Werbung

Nachricht vom 05.12.2019    

PKW fährt unter Traktoranhänger - eine eingeklemmte Person

Von Wolfgang Tischler

AKTUALISIERT Am frühen Donnerstagmorgen (5. Dezember) ereignete sich auf der Landesstraße 288 zwischen Westerburg und Langenhahn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW war unter einen Traktoranhänger gefahren. Die Feuerwehr musste die Fahrerin aus dem stark zerstörten Auto herausschneiden.

Fotos: Uwe Schumann

Westerburg. Um 6.54 Uhr wurden nach eigenen Angaben die Feuerwehren Westerburg, Langenhahn und Hornister zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die L 288 zwischen Westerburg und Langenhahn alarmiert. Hier war ein PKW aus bislang noch ungeklärten Gründen unter den Anhänger eines Traktorgespanns gefahren.

Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst Westerburg, der Notarzt, die Polizei Westerburg und die Straßenmeisterei Rennerod alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das Dach des PKW abschneiden, um die Person aus dem Fahrzeug retten zu können. Durch die hohe Ladekannte des Anhängers wurde der Aufprall nicht durch die Stoßstange des PKW, sondern durch die Motorhaube und die Windschutzscheibe gebremst. Für die Rettung und Bergung musste die Landesstraße voll gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr. woti

Ergänzende Informationen der Polizei
Die Polizei berichtet im Nachgang nach Abschluss der Unfallaufnahme, dass die 19-jährige Fahrerin fast ungebremst unter den Anhänger fuhr. Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern derzeit an, es kann nach momentanem Stand auch nicht ausgeschlossen werden, dass der Anhänger unbeleuchtet war. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zur Beleuchtung des Traktorgespanns machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Westerburg unter 02663/98050 zu melden.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Mit Beschluss vom 10. Januar hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz erneut die Beschwerde des Investors, der Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG, gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Koblenz vom 17. Dezember 2019 zurückgewiesen, die Rodung des Waldstückes bei Heiligenroth zuzulassen. Die Beschwerde sei weder begründet noch rechtfertigten die vom Investor dargelegten Gründe „keine vom Verwaltungsgericht abweichende Entscheidung“, so der Beschluss des OVG in Koblenz.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Landesregierung hatte Bau der Ortsumgehung Rennerod für 2019 versprochen

Der örtliche Wahlkreisabgeordnete im Landtag, Michael Wäschenbach, informiert sich in regelmäßigen Abständen über Projekte in der Verbandsgemeinde Rennerod und insbesondere die Maßnahme der B 54 Ortsumgehung Rennerod. So auch zu Beginn 2020. Eigentlich sollten im abgelaufenen Jahr die Bagger gerollt sein.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2020

Neueröffnung Praxis für Physiotherapie Lena Melchert

Neueröffnung Praxis für Physiotherapie Lena Melchert

Lena Melchert eröffnete am 6. Januar Ihre Praxis für Physiotherapie in Bad Marienberg, Bismarckstr. 22 in dem 1. Obergeschoss. "Unsere Behandlungen orientieren sich an den Beschwerden, den Funktions-, Bewegungs- und Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der Anamnese und der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt worden sind", erläutert die staatlich anerkannte Physiotherapeutin.




Aktuelle Artikel aus der Region


Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Großholbach. Am heutigen 20. Januar gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Wallmerod die Landesstraße ...

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Nentershausen. Ein 18-Jähriger, der sich noch in der Fahrschulausbildung befindet, nahm in der vergangenen Nacht zu Hause ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Shoa-Gedenken in der Erlöserkirche Neuhäusel

Neuhäusel. Währenddessen tragen Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber Texte und Gedichte vor. Eingerahmt werden die Worte ...

Betrunken Fußgängerin angefahren

Rennerod. Am Sonntag, 19. Januar gegen 1.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße ...

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Nentershausen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstages befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Limburg mit seinem ...

Weitere Artikel


Steuerhebesätze in Caan bleiben unverändert

Caan. Das beschloss der Ortsgemeinderat in seiner Sitzung am 21.November. Wie bereits im Vorfeld erkennbar war, ergeben sich ...

Advent: Eine Zeit zum Lesen und Lauschen

Montabaur. Das Publikum an diesem Nachmittag kam aus Seniorenheimen und aus der Leserschaft der Stadtbibliothek, und auch ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Kultur fördern – Chorklassen unterstützen

Montabaur. Mit einer solchen Förderung wird nach Auffassung der CDU-Kreistagsfraktion ein doppelter Effekt erzielt. Einerseits ...

Lebensretter geehrt

Rennerod. Nicht nur, dass man damit anderen hilft, auch für den eigenen Körper ist die Blutspende gesund. So wird der Körper ...

Polizeipräsidium Koblenz: Keine Verkehrstoten im November

Koblenz. Also ist auch der November ein Monat, der aus Sicht der Verkehrssicherheit eher für Ernüchterung und Besorgnis steht. ...

Werbung