Werbung

Nachricht vom 21.12.2019    

Neue Werte in der Rentenversicherung ab Januar 2020

Zum Jahresbeginn 2020 ändern sich wieder wichtige Werte in der gesetzlichen Rentenversicherung. Das Versicherungsamt der Verbandsgemeinde Hachenburg gibt einen Überblick:

Symbolfoto

Hachenburg. Beitragsbemessungsgrenze steigt
Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung steigt 2020 auf monatlich 6.900 oder jährlich 82.800 Euro. Wer mehr verdient, zahlt nur bis zu dieser Grenze Beiträge zur Rentenversicherung.

Freiwillige Versicherung
Wer nicht schon per Gesetz versicherungspflichtig ist und freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen möchte, kann 2020 jeden Betrag zwischen dem Mindestbeitrag von 83,70 Euro und dem Höchstbeitrag von 1.283,40 Euro im Monat wählen. Freiwillige Beiträge für 2019 können noch bis 31. März 2020 gezahlt werden. Dann gelten die Werte aus 2019 (mindestens 83,70 Euro, höchstens 1 246,20 Euro monatlich).

Altersgrenzen steigen weiter
Für 1957 geborene Versicherte, die 2020 die abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte (Rente ab 63) erhalten können, erhöht sich die Altersgrenze um zwei Monate auf 63 Jahre und 10 Monate. Bei den anderen Altersrenten steigen die Altersgrenzen wegen der Rente mit 67 um einen weiteren Monat, sodass 1955 Geborene eine abschlagsfreie Regelaltersrente erst mit 65 Jahren und 9 Monaten erhalten.



Beitragssatz bleibt unverändert
Der Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung bleibt auch 2020 unverändert bei 18,6 Prozent. Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen je die Hälfte.

Ihr Kontakt vor Ort:
Verbandsgemeinde Hachenburg, Versicherungsamt, Stefanie Kouril, Telefon: 02662/801-165,
E-Mail: s.kouril@hachenburg-vg.de.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Werte in der Rentenversicherung ab Januar 2020

1 Kommentar

Guten Tag wünsche ich Ihnen. Ich bin 63Jahre alt also1956geboren.seit 2015 bin ich Querschnitt gelähmt. Derzeit bekomme ich 493Euro Rente.Das ist sehr wenig. Ich habe 10Jahre Fehlzeiten.aber dadurch das ich wegen der Krankheit nicht mehr arbeiten kann hätte ich mir eine Angleichung gewünscht. Mir ist dadurch die Chance für den Ausgleich der Fehlzeiten.aber verwert.Das ist schade. MfG Rolf Witte.
#1 von Witte Rolf , am 23.12.2019 um 09:04 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Infoabend: Wissenswertes zur Grundsteuer in Rennerod

Rennerod. Der CDU-Gemeindeverband Rennerod konnte für den Infoabend als Gastreferent Dr. jur. Wolfgang Kögler, Rechtsanwalt ...

Volksparteien auf kommunaler Ebene - wohin geht die Entwicklung?

Nistertal. Bei der Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung sollte aber auch die kommunale Ebene nicht vernachlässigt ...

Grüne Fraktion beantragt Wasserstudie

Montabaur. „Wir leben in Zeiten der Klimakrise. Zum einen haben wir auch im Westerwald immer weniger Niederschlag, zum anderen ...

Info-Abend der CDU zur Grundsteuerreform

Caan. Damit die Grundlagen festgestellt werden können, sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken bzw. Betrieben ...

1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch

Wirges. Darauf möchte die SPD Wirges Antworten und Ausblicke geben und lädt recht herzlich alle interessierten Bürger am ...

Gespräch mit Bankenvertretern: Westerwälder Banken und Sparkassen in bewegten Zeiten

Hachenburg. Neben der Information der Kommunalpolitiker über aktuelle währungs- und finanzpolitische Fragen diente die Zusammenkunft ...

Weitere Artikel


Jahresabschlusswanderungen mit dem NABU im Westerwaldkreis

Rehe/Langenbach/Hundsangen. Die NABU-Gruppe Rennerod und Umgebung trifft sich am Samstag, den 28. Dezember, um 10 Uhr am ...

Neujahrsschießen für Jedermann in Montabaur

Montabaur. Geschossen wird mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf Glücksscheiben, aufgelegt auf 50 Meter Distanz. Parallel treten ...

Umweltverband NI lädt zum Wald-Sonntag im Nauberg ein

Mörlen. Der Nauberg im Oberwesterwald in Rheinland-Pfalz ist ein unzerschnittener, bewaldeter Höhenrücken mit einem einzigartigen ...

Vincenz-Stroke Unit erfolgreich rezertifiziert

Limburg. Die externe Qualitätsprüfung belegt zudem, dass die Abteilung in enger Vernetzung mit den anderen medizinischen ...

EWM-Cup 2020 in der Rundsporthalle Hachenburg

Hachenburg. Die Gruppeneinteilung sieht wie folgt aus:

Gruppe A
SV Gehlert
1. FC Offhausen/Herkersdorf
SG ...

Rockets gewinnen mit 6:0 in Hamm

Diez-Limburg. Waren die Raketen ohne Kapitän Kevin Lavallee, Verteidiger Leonardo Ewald und Keeper Tim Stenger angereist, ...

Werbung