Werbung

Nachricht vom 18.12.2019    

Großes Nikolaus-Bambini-Turnier des SV Heiligenroth

Am 7. Dezember fand das traditionelle Nikolaus-Bambini-Turnier des SV Heiligenroth statt. Auch die mittlerweile 27. Auflage des jährlichen Treffs brachte allen kleinen Nachwuchskickern wieder viel Spaß. Bereits im Vorfeld mussten die Organisatoren einen Anmeldestopp vermelden, da man mit 18 teilnehmenden Teams an die Kapazitätsgrenze für ein Eintages-Turnier in der Vogelsanghalle Heiligenroth gestoßen war.

Nikolaus bei den Bambini. Fotos: SV Heiligenroth

Heiligenroth. Nach einer kurzfristigen, krankheitsbedingten Absage nahmen schlussendlich 17 Teams mit 160 Kindern am Spielgeschehen teil.

Die teilweise mit mehreren Mannschaften angetretenen Vereine JSG Elbert/Niederelbert/Stahlhofen, TuS Montabaur, ESV Siershahn, SG Ahrbach, JSG Saynbachtal Selters, SG Haiderbach, SF Eisbachtal, JK Horressen, EGC Wirges, und SV Melsbach wurden in drei altersgerechte Gruppen der Jahrgänge 2013 oder 2014 und jünger eingeteilt, sodass die Wartezeiten für die Kids stets kurz gehalten werden konnten.

Am gesamten Tag, an dem für alle Kinder und Erwachsenen Informationen zu den DFB-Doppelpass-Aktionen "Alkoholfrei Sport genießen" und "Kinder stark machen" verteilt wurden, standen keine Ergebnisse sondern Spiel und Spaß im Vordergrund. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde, Medaille und zur großen Überraschung ein kleines Geschenk vom Nikolaus.

Aufgrund der anhaltenden Beliebtheit des Turniers laufen schon die Planungen für das nächste Jahr, dann aufgrund der anstehenden Hallensanierung in Heiligenroth ausnahmsweise in der Kreissporthalle 1 in Montabaur. (Sven Reichwein)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Großes Nikolaus-Bambini-Turnier des SV Heiligenroth

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Netzwerk Medien-Stark Hachenburg

Hachenburg. Erziehende und Lehrende stellt das vor große Herausforderungen. Zum einen, weil sich die digitale Welt rasant ...

WW-Botschafter unterstützt „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Der passionierte Naturfreund möchte mit seinem Engagement „den Blick für das brennende Thema unserer Zeit ...

Naturschützer sehen Politikeräußerungen zum Nauberg kritisch

Hachenburg. „Es fällt schwer, der Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von Politikern zu vertrauen, die sich kurz vor Wahlen ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Derwischer Carnevals Verein startet 2020 Zeitreise im Kartenvorverkauf

Dernbach. Der Kartenvorverkauf wird nicht mehr „nur“ über das bekannte Karten-Telefon (02602 – 60831) abgewickelt, nein. ...

Buchtipp: „Das Verbrechen wohnt gleich nebenan“ von Hans-Werner Lücker

Dierdorf/Hamburg. Beim Schreiben hat den Autor wiederholt eine Frage beschäftigt, die er mit seinem neuen Buch auch an die ...

VG-Rat Hachenburg schreibt Flächennutzungsplan fort

Hachenburg. Folgende Änderungen wurden beschlossen:

• Alpenrod: Ausweisung einer Fläche für Gemeinbedarf; circa 0,12 Hektar ...

Tristan Ahrens ist Jugendwart der Feuerwehr Oberelbert

Oberelbert. Künftig wird er die 15 aktiven Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Oberelbert - sie sind zwischen 10 und 17 Jahre ...

SGD Nord: Europäische Wasserrahmenrichtlinie geht in die 3. Runde

Region. Seit der Aufstellung des Bewirtschaftungsplans und der Maßnahmenprogramme im Jahr 2009 werden kontinuierlich Maßnahmen ...

Spende für die Westerwälder Seenplatte

Montabaur. Den Westerwäldern stiften die Seen regionale Identität, und Tieren und Pflanzen sowie den Kindern und Enkeln einen ...

Werbung