Werbung

Nachricht vom 09.12.2019    

Saisonfinale mit Auswärtssieg beim ASV Ludwigshafen

Mit einem 20:13 konnten die WKILOGRAMM-Ringer der Wettkampfgemeinschaft (WKG) Metternich/Rübenach Boden noch einmal einen Sieg im letzten Kampf der Saison beim ASV Ludwigshafen erkämpfen. Die Hausherren machten vorweihnachtliche Geschenke und ließen drei Gewichtsklassen unbesetzt. Die Ringer aus dem Westerwald und Koblenz mussten ihrerseits die 98 Kilo-Klasse leerlaufen lassen.

Mannschaft 2019: WKG Metternich/Rübenach/Boden. Fotograf: Markus Hartenfels

Boden/Ludwigshafen. Simon Dieterle musste sich im ersten Kampf Mohammad Karim Faizi nach einem ständigen Schlagabtausch mit 14:9 geschlagen geben. Noch punktreicher verlief die Begegnung im 86 Kilogramm-Limit. In einem Kampf mit sehenswerten Techniken behielt Marco Stomberg am Ende die Oberhand und schulterte beim Stand von 20:13 seinen Gegner Enver Gantemirov. Marvin Schönbild startete gut in den Kampf und führte scheinbar sicher. Jedoch nutzte Farzad Sarwari einen Moment der Unachtsamkeit und schulterte Marvin noch in der ersten Kampfhälfte.

Jakob Hergenröther brauchte nicht lange bis er sich sein Gegenüber zurechtgelegt hatte und ihn nach gerade einmal 45 Sekunden Kampfzeit touchte. Noch angeschlagen, stellte Frederik Brandt sich in den Dienst der Mannschaft und kämpfte aufopferungsvoll. Nach der vollen Kampfzeit von sechs Minuten musste er sich mit 10:2 gegen Abdurrahman Elibol geschlagen geben. Asadullah Najibullah (61 Kilogramm), Marlon Schaefer (75 Kilogramm) und Philipp Dieterle (130 Kilogramm) bekamen ihre Punkte bereits an der Waage, da die Gastgeber in den Gewichtsklassen keinen Ringer aufbieten konnte.

Nach diesem kurzen Endspurt in der Rheinland-Pfalz-Liga sicherten sich die WKG-Ringer den vierten Platz in der Abschlusstabelle. Nach vielen Ausfällen und Verletzungen die sich durch die gesamte Saison zogen, zeigten sich die Verantwortlichen mit dem Ergebnis zufrieden. (Markus Hartenfels)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Saisonfinale mit Auswärtssieg beim ASV Ludwigshafen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


FCK-Fanclub spendet über die Jahre mehr als 10.000 Euro

Seit 27 Jahren organisiert Gerhard Hehl, Vorsitzender des FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen, ein jährliches Tippspiel zur Fußball-Bundesliga. 2020 konnte er 1.800 Euro Erlös aus dem Tippspiel an das Hospiz St. Thomas überweisen. Insgesamt hat der Fanclub des 1. FC Kaiserslautern so über die letzten sechs Jahre stolze 10.400 Euro an Spenden zusammengebracht. Corona-bedingt mussten sowohl die traditionelle Siegerehrungsfeier als auch die persönliche Spendenübergabe im Hospiz ausfallen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


24 Stunden Radrennen im Westerwald

Hachenburg. Das Basislager wurde in Daniels Carport in Pracht aufgeschlagen. Die Strecke bestand aus einem knapp 13 Kilometer ...

Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Weitere Artikel


Ausverkaufter Kultur-Keller mit „Schässelong“ am zweiten Adventssonntag

Westerburg. Die vier Musiker dürften den meisten bekannt sein aus der Formation „Some Songs“, wo alle sonst ihre musikalischen ...

Erfolgreiches „Open Practice“ bei den Farmers

Montabaur. „Ein sehr positiver Tag“, zog Treber Bilanz. „Es war mir wichtig, die Spieler in Action zu sehen. Vor allem war ...

Die „etwas andere Weihnachtsgeschichte“ von Melancholie und Liebe

Enspel. Jedes der bislang sieben Konzertprogramme der „… etwas anderen Weihnachtsgeschichte“ hat ihre Eigenheit, ihren eigenen ...

BfDI verhängt Geldbuße gegen 1&1 Telecom GmbH in Millionenhöhe

Montabaur. Zur Begründung wird genannt, das Unternehmen hatte keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, ...

Reaktionen zum Krankenhaus-Standort: „Nach vorne schauen“

Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen: "Ich respektiere die Entscheidung der Landesregierung für den Krankenhausstandort ...

Bürgerinitiative „7-Wege-Gegenwind“ plante für 2020

Ransbach-Baumbach. In gewohnter Manier informierte der Vorsitzende der BI die Mitglieder und Freunde über die aktuellen Geschehnisse ...

Werbung