Werbung

Nachricht vom 03.12.2019    

5. Dierdorfer Adventslauf verbucht Teilnehmerrekord

294 Finisher erreichen bei der Jubiläumsausgabe des Dierdorfer Adventslaufs das Ziel. Erik Börgers und Sonja Esch gewinnen auf der 10-km-Strecke, Andreas Dasbach und Jil Pfeiffer auf der 5-km-Strecke. Auch die Schulwertung wird gut angenommen.

Fotos: Verein

Dierdorf. Mit 340 Voranmeldungen konnten die Organisatoren des TuS Dierdorf 1893 e.V. äußerst zufrieden sein. Bei 82 Teilnehmern im Vorjahr hatten sie nicht mit einem solch großen Teilnehmerfeld gerechnet. Allerdings gab es mit dem 10-km-Crosslauf eine neue Strecke, die auch Läufer aus Hessen und Nordrhein-Westfalen anlockte. Die weiteste Anreise hatten jedoch sechs Läufer aus der polnischen Stadt Krotoszyn, die den Lauf zum Anlass eines Besuchs in ihrer Partnerstadt Dierdorf machten.

Beim 10-km-Crosslauf konnte sich Erik Börgers aus Mayen in 38:24 Minuten vor Pascal Pfau aus Derschen vom Team „Die Mannschaft e.V.“ behaupten. Bester Läufer aus dem Kreis Neuwied war Jendrik Graß vom LT Puderbach (6./44:13Minuten) Bei den Frauen siegte Sonja Esch aus Neuwied-Gladbach in einer Zeit von 46:52 Minuten vor Julia Schwan (SG Westerwald). Den 5-km-Wettbewerb gewann Andreas Dasbach (TuS Rot-Weiß Koblenz) in 20:09 Minuten nach einer mehr als einjährigen Wettkampfpause. Er verwies Sven Wegener vom MBG Dierdorf auf den zweiten Platz. Bei den Frauen konnte sich die 16-jährige Vorjahressiegerin Jil Pfeiffer aus Kleinmaischeid in einer Zeit von 22:47 Minuten erneut behaupten.

Auch die Bambini/Kinder- und Jugendläufe konnten sich sehen lassen. Die Organisatoren hatten eine Schulwertung unter den regionalen Schulen ausgerufen, nach der die Schule mit den meisten Finishern einen Pokal erhielt. Das Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf setzte sich hier mit 59 Finishern vor der Gutenberg-Schule aus Dierdorf (51) durch. Die Grundschule aus Herschbach/Uww.(43) und die Gustav-W.-Heinemann Schule aus Raubach (22) konnten ihre Schüler ebenfalls sehr zahlreich an den Start bringen.

Für das nächste Jahr haben sich die Organisatoren schon wieder einiges vorgenommen. „Bei all dem vielen Lob für Strecke, Organisation und Helfer, das wir erhalten haben, wissen wir doch auch um einige Punkte, die es noch zu optimieren gilt“, so die Vorsitzende des TuS Dierdorf, Walburga Rudolph. „Das haben wir uns bereits für unseren 6. Dierdorfer Adventslauf am 28. November 2020 notiert.“

Hier geht es zu den Ergebnissen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: 5. Dierdorfer Adventslauf verbucht Teilnehmerrekord

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.08.2020

LKW mit Kies kippt um – eine Person verletzt

LKW mit Kies kippt um – eine Person verletzt

Aktualisiert. Am Freitagmorgen kippte ein mit Kies beladener LKW in Untershausen beim Entladen um. Gemeldet wurde von der Leitstelle, dass eine Person unter dem LKW eingeklemmt sei. Zwei Personen wurden leicht verletzt.


Westerwaldkreis: In den letzten drei Tagen 10 neue Coronafälle

Am 14. August gibt es 445 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 378 wieder genesen. 180 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Mittwoch 10 neue Fälle.


DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Bereits einige Wochen früher als in den letzten Jahren erblickte das 500. Kind in der geburtshilflichen Abteilung des DRK Krankenhauses in Hachenburg, am 13. August das Licht der Welt. Nach wie vor gibt es Besuchs- und Hygieneregeln, die den Ablauf der Station mitbestimmen und von Personal und Patienten einiges abverlangen.


Bad Marienberg-Tour: eine Rundfahrt für Fortgeschrittene

Diese etwas schwierigere Rundfahrt über rund 45 Kilometer sollte man dann in Angriff nehmen, wenn einem nach einer gelungenen Mischung aus kraftvoller Bewegung in der Natur und tollen Sehenswürdigkeiten zumute ist. Die Tour ist gespickt mit diversen Highlights. Man sollte daher ein größeres Zeitfenster einplanen, damit man den einen oder anderen Halt einlegen kann.


Politik, Artikel vom 14.08.2020

Kapitän Heinz Schneider geht von Bord

Kapitän Heinz Schneider geht von Bord

Krankheitsbedingt gibt der beliebte Ortsbürgermeister der Gemeinde Steinebach an der Wied nach 41-jährigem Engagement für die Ortsgemeinde sein Amt ab. Der in Steinebach geborene Kommunalpolitiker hinterlässt seinen Mitstreitern und Nachfolgern einige Errungenschaften, die es weiterzuführen gilt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinlandpokal: Eintracht Trier am Samstag in Nentershausen

Nentershausen. Ab 17 Uhr trifft der frischgebackene Rheinlandmeister und Regionalligaaufsteiger in Nentershausen auf die ...

24 Stunden Radrennen im Westerwald

Hachenburg. Das Basislager wurde in Daniels Carport in Pracht aufgeschlagen. Die Strecke bestand aus einem knapp 13 Kilometer ...

Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Weitere Artikel


700 Jahre Alpenrod: Jubiläum mit großem Programm

Alpenrod. Den Online-Shop und Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite www.700-jahre-alpenrod.de. Dort sind ...

1435 Euro für eine Grundschule in Tansania gespendet

Vielbach. Ströders neuestes Projekt ist eine Grundschule in Segera, Michungwani, die zurzeit im Bau ist und voraussichtlich ...

20 Jahre Fachlabor für Kieferorthopädie in Atzelgift

Atzelgift. Hierbei arbeitet das Fachlabor Gisbert Söhngen eng mit Zahnärzten und Kieferorthopäden aus der Region zusammen. ...

DLRG-Stromschwimmen im Rhein fand zum 46. Mal statt

Neuwied. Doch der Nebel stellt einen pünktlichen Start des diesjährigen Stromschwimmens des DLRG Bezirks Westerwald-Taunus ...

Jubiläumsjahr der Hübinger Sänger endet am 14. Dezember

Hübingen. Tatkräftige Unterstützung erhielt der Männergesangverein vom eigens für das Jubiläum gegründeten Jubiläumsprojektchor ...

Buchtipp: „Rote Kerzen, Tannengrün“ von Eva von Kalm

Dierdorf/Norderstedt. Eva von Kalm wohnt in Erpel. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, Geschichten zu erzählen und seit 2015 ...

Werbung