Werbung

Nachricht vom 16.12.2019    

Johannes Blaum spendet 500 Euro für Hospiz St. Thomas

Immer wieder gibt es Diskussionen darüber, was man mit Lebensmitteln macht, deren Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) abgelaufen ist. Sie sind qualititativ völlig unbedenklich, dürfen jedoch nicht mehr verkauft werden. Kaufmann Johannes Blaum, der in Meudt das Lebensmittelgeschäft „nah & gut“ leitet, hat aus dieser gesetzlichen Vorgabe eine wunderbare Aktion gemacht.

Johannes Blaum senior und Johannes Blaum junior freuen sich, dass sie Eva-Maria Hebgen die Spende überreichen dürfen. Foto: Dernbacher Gruppe Katharina Kasper

Dernbach. „Gegen eine Spende für das Hospiz St. Thomas in Dernbach können Kunden diese Lebensmittel mit nach Hause nehmen“, sagt Johannes Blaum. Das wird rege angenommen. Im Kassenbereich steht ein Regal mit Lebensmitteln, deren MHD abgelaufen ist. Kunden können sich daraus bedienen und in das Sparschwein eine kleine Spende werfen. Ein Schild weist darauf hin, dass die Spende an das Dernbacher Hospiz geht. 500 Euro sind seit Anfang August in dem Sparschwein gelandet.

Und dieses Geld durfte Eva-Maria Hebgen, Leiterin des Hospizes St. Thomas, nun abholen. „Das ist mein Lebensmittelgeschäft“, sagt Eva-Maria Hebgen. „Ich wohne hier und kaufe hier regelmäßig ein. Aus einem Alltagsgespräch mit Johannes Blaum entstand die Idee das Geld dem Hospiz zugutekommen zu lassen.“

Das Hospiz freut sich immer wieder über Spenden, mit deren Hilfe den schwerstkranken Menschen zusätzlich besondere Zuwendungen, Anwendungen oder auch kleine Feiern ermöglicht werden können.

Das Hospiz St. Thomas wurde vor knapp zwei Jahren in Dernbach eröffnet. Seine hervorragende Arbeit ist in der Bevölkerung inzwischen angekommen, so dass der Einrichtung immer wieder großzügige Unterstützung aus der Region zugutekommt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Johannes Blaum spendet 500 Euro für Hospiz St. Thomas

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 06.03.2021

Scheunenbrand in Deesen

Scheunenbrand in Deesen

Ein Klassiker in der Brandbekämpfung rief Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in Aktion: Noch nicht erkaltete Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, setzte diese und in der Folge eine Scheune in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden.


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

In der letzten Folge von "Germany’s Next Top-Model - by Heidi Klum" am 4. März bangten die Kandidatinnen bereits vor dem angekündigten Umstyling. Die meisten hatten Angst um ihre schönen langen Haare, die sie jahrelang gepflegt hatten.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Frauen im Westerwaldkreis besonders stark von Folgen der Pandemie betroffen

Region. „Insbesondere Minijobs werden in der Krise zunehmend zur Karrierefalle“, kritisiert Bezirksvorsitzender Walter Schneider. ...

300 Euro für die Hospizarbeit in Hadamar

Wallmerod. Die beiden Geschäftsführer des Hair & Beauty House in Wallmerod haben sich Ende letzten Jahres dazu entschieden, ...

Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

Nistertal. Die Birkenhof-Brennerei im Westerwald wurde 1848 gegründet, Jonas ist die achte Generation. Schon mit 15, 16 macht ...

Westerwald Bank: Starkes Wachstum in schwierigen Zeiten

Hachenburg. Die Bilanzsumme wuchs um 11,2 Prozent auf 3,42 Milliarden Euro. Dabei konnte das Kreditgeschäft um 5,8 Prozent ...

Neuer Markenauftritt: Schäfer Shop definiert sich neu

Betzdorf. Mit dem neuen Claim „einfach. erstklassig. arbeiten." unterstreicht Schäfer Shop die eigene Haltung und positioniert ...

EVM stellt an Tankstellen auf Biogas um

Koblenz. Tanken Fahrer an den Erdgastankstellen der Energieversorgung Mittelrhein (evm), fahren sie sogar nahezu klimaneutral. ...

Weitere Artikel


Tierisch Freude schenken - besondere Ideen vom Zoo Neuwied

Neuwied. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte ...

Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Kammerchor Marienstatt schürt Vorfreude auf Weihnachten

Hachenburg. So stehen der Doppelchor „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Michael Praetorius und das vielstimmige „Lux Aurumque“ ...

Silvestersternfackelwanderung Westerwald-Vereins

Hübingen. Drei Fackelzüge von Hübingen, Gackenbach und Horbach setzen sich gleichzeitig in Bewegung und vereinen sich auf ...

SG Westerburg-Gemünden-Willmenrod: Schäfer kommt für Meuer

Westerburg/Gemünden/Willmenrod. „Wir danken Oli, dass er in der vergangenen Saison eingesprungen ist und sich erneut für ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Werbung