Werbung

Nachricht vom 23.12.2019    

Durch entgegenkommendes Fahrzeug von Straße gedrängt

Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenaussagen zu einem Unfall, der sich am Sonntagabend auf der L318, zwischen Großholbach und Montabaur ereignete. Eine junge Autofahrerin kam, weil sie einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste, von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter.

Symbolfoto

Heiligenroth. Am Sonntag, den 22. Dezember um 22:52 Uhr, kam es auf der L318, zwischen Großholbach und Montabaur, zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Die 21-jährige Fahrzeugführerin aus der Verbandsgemeinde Wirges befuhr die angegebene Strecke aus Großholbach kommend in Fahrtrichtung Montabaur. Aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeuges, welches gegen das geltende Rechtsfahrgebot verstieß, musste die Fahrzeugführerin ausweichen und kam anschließend von der Fahrbahn ab. Der entgegenkommende Fahrzeugführer entfernte sich sodann von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt beziehungsweise zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Montabaur in Verbindung zu setzen.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Viel los im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein: Querbeet wieder live

Selters. Gänsehautstimmung im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Selters: Josh Hallfeld präsentiert ...

Schulklasse aus Bad Marienberg im Finale der Aktion Leselust

Bad Marienberg / Mainz. Am Freitag, dem 29. Oktober, werden fünf Klassen der 7. bis 10. Jahrgansstufe beim großen Lesequiz-Finale ...

Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet zwei Todesopfer

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 76-jährige Frau aus der VG Wirges und eine 92-jährige ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Weitere Artikel


Hospiz St. Thomas erhält 900 Euro Spende vom Paket-Zusteller Hermes

Dernbach. Girke ist Depotmanager beim Paket-Zusteller Hermes Germany GmbH und für das Depot Koblenz in der Area Mainz verantwortlich. ...

Forum Soziale Gerechtigkeit besteht seit zehn Jahren

Montabaur. Diesem ist es in dieser Zeit mit fast 100 Veranstaltungen und Aktionen gelungen, auf die Bedeutung sozialer Themen ...

Dienstleister entlastet Feuerwehrangehörige

Selters. Rückblick: Im Herbst 2018 war der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Selters zum Entschluss gekommen, ...

MGV „Liederkranz“ Oberelbert 1893 ehrte sieben Jubilare

Oberelbert. In der Laudatio hob der 1. Vorstandssprecher Bernd Bendel die langjährige Treue zu dem Verein hervor. Zudem sind ...

Rentenversicherung: Musikvereine müssen nicht als Arbeitgeber fungieren

Region. „Ich bin froh und erleichtert, dass die Deutsche Rentenversicherung hier ein Einsehen gezeigt hat. Alles andere wäre ...

IT-Absolventen der Uni Koblenz als Fachkräfte weiter gefragt

Koblenz. „Die Umfrage zeigt deutlich, dass ein großer Bedarf der Unternehmen an Absolventen aus den Fachbereichen der Informatik ...

Werbung