Werbung

Nachricht vom 07.12.2019    

Adventscafé im Limespavillon

Am 4. Dezember fand das schon traditionelle Adventscafé im Limespavillon statt. MACH MIT e.V., seit März mit einigen neuen Vorstandsmitgliedern, war selbst gespannt, wie viele Gäste der Einladung folgen würden. Die Zahl der Anmeldung war größer als der Raum aufnehmen konnte. So war im wahrsten Sinne des Wortes mit 50 Besuchern „die Hütte voll“. Darüber freuten sich ganz besonders die 1. Vorsitzende Inge Schmidt und der 2. Vorsitzende Eckhard Kilian.

Marko Depping mit Trompete beim Adventscafé im Limespavillon. Fotos: privat

Hillscheid. Inge Schmidt begrüßte die Gäste mit einem „Guten Nachmittag und ein herzliches Willkommen. Wir freuen uns sehr, dass Sie, wie auch die Jahre zuvor, der Einladung gefolgt sind“. Mit einem passenden Weihnachtslied, unter dem „Taktstock“ von Birgit Miller wurde der Nachmittag eingeläutet. Loni Krupp trug das schöne Adventsgedicht „Es ist Advent und alles rennt …“ vor.

Danach durfte das leckere Kuchenbuffet gestürmt werden. Selbstgebackene Köstlichkeiten hielt dieses für die Anwesenden bereit – „von den besten Bäckerinnen aus der Region“, so Inge Schmidt. Nachdem bei bereitgestelltem Kaffee die Leckereien reißenden Absatz gefunden hatten, lauschten die Gäste Hally Sue Rumbach. Sie begeisterte mit ihrem musikalischen Können und ihrer freundlichen Art. Vortragen wollte sie nur zwei Weihnachtslieder, als sie die „Gesellschaft“ verließ, hatte sie mindestens fünf Lieder angestimmt und gemeinsam mit den Gästen gesungen. Da blieb der Applaus nicht aus! Schade, dass sie nicht länger bleiben konnte.

Marko Depping konnte den „Verlust“ aber wundervoll kompensieren. Mit seiner Trompete kündigte er mit dem Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ den Nikolaus an. Und der wusste über manch Anekdötchen zu berichten, die bei Birgit, Hilde, Elke und den Projektgruppen vorgekommen waren. Da blieb das Gelächter nicht aus. Natürlich hatte er auch seinen großen Geschenksack dabei …



Danach lauschten die Anwesenden noch sehr schönen Geschichten, die von Susanne Giraud, Birgit Miller, Loni Krupp, Lore Buchholz und Eckhard Kilian vorgetragen wurden. Die Lachmuskeln freuten sich. Marko inspirierte und verschönerte mit mehreren Weihnachtsliedern auf seiner Trompete den Ausklang des Tages.

Gegen 17:30 Uhr verließ so manch einer den Pavillon mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Durch den großen Einsatz des Orga-Teams, der Musiker, Helfer, Ehrenamtlichen, die zusammen bei der Vorbereitung und Durchführung des Adventscafés, aber auch die bei dem anschließenden Aufräumen mitgeholfen haben, konnte der Tag zu einem schönen Erlebnis werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Adventscafé im Limespavillon

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Hachenburg/Region. In Gedenken an ihren Sohn Sebastian gründeten Andreas und Cornelia Stahl die Sebastian Stahl Stiftung. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Anschluss für Kinder der Goethe-Schule

Höhr-Grenzhausen. Aus dem gemeinsamen Spendentopf wurden Tablet-Computer bezahlt, und Sponsor Telefonica packte sowohl einen ...

MGV CÄCILIA Horbach bittet um viele Stimmen

Horbach. „Wir belohnen mit dem Sila Award Chöre, die in Zeiten der Pandemie kreative Wege gefunden und weiterführende Ideen ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Weitere Artikel


Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Montabaur. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann der Verbrauch ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im Dezember

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Mehr als 1.000 Einsendungen bei Ministeriums-Malwettbewerb

Mainz/Region. „Der Malwettbewerb hat vor allem eines ganz deutlich gezeigt: Rheinland-Pfalz ist ein Land begabter Nachwuchskünstlerinnen ...

Gewinner der Verlosung bei "MACH MIT" auf Weihnachtsmarkt in Hilgert

Hilgert. Lenny Depping ist der glückliche Gewinner. Inge Schmidt, von MACH MIT e.V. überbrachte das tolle Knusperhäuschen ...

Leben retten- erste Hilfe stärken

Montabaur. In einem Antrag zu den Haushaltsberatungen im Westerwaldkreis verweist die CDU-Kreistagsfraktion darauf, dass ...

Der Gesellschaft droht eine Fachkräftearmut in der Pflege

Horbach. Das Experiment eines für alle Interessierten offenen Infoabends unter dem Thema „Arm durch Pflege? Was die Altenpflege ...

Werbung