Werbung

Nachricht vom 09.12.2019    

Rockets gewinnen Heimspiel gegen Dinslaken

Es war an der Zeit, eine Partie gegen die Dinslaken Kobras mal deutlich zu gestalten - auf dem Eis und im Ergebnis. Das schaffte die EG Diez-Limburg beim 7:2 (2:0, 3:0, 2:2)-Heimsieg. Allerdings hatten kampfstarke Kobras erneut - vor allem zu Beginn - ausreichend Spielanteile, um die Partie ausgeglichener zu gestalten. Am Ende aber setzte sich die Qualität der Gastgeber durch, bei denen Liga-Topscorer Kevin Lavallee nach einem Stockschlag verletzt vom Eis musste und wochenlang ausfallen wird.

Tobias Schwab. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Für die erste Überraschung des Abends sorgte Kobras-Trainer Milan Vanek, als er nicht den in den letzten Vergleichen so starken Marvin Frenzel in den Kasten stellte, sondern seinen Back-up Lucas Eckardt. Der hatte in einer zerfahrenen Anfangsphase zunächst jedoch auch nicht viel zu tun. Erst mit dem Führungstreffer von Tobias Schwab (14.) verlagerte sich das Spielgeschehen vermehrt ins Drittel der Gäste, die wenig später durch den stark aufspielenden Kyle Piwowarczyk das 0:2 schlucken mussten (17.). Das Schussverhältnis nach dem ersten Drittel sprach mit 15:14 für die Gäste, die jedoch aus ihren Chancen kein Kapital schlagen konnten.

Im zweiten Abschnitt hingegen dominierte nur eine Mannschaft: die Rockets. Immer wieder erspielte sich die EGDL Chancen, mit dem Tempo überforderte Kobras wanderten gleich vier Mal auf die Strafbank. Ungestraft, aber nicht ohne Wirkung blieb hingegen ein Stockschlag gegen Kevin Lavallee. Der Routinier fuhr vom Eis, ließ sich kurz checken und fuhr dann direkt weiter ins Krankenhaus. In den nächsten Wochen wird der Topscorer seiner Mannschaft nicht zur Verfügung stehen. Kurz zuvor hatte er jedoch noch das 3:0 für die EGDL erzielt (21.). Die weiteren Tore besorgten Julian Grund im Powerplay (28.) und erneut Kyle Piwowarczyk (40.). Das Schussverhältnis im zweiten Drittel: Rockets 32, Kobras 4.

„Im letzten Drittel waren wir glaube ich mit den Gedanken alle ein bisschen bei Kevin", sagte Rockets-Trainer Frank Petrozza. Seine Mannschaft nahm - gewollt oder ungewollt - einen Gang raus und ließ so die Tore von Jesse Parker (42.) und Martin Benes (53., Überzahl) zu. Auf der Gegenseite trafen Dominik Luft (47.) und erneut Julian Grund (49., Überzahl). Der ungefährdete 7:2-Sieg - der erste deutliche Erfolg im Saisonverlauf gegen ersatzgeschwächte Kobras - war unter Dach und Fach.

„Das Spiel war am Anfang ein wenig zerfahren, da war Dinslaken besser", sagte Petrozza. „Im zweiten Drittel aber haben wir die Partie dominiert und zurecht auch deutlich geführt." Sein Gegenüber, Dinslakens Trainer Milan Vanek, zollte den Rockets „Respekt", in dem er bei der Wahl zum Spieler des Abends bei der EGDL den nicht eingesetzten Ersatz-Keeper Tim Stenger nominierte. Die Rockets nominierten kurzerhand einen eigenen Spieler des Abends und trafen mit Kyle Piwowarczyk, der am Freitagabend sein bisher bestes Spiel im EGDL-Trikot absolvierte, genau den richtigen Mann. Respekt, wem Respekt gebührt.

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Günther, Krämer, Mörschler, Naumann, Ewald - Lavallee, Reed, Lademann, Piwowarczyk, Schwab, Maier, Luft, Bruch, Firsanov, Grund, Mainzer, Gimenez.

Zuschauer: 244.

