Werbung

Nachricht vom 09.12.2019    

Rockets schlagen Ratingen zweistellig

Kantersieg gegen Ratingen: Die Rockets fertigen am Sonntagabend die Ice Aliens mit 11:2 (3:1, 4:0, 4:1) ab und unterstreichen einmal mehr ihre momentane Ausnahmestellung in der Liga. Mit dem Heimsieg und einem Sechs-Punkte-Wochenende baute die EG Diez-Limburg die Tabellenführung in der Regionalliga West weiter aus.

(Nils Krämer trifft zum 3:0. Fotos: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Was tun, wenn der Topscorer der Liga, zugleich Kapitän und Leader, verletzt ausfällt? Die Frage musste sich Rockets-Trainer Frank Petrozza zwischen Freitagabend und Sonntagabend stellen - und vor allem auch beantworten. Kevin Lavallee wird über Wochen fehlen, es braucht jetzt einen Plan B. Der hieß am Sonntagabend: Dominik Luft rückt als Center in die erste Reihe, ebenso Außenstürmer Andre Bruch - beide liefen an der Seite von RJ Reed auf. Damit ließ Petrozza die sehr gut funktionierende Reihe mit Kyle Piwowarczyk, Tobias Schwab und Konstantin Firsanov zusammen. Und auch Julian Grund, David Lademann und Philipp Maier sowie die vierte Reihe mit Pablo Gimenez, Kim Mainzer und wechselndem Mitspieler sollten für gutes Tempo und Offensivaktionen auf dem Eis sorgen.

Für den Türöffner brauchte es jedoch eine Überzahlsituation, verwandelt von RJ Reed (8.). Dem folgte nur elf Sekunden später das 2:0 durch Dominik Luft - und weitere zwei Minuten später das 3:0 durch Nils Krämer (10.). Die Ice Aliens schienen angezählt, sorgten jedoch für angespannte Stimmung in der ersten Drittelpause. Denn die Rockets verloren in Überzahl unnötig die Scheibe, der von der Strafbank kommende Simon Migas durfte so ungestört ein Break fahren und auf 1:3 verkürzen (14.).

„Das darf uns nicht passieren", ärgerte sich Frank Petrozza. „Wir haben das Spiel im Griff, müssen da einfach besser aufpassen und vor allem in Überzahl nicht unser System verlassen." Mit Beginn des zweiten Abschnitts aber waren die Rockets endgültig in der Spur - und die Gäste mit vier Gegentreffern noch gut bedient. Tobias Schwab (24., 40.), RJ Reed (35.) und Julian Grund (37.) erhöhten auf 7:1. Auf der Gegenseite zeigte Jan Guryca einmal mehr seine Klasse, als er eine Scheibe aus kürzester Distanz mit der Fanghand noch aus dem Winkel fischte.

Im letzten Drittel konnten die Ice Aliens zunächst auf 2:7 verkürzen (Dustin Schumacher, 42.), der nun für Felix Zerbe zwischen den Pfosten stehende Thomas Pedaring musste jedoch auch noch vier Mal hinter sich greifen. RJ Reed (42.), Andre Bruch (52.), Kyle Piwowarczyk (58.) und Julian Grund (59.) schraubten das Ergebnis noch auf 11:2 in die Höhe. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

Das Ergebnis war Gästetrainer Andrej Fuchs derart auf's Gemüt geschlagen, dass er der Pressekonferenz nach dem Spiel fern blieb und lieber im Mannschaftsbus Platz nahm. Frank Petrozza hatte dagegen etwas zu sagen: „Es war wichtig zu sehen, wie die Mannschaft auf den Ausfall ihres Leaders reagiert. Die Jungs haben das sehr gut gemacht. Wir haben das Spiel über weite Phasen dominiert und uns verdient die drei Punkte geholt. Gefallen haben mir auch heute wieder die Special Teams. Im Powerplay haben wir schöne Tore geschossen, in Unterzahl haben wir zudem kein Tor kassiert und noch einen Treffer gemacht."

