Werbung

Nachricht vom 17.12.2019    

MGV „Frohsinn“ Hübingen setzte tollen Schlussakkord im Jubiläumsjahr

Den Abschluss seines Jubiläumsjahres feierte der MGV „Frohsinn“ Hübingen mit einem „Vorweihnachtlichen Singen“ in der Hübinger Buchfinkenlandhalle. Kurzfristig hatten die Organisatoren den für draußen geplanten Schlussakkord ihres 100-jährigen Geburtstages aufgrund der Wetterlage in die festlich geschmückte Halle verlegt. Und das war gut so.

Ein Aushängeschild im Jubiläumsjahr des MGV „Frohsinn“ Hübingen war der eigens für den Geburtstag gegründete Jubiläumsprojektchor. Die Begeisterung der vielen Sängerinnen und Sänger war auch bei der letzten Jubiläumsveranstaltung deutlich spürbar. Foto J. Schmengler

Hübingen. Über fast drei Stunden bot der Jubilar wieder einmal vor großem Publikum ein abwechslungsreiches auf die Vorweihnachtszeit abgestimmtes Bühnenprogramm, das bei Wind und Wetter auf dem Außengelände zum großen Teil „ins Wasser gefallen“ wäre. „Unsere vorausschauenden Schlechtwetterplanungen haben uns im Jubiläumsjahr wie schon bei „Bella Italia“ im Sommer richtig gut getan und zeigten sich am Ende vielleicht sogar als die bessere Lösung“, meinte dazu der sichtlich zufriedene 1. Vorsitzende des Hübinger Männerchores, Ulrich Quirmbach. Der Chef der Hübinger Sänger dankte allen Sängerinnen und Sängern, den Musikern und vor allem den vielen Helferinnen und Helfer, die über das ganze Jahr feste mit angepackt haben: „Ohne Eure große Unterstützung vor und hinter der Bühne wäre uns dieses Jubiläumsjahr so nicht möglich gewesen“, meinte Quirmbach. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an den Festausschuss, der über mehr als zwei Jahre und rund 50 Festausschusssitzungen sehr kreativ und engagiert geplant und organisiert habe. Ein großes Lob erhielt auch Chorleiter Wolfgang Tüncher für sein herausragendes Engagement in den vergangenen Monaten.



Den Schlusspunkt auf das ereignisreiche Jubiläumsjahr setzte neben den „Frohsinn-Sängern“ eine Abordnung des Orchesters Lahnsin(n)fonie aus Nassau/Lahn, die „Hübinger Dorfmusikanten“ und der Jubiläumsprojektchor, der unter der Leitung von Chorleiter Wolfgang Tüncher wieder einmal für nachhaltigen Beifall sorgte.

Bestens aufgestellt präsentierte sich der Kinder- und Jugendchor Buchfinkenland unter der Leitung von Mario Siry, der mit weihnachtlichen Klängen ebenso das Publikum begeisterte wie mit modernen Popsongs. Bevor man das Ende des erfolgreichen Jubiläumsjahres nach dem offiziellen Programm nochmals so richtig feierte, beschenkte der Nikolaus die vielen kleinen Gäste der letzten Jubiläumsveranstaltung des MGV „Frohsinn“.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: MGV „Frohsinn“ Hübingen setzte tollen Schlussakkord im Jubiläumsjahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Wirtschaft, Artikel vom 18.10.2021

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Die Grundidee von „Wir Westerwälder“ ist so einfach wie klar: Zusammen sind wir stark! „Wir Westerwälder“-Verwaltungsrat tauschte sich über vernetze Marketing-Maßnahmen der Region Westerwald aus.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Nachcorona-Aufbruch-Plenum" der Kleinkünstler

Montabaur. Viele im Kulturbereich haben sich im Westerwald in der Corona-Pandemie die Frage gestellt: werden wir überhaupt ...

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

Montabaur. Unübersehbar ist bereits von Weitem, dass der Forst auch hier schweren Schaden genommen hat. Nach verschiedenen ...

Westerwälder Vogelfreunde präsentierten ihre gefiederten Schönheiten

Helferskirchen. Der Besucherstrom, der während der Ausstellung zur mittlerweile 24. Vogelausstellung der Westerwälder Vogelfreunde ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Bei der Wahl zum „Vogel des Jahres 2022“ mitmachen

Region. Im Vorfeld haben Vogelkundler des NABU eine Auswahl von fünf Arten getroffen, für die ab heute abgestimmt werden ...

Jürgen Klockner ist neuer Schützenkönig

Montabaur. Am 2. Oktober um 16.44 Uhr war es so weit: Der 218. Schuss auf den hölzernen Königsvogel krönt Jürgen Klockner ...

Weitere Artikel


Nach Spiegelunfall geflüchtet – Zeugen gesucht

Simmern. Am Dienstag kam es auf der K84 zwischen Simmern und Urbar, circa 300 Meter hinter der Einfahrt zum Landwirtschaftsbetrieb ...

Im Mittelpunkt steht der Dienst am Menschen

Dierdorf/Selters. Wertvoller Dienst
Die „Grüne Damen“ leisten im KHDS einen wertvollen Dienst. Regelmäßig besuchen sie ...

Verbandsgemeinderat Hachenburg änderte Hauptsatzung

Hachenburg. „Paragraph 10: Aufwandsentschädigung für Feuerwehrangehörige“

(1) Die ehrenamtlichen Wehrleiter, die Wehrführer ...

FC Bayern Fanclub Hoher Westerwald spendet für guten Zweck

Hachenburg. Die Spendendgelder kamen bei einem im August veranstalteten Lebendkickerturnier zusammen.

Auch im nächsten ...

Vollsperrung der L327 zwischen Horressen und Niederelbert beendet

Niederelbert. Die Bushaltestellen des RMV an der B49 in Richtung Koblenz, beziehungsweise Montabaur werden ab dem 1. Januar ...

Rekordhaushalt für Verbandsgemeinde Montabaur

Montabaur. In 2020 und 2021 sollen keine Kredite aufgenommen, aber dafür kräftig alte Schulden getilgt werden. Ergebnis- ...

Werbung