Tore: 1:0 Tobias Schwab (14.), 2:0 Kyle Piwowarczyk (17.), 3:0 Kevin Lavallee (21.), 4:0 Julian Grund (28., Überzahl), 5:0 Kyle Piwowarczyk (40.), 5:1 Jesse Parker (42.), 6:1 Dominik Luft (47.), 7:1 Julian Grund (49., Überzahl), 7:2 Martin Benes (53., Überzahl).

Strafminuten: Diez-Limburg 8, Dinslaken 14. (Tom Neumann)



Kommentare zu: Rockets gewinnen Heimspiel gegen Dinslaken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Stunden Lenkzeit ohne Pause - Ersatzbus für Fahrgäste

Am Donnerstag, 23. Januar wurde gegen 16:15 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, durch Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz ein mit 18 Fahrgästen besetzter Bus kontrolliert. Der Bus eines deutschen Unternehmens war an ein ausländisches Unternehmen vermietet und wurde im grenzüberschreitenden Linienverkehr eingesetzt. Aktuell war man auf Weg von Südeuropa in das Ruhrgebiet.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

„Liebenscheid!“ – „Da ist doch immer das Schlittenhunderennen“ - Ja genau! - In diesem kleinen Ort findet auch in diesem Jahr nun schon zum 39. Mal das Internationale Schlittenhunderennen statt. Gerne möchte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid e.V. Sie zu dieser traditionsreichen Veranstaltung einladen.


Die Energiewende und ihre Folgen für die Menschen auf dem Land

Es ist sicherlich aufgefallen, dass sich unsere Landschaft, insbesondere unser Wald, gegenwärtig stark verändert. Die laufenden Fällarbeiten führen zwangsläufig zu einem völlig neuen Landschaftsbild. Der Verlust des Waldes hat auch negative Auswirkungen auf den Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum der Menschen im Bereich Haiderbach, Ransbach-Baumbach und Mogendorf.


Region, Artikel vom 25.01.2020

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik ist in aller Munde – sprichwörtlich, denn aktuellen Berechnungen nach nimmt jeder Bundesbürger wöchentlich eine scheckkartengroße Menge an Mikroplastik zu sich. Doch nicht nur in Kosmetika, Schwämmen, Putzlappen, Kaugummi und Waschmitteln findet sich Mikroplastik, auch in unserer Kleidung, die zu etwa 60 Prozent aus Kunstfasern hergestellt ist. So landen bei jedem Waschgang Partikel des Kunststoffes in der Kläranlage, die diese nicht herausfiltern kann. Somit finden die Mikropartikel ihren Weg ins Meer und die Flüsse und als Teil des Klärschlammes auf unsere Felder.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Rockets müssen sich in Herford erst in der Verlängerung geschlagen geben

Diez-Limburg. Meister der Hauptrunde sind sie schon seit knapp zwei Wochen, und trotzdem hat sich eines bei den Rockets nicht ...

EGC Wirges gewinnt Wojnar’s Cup 2020

Wirges. So standen sich aus der heimischen Region die JSG Niederahr, der ESV Siershahn, die Sportfreunde Eisbachtal, die ...

Weitere Artikel


Nikolausfeier des Kinderturnclubs in der Turnhalle Hachenburg

Hachenburg. Gespannt und voller Erwartung wurden die Turnkinder vom Nikolaus begrüßt. Als Belohnung für das fleißige Training ...

Autofahrer unter Alkoholeinfluss am Nikolaustag

Steinebach an der Wied. Am 6. Dezember, gegen 17:30 Uhr, wurde durch einen Verkehrsteilnehmer ein auf der L 292 zwischen ...

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Heiligenroth. Am 7. Dezember, in der Zeit zwischen 14:30 und 15:20 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Real-Marktes ...

Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Altenkirchen. Nun ist es unumstößlich: Das neue Krankenhaus, dass die Rolle der beiden DRK-Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg ...

Personalsituation im Gastgewerbe spitzt sich zu

Koblenz. „Der sogenannte Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die nächste Saison ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte zum Adventskaffee

Bad Marienberg. Zum ersten Mal war der Schüler Leo Wildauer des Evangelischen Gymnasiums dabei, der die Veranstaltung auf ...

Werbung