Werbung

Nachricht vom 02.12.2019    

Beim letzten Heimkampf noch einmal siegreich

Nach fünf Niederlagen in Folge wollten die Ringer WKG dem heimischen Publikum noch einmal Grund zum Jubeln geben. Nach dem Wiegen hatte man auch schon acht Zähler auf der Haben-Seite, denn die Gegner vom KSC Ludwigshafen-Friesenheim ließen die 75 Kilogramm-Klasse unbesetzt und ein Kämpfer hatte Übergewicht.

Rotes Trikot: Asadullah Najibullah WKG Metternich/Rübenach/Boden. Fotos: Markus Hartenfels

Boden. Wie immer startete der Kampfabend mit der leichtesten Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm. Simon Dieterle und Muhammed Ahmet Kes lieferten sich einen punktreichen Kampf, mit Wertungen für beide Ringer. Kes konnte Simon im zweiten Kampfabschnitt mit einer Hebeltechnik schließlich schultern. Die vier Mannschaftszähler bekam aber der WKG-Kämpfer zugesprochen, da Kes mit Übergewicht antrat.

Revanche für die Niederlage in der Hinrunde konnte Kevin Kreutz gegen Macin Cichon nehmen. Nach einem Abklemmer im Stand ließ Kevin seinen Gegner nicht mehr entkommen und schulterte ihn kurz vor dem Pausengong. Asadullah Najibullah war dem Friesenheimer Malik Nurmatov deutlich überlegen. Konzentriert stellte sich „Asad“ seinen Gegner zurecht und packte zur Zange, aus der es für Nurmatov kein Entrinnen mehr gab und er auf Schulter verlor.

Gegen seinen mehr als doppelt so alten Gegner hatte Philipp Dieterle große Probleme. Der Routinier wehrte alle Angriffsversuche ab und punktete seinerseits. Nach voller Kampfzeit musste Dieterle sich 0:10 geschlagen geben. Ein weiterer alter Hase war der Gegner von Marvin Schönbild im 66 Kilo-Limit. Andre Zoschke, ehemaliger Bundesligaringer, musste zwar Marvin die erste Wertung überlassen, punktete aber im Anschluss kontinuierlich und stand nach knapp zwei Minuten Kampfzeit als Überlegenheitssieger fest.

Florian Hanz, nach einer Verletzung wieder ins Team zurückgekehrt musste gegen Holger Rotermund eine Schulterniederlage einstecken, nachdem er bei einem Wurfversuch abgefangen wurde. Eine Gewichtsklasse nach oben gerückt traf Dominic Theis auf Muhammed-Ünal Yilmaz. Auch wenn der WKGler stilartfremd ringen musste, konnte er nach knapp 90 Sekunden seinen Kontrahenten schultern, was den vorzeitigen Gesamtsieg besiegelte.

Marlon Schaefer strich vier Mannschaftszähler ein, da die Gäste keinen Gegner stellen konnten. In der abschließenden Begegnung unterlag Jakob Hergenröther gegen Ioannis Tsormpatzoglou nach Punkten mit 1:6. Somit stand am Ende des Kampfabends ein 20:13 Sieg für die WKG-Ringer auf der Anzeigetafel, der im Anschluss mit den Fans ausgiebig gefeiert wurde.

Am nächsten Samstag reisen die WKG-Ringer zum letzten Saisonkampf zum ASV Ludwigshafen. Gegen die Pfälzer gilt es auch noch einmal alle Kräfte zu bündeln um den Erfolg aus der Hinrunde zu wiederholen. (Markus Hartenfels)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Beim letzten Heimkampf noch einmal siegreich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 25.01.2020

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

VIDEO | Kurz vor Mitternacht schrillten die Melder der Feuerwehren Meudt, Wallmerod, Siershahn und Herschbach, weil der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße in Meudt gemeldet worden war. Die 60 Feuerwehrkräfte konnten eine Person aus dem Gebäude retten und den Brand schnell löschen.


Die Energiewende und ihre Folgen für die Menschen auf dem Land

Es ist sicherlich aufgefallen, dass sich unsere Landschaft, insbesondere unser Wald, gegenwärtig stark verändert. Die laufenden Fällarbeiten führen zwangsläufig zu einem völlig neuen Landschaftsbild. Der Verlust des Waldes hat auch negative Auswirkungen auf den Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum der Menschen im Bereich Haiderbach, Ransbach-Baumbach und Mogendorf.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

„Liebenscheid!“ – „Da ist doch immer das Schlittenhunderennen“ - Ja genau! - In diesem kleinen Ort findet auch in diesem Jahr nun schon zum 39. Mal das Internationale Schlittenhunderennen statt. Gerne möchte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid e.V. Sie zu dieser traditionsreichen Veranstaltung einladen.


Region, Artikel vom 25.01.2020

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik ist in aller Munde – sprichwörtlich, denn aktuellen Berechnungen nach nimmt jeder Bundesbürger wöchentlich eine scheckkartengroße Menge an Mikroplastik zu sich. Doch nicht nur in Kosmetika, Schwämmen, Putzlappen, Kaugummi und Waschmitteln findet sich Mikroplastik, auch in unserer Kleidung, die zu etwa 60 Prozent aus Kunstfasern hergestellt ist. So landen bei jedem Waschgang Partikel des Kunststoffes in der Kläranlage, die diese nicht herausfiltern kann. Somit finden die Mikropartikel ihren Weg ins Meer und die Flüsse und als Teil des Klärschlammes auf unsere Felder.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Rockets müssen sich in Herford erst in der Verlängerung geschlagen geben

Diez-Limburg. Meister der Hauptrunde sind sie schon seit knapp zwei Wochen, und trotzdem hat sich eines bei den Rockets nicht ...

EGC Wirges gewinnt Wojnar’s Cup 2020

Wirges. So standen sich aus der heimischen Region die JSG Niederahr, der ESV Siershahn, die Sportfreunde Eisbachtal, die ...

Weitere Artikel


Markus Schlotter ist neuer Vorsitzender der CDU Stadt Wirges

Wirges. „Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Kräften und jungen Leuten, motivierten Frauen und Männern, starten wir motiviert ...

Leichtathletik-Verband Rheinland ehrt seine Meister

Neuwied. Meisterehrung 2019 der Senioren des Leichtathletik-Verbandes Rheinland fand am Freitag, den 29. November 2019 in ...

Wie wäre es mit einem Bio-Weihnachtsbaum aus der Region?

Region. Niemand braucht ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er einen Weihnachtsbaum kaufen will. Trotz Trockenheit und ...

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Siegen. Mit dem Projekt „Kostbarkeiten“ möchten die Palliativmediziner der Siegener Kinderklinik unter Leitung von Oberarzt ...

Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Kreisgebiet. Ein neuer "Notfahrplan" löst den alten ab: Das wurde bei der Vorstellung, wie die Oberwesterwaldbahn (RB 90) ...

Land zeichnet DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg als vorbildlichen Arbeitgeber aus

Mainz. „Die Preisträgerinnen und Preisträger sind hervorragende Beispiele dafür, dass sich soziales Engagement und Wirtschaftlichkeit ...

Werbung