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Günther, Krämer, Mörschler, Naumann, Ewald - Reed, Lademann, Piwowarczyk, Schwab, Maier, Luft, Bruch, Firsanov, Grund, Mainzer, Gimenez.

Schiedsrichter: Hahn. Zuschauer: 161.

Tore: 1:0 RJ Reed (8., Überzahl), 2:0 Dominik Luft (8.), 3:0 Nils Krämer (10.), 3:1 Simon Migas (14.), 4:1 Tobias Schwab (24.), 5:1 RJ Reed (35.), 6:1 Julian Grund (37., Unterzahl), 7:1 Tobias Schwab (40., Überzahl), 7:2 Dustin Schumacher (42.), 8:2 RJ Reed (42., Überzahl), 9:2 Andre Bruch (52., Überzahl), 10:2 Kyle Piwowarczyk (58.), 11:2 Julian Grund (59.).

Strafminuten: Diez-Limburg 8, Dinslaken 18.

Der Ausblick:
Freitag, 27. Dezember, 20.30 Uhr: EGDL versus Neuwied. (Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rockets schlagen Ratingen zweistellig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 27.01.2020

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Nun ist es „offiziell“: Aus dem ehemaligen „Wilddieb“ am Zoll in Höhr-Grenzhausen wurde das Restaurant und Bar „Fischer`s“. In monatelanger Arbeit haben der Eigentümer, die Schützengesellschaft „Germania „ Grenzhausen 1861 e.V., und die neuen Pächter Michelle Fischer und Sascha Limberg die Räumlichkeiten aufwendig und „mit viel Liebe zum Detail“ renoviert.


Region, Artikel vom 28.01.2020

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Am heutigen Dienstagmittag, den 28. Januar, um 12.10 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 292 ein Verkehrsunfall, bei dem der 54-jährige Fahrer eines Suzuki tödlich verunglückte. Die Polizei sucht Zeugen.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Neue Pumpen für die Feuerwehren Heilberscheid und Nomborn

Das Interesse an den neuen Pumpen war groß: Andree Stein, der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur, freute sich, dass so viele Feuerwehrleute ins Feuerwehrhaus nach Nentershausen gekommen waren. Der Anlass war allerdings auch ein Grund zur Freude: Die Löschgruppen aus Heilberscheid und Nomborn erhielten je eine neue tragbare Pumpe für ihre Feuerwehrfahrzeuge.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets verlieren auswärts in Neuwied

Diez-Limburg. „Gratulation an Neuwied. Die Bären haben verdient gewonnen.“ Frank Petrozza suchte am Sonntagabend nicht lange ...

SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Weitere Artikel


Neueröffnung Nähstübchen in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für das Jahr 2020 ist eine Vielzahl an Kursangeboten geplant. Tagsüber kann man sich zum Nähtreff anmelden. ...

„evm mit Herz“ unterstützt die neue Bücherei in Roßbach/WW

Roßbach. Das wollte Harald Satorius gerne unterstützen. So reichte der Teamleiter der Kundenbetreuung bei der Energieversorgung ...

Schule Norken erhält Förderzusage aus Digital-Pakt Schule

Norken. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte gemeinsam mit Dr. Ulrich Link, Mitglied ...

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Heiligenroth. Am 7. Dezember, in der Zeit zwischen 14:30 und 15:20 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Real-Marktes ...

Autofahrer unter Alkoholeinfluss am Nikolaustag

Steinebach an der Wied. Am 6. Dezember, gegen 17:30 Uhr, wurde durch einen Verkehrsteilnehmer ein auf der L 292 zwischen ...

Nikolausfeier des Kinderturnclubs in der Turnhalle Hachenburg

Hachenburg. Gespannt und voller Erwartung wurden die Turnkinder vom Nikolaus begrüßt. Als Belohnung für das fleißige Training ...

Werbung