Werbung

Nachricht vom 05.12.2019    

Daubach im Lichterglanz

Ein „Weihnachtskleid“ der ganz besonderen Art verleiht das Blasorchester Daubach am dritten Adventssonntag, 15. Dezember ab 15.30 Uhr, dem Daubacher Ortskern rund um das Heimathaus. Besonderes Highlight der Veranstaltung in diesem Jahr: Der Gospelchor „born again“ des Landesmusikgymnasiums in Montabaur besucht das Dorf auf den Gelbachhöhen.

Erstmalig gibt das Blasorchester Daubach in diesem Jahr seinem traditionellen Adventstreff als „Daubacher Weihnachtszauber“ einen komplett neuen Rahmen. Fotos: privat

Daubach. Strahlende Kinderaugen, weihnachtliche Klänge, warme und bunte Lichter überall, ein weihnachtlicher Duft liegt in der Luft: Erstmalig gibt das Blasorchester Daubach in diesem Jahr seinem traditionellen Adventstreff einen komplett neuen Rahmen.

Musikalisch erwarten die Zuhörer neben klassischen Weihnachtsliedern auch moderne Stücke wie „Last Christmas“ von Wham. Ergänzt wird das Programm des Blasorchesters Daubach in diesem Jahr vom Gospelchor „born again“ des Landesmusikgymnasiums Montabaur unter Leitung von Walter L. Born. Zudem dürfen sich alle Anwesenden auf eine musikalische Überraschung der Extraklasse freuen. Mit Winzerglühwein, Eierpunsch, Waffeln und anderen kulinarischen Spezialitäten ist für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Und natürlich kommen auch die Kleinsten nicht zu kurz: Der Nikolaus hat sich mit einer kleinen Gabe angekündigt.

Unter neuem Dirigat
Mit dem Jahreswechsel beginnt auch für das Blasorchester Daubach eine neue musikalische Ära. In einem offenen Bewerberverfahren hat sich der Musikpädagoge Walter L. Born gegen drei Mitbewerber durchgesetzt und leitet seit dem 1. Dezember den Verein musikalisch an. Johanna Krämer, die dem Verein als stellvertretende Dirigentin erhalten bleibt, übergibt den Dirigentenstab im Rahmen der Veranstaltung an den Berufsmusiker.

Jugendarbeit intensiviert
Mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt präsentieren sich auch die beiden im vergangenen Jahr neu gegründeten Nachwuchsorchester des Blasorchesters unter der Leitung von Christian Frink. Den Auftakt gibt das Juniororchester. Im Anschluss bringt das Jugendorchester sein Können zu Gehör. Begleitet werden die beiden Jugendgruppen abschließend von den Kleinsten aus dem Kindergarten Entdeckungskiste aus Stahlhofen. Mit zwei neuen Gruppen rund um die musikalische Früherziehung und den ersten Berührungen mit Blockflöte und Glockenspiel ergänzt das Blasorchester Daubach seit diesem Herbst die Ausbildung von musikalischen Jungtalenten.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Um den Ausbau der Jugendarbeit des Vereins weiter voranzutreiben, wird um Spenden gebeten. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Daubach im Lichterglanz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Mit Beschluss vom 10. Januar hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz erneut die Beschwerde des Investors, der Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG, gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Koblenz vom 17. Dezember 2019 zurückgewiesen, die Rodung des Waldstückes bei Heiligenroth zuzulassen. Die Beschwerde sei weder begründet noch rechtfertigten die vom Investor dargelegten Gründe „keine vom Verwaltungsgericht abweichende Entscheidung“, so der Beschluss des OVG in Koblenz.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Landesregierung hatte Bau der Ortsumgehung Rennerod für 2019 versprochen

Der örtliche Wahlkreisabgeordnete im Landtag, Michael Wäschenbach, informiert sich in regelmäßigen Abständen über Projekte in der Verbandsgemeinde Rennerod und insbesondere die Maßnahme der B 54 Ortsumgehung Rennerod. So auch zu Beginn 2020. Eigentlich sollten im abgelaufenen Jahr die Bagger gerollt sein.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Dumm gelaufen: Mit dem Auto der Mutter fuhr ein 18-jähriger Fahrschüler heimlich davon, baute in Nentershausen einen Unfall mit Sachschaden und fuhr wieder heim. Leider hatte er bei dem Unfall ein Nummernschild verloren, sodass die Polizei ihm sehr schnell auf die Schliche kam. Diese stellte auch noch Betäubungsmittelkonsum bei dem jungen Mann fest.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Volles Programm in Selters

Selters. Im Forum Selters versucht Michael Feindler, der Feingeist des politischen Kabaretts, am 8. Februar mit sprachlicher ...

Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Marienstatt. An diesem Abend werden ausgewählte literarische Texte von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe vorgetragen. ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Katalyn Hühnerfeld (Bohn – just married): „Krone der SchRöpfung!“

Höhr-Grenzhausen. Wie entscheiden zwischen konventioneller Gurke ohne Plastikhülle oder eingeschweißter von Demeter… und ...

Heinrich-Roth-Realschule plus: ECDL-Prüfungen bestanden

Montabaur. Als ECDL-Prüfungszentrum bietet die Heinrich-Roth-Realschule plus in Montabaur ihren Schülerinnen und Schülern ...

Konzert im Keramikmuseum: „Romantische Leidenschaft“

Höhr-Grenzhausen. Die musikalische Epoche der Romantik ist reich an Höhepunkten. Jedoch zählt Antonin Dvoráks Klavierquintett ...

Weitere Artikel


LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Zwei PKW in Selters geknackt und ausgeraubt

Selters. Im Zeitraum vom 21. November bis 3.Dezember wurden in Selters, Neustraße, aus einem geparkten, verschlossenen Ford ...

EVM ermöglicht Spielküche in integrativer Kindertagesstätte St. Franziskus

Wirges. Damit kann er einen Herzenswunsch der integrativen Kindertagesstätte St. Franziskus erfüllen: Die Anschaffung einer ...

VC Neuwied will vor eigenem Publikum ungeschlagen bleiben

Neuwied. Betrachtet man das aktuelle Tabellenbild, so steht der Ausgang der 2. Liga-Partie zwischen den Neuwieder Deichstadtvolleys ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Sanierungsarbeiten Tiefgarage Altstadt und Steinweg

Montabaur. Eine kleine Einschränkung wird es am Dienstag, dem 10. Dezember in der Zeit von 6 Uhr bis voraussichtlich 8 Uhr ...

Werbung