Werbung

Nachricht vom 07.12.2019    

Adventscafé im Limespavillon

Am 4. Dezember fand das schon traditionelle Adventscafé im Limespavillon statt. MACH MIT e.V., seit März mit einigen neuen Vorstandsmitgliedern, war selbst gespannt, wie viele Gäste der Einladung folgen würden. Die Zahl der Anmeldung war größer als der Raum aufnehmen konnte. So war im wahrsten Sinne des Wortes mit 50 Besuchern „die Hütte voll“. Darüber freuten sich ganz besonders die 1. Vorsitzende Inge Schmidt und der 2. Vorsitzende Eckhard Kilian.

Marko Depping mit Trompete beim Adventscafé im Limespavillon. Fotos: privat

Hillscheid. Inge Schmidt begrüßte die Gäste mit einem „Guten Nachmittag und ein herzliches Willkommen. Wir freuen uns sehr, dass Sie, wie auch die Jahre zuvor, der Einladung gefolgt sind“. Mit einem passenden Weihnachtslied, unter dem „Taktstock“ von Birgit Miller wurde der Nachmittag eingeläutet. Loni Krupp trug das schöne Adventsgedicht „Es ist Advent und alles rennt …“ vor.

Danach durfte das leckere Kuchenbuffet gestürmt werden. Selbstgebackene Köstlichkeiten hielt dieses für die Anwesenden bereit – „von den besten Bäckerinnen aus der Region“, so Inge Schmidt. Nachdem bei bereitgestelltem Kaffee die Leckereien reißenden Absatz gefunden hatten, lauschten die Gäste Hally Sue Rumbach. Sie begeisterte mit ihrem musikalischen Können und ihrer freundlichen Art. Vortragen wollte sie nur zwei Weihnachtslieder, als sie die „Gesellschaft“ verließ, hatte sie mindestens fünf Lieder angestimmt und gemeinsam mit den Gästen gesungen. Da blieb der Applaus nicht aus! Schade, dass sie nicht länger bleiben konnte.

Marko Depping konnte den „Verlust“ aber wundervoll kompensieren. Mit seiner Trompete kündigte er mit dem Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ den Nikolaus an. Und der wusste über manch Anekdötchen zu berichten, die bei Birgit, Hilde, Elke und den Projektgruppen vorgekommen waren. Da blieb das Gelächter nicht aus. Natürlich hatte er auch seinen großen Geschenksack dabei …

Danach lauschten die Anwesenden noch sehr schönen Geschichten, die von Susanne Giraud, Birgit Miller, Loni Krupp, Lore Buchholz und Eckhard Kilian vorgetragen wurden. Die Lachmuskeln freuten sich. Marko inspirierte und verschönerte mit mehreren Weihnachtsliedern auf seiner Trompete den Ausklang des Tages.

Gegen 17:30 Uhr verließ so manch einer den Pavillon mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Durch den großen Einsatz des Orga-Teams, der Musiker, Helfer, Ehrenamtlichen, die zusammen bei der Vorbereitung und Durchführung des Adventscafés, aber auch die bei dem anschließenden Aufräumen mitgeholfen haben, konnte der Tag zu einem schönen Erlebnis werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Adventscafé im Limespavillon

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: 27 neue Fälle -  Inzidenzwert bei 94,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 938 (+27) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 94,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Der Kreis verzeichnet aktuell 284 aktive Fälle.


Höhr-Grenzhausen: Raubüberfall auf Naturkostladen

Heute Mittag, 29. Oktober 2020 kam es gegen 13 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen Naturkostladen in der Hermann-Geisen-Straße. Aktuell fahndet die Polizei noch nach dem Täter. Zur Unterstützung ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


Traktorgespann kommt von Straße ab - Eine Person schwerverletzt

VIDEO | Am 28. Oktober gegen 15.50 Uhr, befuhr der 20 Jahre alte Fahrer mit einem Traktorgespann sowie einem weiteren Fahrzeuginsassen die Kreisstraße 65 von Stockum-Püschen nach Enspel. Das Gespann kam von der Straße ab, der Traktor kippte um und der Beifahrer wurde eingeklemmt.


Kleiner Wäller – Großer Genuss: Zehn Spazier(wander)wege

Bunt sind schon die Wälder … Die Blätter der Bäume strahlen in leuchtenden Farben und mit jedem Schritt begleitet den Wanderer das Knistern der Farbenpracht unter den Sohlen. Die Tage werden kürzer. Ideal für kürzere Touren durch die herbstliche Landschaft des Westerwaldes. Hierzu laden die Kleinen Wäller, neue Spazier(wander)wege mit einer Länge zwischen 2,5 und 8 Kilometern, ein.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Helferinnen sammeln Spenden für Notleidende im Camp Moria

Selters. Etliche Europäer verzweifeln angesichts des Schicksals, das diesen Menschen im Winter droht; manche zucken mit den ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund um Ailertchen

Bad Marienberg. Bernd Ruß erzählte von den unterirdischen Gängen, die zu Übungszwecken gebaut und benutzt wurden. Auch zwei ...

Wegemarkiererinnen und Wegemarkierer gesucht

Bad Marienberg. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sucht der WWV auf seinen Hauptwanderwegen Hauptwanderweg I und Fernwanderweg ...

Förderverein für das Altenheim lädt zum Arbeitseinsatz

Horbach. Ziel ist es, die Einrichtung gerade auch in der schweren Coronazeit zu unterstützen. Damit tragen alle Helfer gemeinsam ...

Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Kadenbach. Durch weniger Gärten verzeichnet der NABU auch einen Rückgang an Luftinsekten als wichtige Bestäuber und Nahrungsquelle ...

Weitere Artikel


Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Montabaur. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann der Verbrauch ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im Dezember

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Mehr als 1.000 Einsendungen bei Ministeriums-Malwettbewerb

Mainz/Region. „Der Malwettbewerb hat vor allem eines ganz deutlich gezeigt: Rheinland-Pfalz ist ein Land begabter Nachwuchskünstlerinnen ...

Gewinner der Verlosung bei "MACH MIT" auf Weihnachtsmarkt in Hilgert

Hilgert. Lenny Depping ist der glückliche Gewinner. Inge Schmidt, von MACH MIT e.V. überbrachte das tolle Knusperhäuschen ...

Leben retten- erste Hilfe stärken

Montabaur. In einem Antrag zu den Haushaltsberatungen im Westerwaldkreis verweist die CDU-Kreistagsfraktion darauf, dass ...

Der Gesellschaft droht eine Fachkräftearmut in der Pflege

Horbach. Das Experiment eines für alle Interessierten offenen Infoabends unter dem Thema „Arm durch Pflege? Was die Altenpflege ...

Werbung