Oktober 2020 ihren Wehrführer neu gewählt. Nachdem Nicki Ahlborn im November letzten Jahres zum stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters vereidigt wurde, gab er bekannt, das Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Freilingen niederzulegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Limburg. „Unser neues Uroskop ermöglicht uns besonders schonende Untersuchungen und Therapien bei sehr geringer Strahlenbelastung“, ...

Wärmegewinne möglich machen

Montabaur. Die optimale Zahl, Größe und Ausrichtung von Fenstern wird meist rechnerisch ermittelt, um das beste Verhältnis ...

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Eberhard Ströders Grundschule in Tansania: Unterricht hat begonnen

Mogendorf. Jetzt sind die Arbeiten einen großen Schritt vorangekommen: Die Toilettenanlage sowie die Klärgrube sind fertig; ...

Cooles „Comic-Kunstprojekt“ und „Selbstbehauptungs-Workshop“

Selters. Zehn Jugendliche ab zwölf Jahren konnten dort an dem Kurs des Künstlers Mario Geldner teilnehmen. Mit großen Erwartungen ...

Weitere Artikel


Dachstuhl am Haus in Maxsain fängt an Heiligabend Feuer

Maxsain. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen stellten sie einen Brand an und im Dachüberstand des Hauses in Maxsain fest. ...

Buchtipp: „Ich lerne nur das, was mir Spaß macht!“ von Roland Leonhardt

Dierdorf/Oppenheim. Roland Leonhardt recherchierte die Schulkarrieren berühmter Menschen. Der jüngste Prominente ist der ...

Kleinkunstbühne Mons Tabor will sich mit Kultur einmischen

Montabaur. Start in das 33. Jubiläumsprogramm ist am Samstag, 25. und Sonntag 26. Januar mit „Kabarett am Gelbach“. In der ...

Rockets empfangen zum Derby Neuwied

Diez-Limburg. „Ich erwarte ein hartes Stück Arbeit", sagt Petrozza mit Blick auf das Derby zwischen Raketen und Bären. Zwar ...

Wir wünschen unseren Lesern und Kunden ein frohes Weihnachtsfest

Region. Die einhellige Meinung, die wir so in den letzten Tagen gehört haben, ist: „Weihnachten ist mit Kindern am Schönsten!“ ...

Seit 53 Jahren hält Helmut Rappel Sportanlagen im Schuss

Weitefeld. Das Besondere hieran, man ist hier in zwei Landkreisen sowie zwei Verbandsgemeinden (Daaden-Herdorf beziehungsweise ...

Werbung