Werbung

Nachricht vom 12.12.2019    

Limburg-Kalender ausverkauft: 4.000 Euro für St. Vincenz-Hospital

Ein besonders großzügiges Weihnachtsgeschenk erhielt die Stiftung St. Vincenz-Hospital in diesem Jahr schon vor Heilig Abend: 4.000 Euro betrug der Verkaufserlös des zugunsten der Stiftung verkauften Limburg-Kalenders. Martin Richard, Vorsitzender der Stiftung St. Vincenz-Hospital, hatte den Kalender aus eigens fotografierten Limburg-Impressionen zusammengestellt und auch die Kosten für den Druck getragen, sodass der Verkaufserlös zu 100 Prozent der Stiftung zur Unterstützung ihrer zahlreichen Projekte zugutekommt.

St. Vincenz-Hospital Limburg. Foto: St. Vincenz-Hospital

Limburg. Der Andrang auf den Kalender mit den farbenfrohen Motiven der Limburger Altstadt war so groß, dass die ersten 300 Exemplare innerhalb weniger Tage restlos ausverkauft gewesen waren. Diese positive Resonanz hatte den ehemaligen Limburger Bürgermeister dermaßen gefreut, dass er kurzerhand 100 weitere Exemplare hatte nachdrucken lassen, die ebenfalls nach kürzester Zeit vergriffen waren. „Ich bin von diesem großen Erfolg wirklich überwältigt und möchte allen, die den Kalender erworben haben, auch im Namen der Stiftung herzlich danken!“, so Richard. Darüber hinaus habe ihn diese positive Erfahrung dazu ermutigt, auch im kommenden Jahr einen Kalender zu gestalten – mit neuen spannenden Bildern und in einer höheren Auflage.

Mit dem Erlös will die Stiftung St. Vincenz-Hospital auch weiterhin Angebote für Patienten und Besucher schaffen, die über das normale Maß eines Krankenhauses hinausgehen. Sie unterstützt von daher zahlreiche Projekte, die über das eigentliche Krankenhausbudget nicht abrechenbar sind, für den Charakter einer Klinik mit christlichem Hintergrund jedoch unverzichtbar. Zu diesen verschiedenen Projekten gehören beispielsweise die Unterstützung der Palliativstation, die Förderung der Ordensgemeinschaft, die Finanzierung der Kunst- und Musiktherapie sowie die Unterstützung von Brustkrebspatientinnen und Projekten in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. (Frederike Hackenbroch)



Kommentare zu: Limburg-Kalender ausverkauft: 4.000 Euro für St. Vincenz-Hospital

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

In der jüngsten Vergangenheit ist der Öffentlichkeit und der Politik bewusst geworden, wie kritisch die ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen ist. Deswegen haben verschiedene Akteure im Gesundheitswesen mit Unterstützung der VG-Verwaltung und des Krankenhauses Selters vor Monaten einen Verein gegründet, der mit verschiedenen Aktivitäten zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung in der VG Selters beitragen möchte.


Instandsetzung des Brückenbauwerks bei Hirtscheid

Der LBM Diez weist darauf hin, dass die L 281 zwischen Hachenburg und Büdingen wegen Brückeninstandsetzungsarbeiten ab dem 13. Juli, bis voraussichtlich zum 14. August voll gesperrt wird.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gelebte Ökumene statt Sommerfest auf dem Hachenburger Marktplatz

Hachenburg/Kroppach/Alpenrod. Die Evangelischen Kirchengemeinden der Region Hachenburg nutzen die Gelegenheit zu einem gemeinsamen ...

Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

Selters. Auch wenn die Aktivitäten durch die Corona Pandemie ins Stocken geraten sind, freut sich Dr. Wolfgang Renz, der ...

Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Zweimal Verkehrsunfallflucht - Zeugenhinweise erbeten

Hachenburg. Am 11. Dezember ereignet sich zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr auf dem Parkplatz der Bäckerei Hehl in der Graf-Heinrich-Straße ...

Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Altenkirchen. Das neue DRK-Krankenhaus, das anstelle der Hospitäler in Altenkirchen und Hachenburg tritt, soll am "Standort ...

Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft

Montabaur. Unter dem Titel „Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“ werden sich die Jugendlichen ...

Jugendzentrum ins Kino: „2040 - Wir retten die Welt“

Hachenburg. Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. ...

Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Verkehrsunfallflucht in Dreikirchen

Dreikirchen. Am 11. Dezember kam es in der Zeit zwischen 18 Uhr und 19:10 Uhr in der Ringstraße in Dreikirchen zu einer Verkehrsunfallflucht. ...

Werbung