Werbung

Nachricht vom 01.12.2019    

Rockets gewinnen Derby in Neuwied

Zweites Derby in Neuwied, zweiter Sieg für die Rockets: Die EG Diez-Limburg gewinnt das Auswärtsspiel bei den Bären mit 4:3 (0:1, 0:2, 3:0, 0:1) nach Verlängerung. Die Gastgeber kämpfen sich nach 0:3-Rückstand stark ins Spiel zurück, müssen in der Overtime aber dennoch den Knockout hinnehmen.

Foto: Verein

Diez. Die EGDL baut den Vorsprung in der Tabelle auf Neuwied weiter aus, darf am nächsten Wochenende zudem gleich im Doppelpack am heimischen Heckenweg ran (Freitag gegen Dinslaken, Sonntag gegen Ratingen).

Neuwied tat sich mit dem hohen Tempo der Rockets zunächst schwer und kassierte zu Spielbeginn gleich mehrere kleine Strafen. Eine dieser Überzahlsituationen nutzte RJ Reed (9.) zur verdienten Führung für die Gäste von der Lahn. „Dieses 1:0 war unser Ziel", sagte EGDL-Trainer Frank Petrozza. „Wir wollten hier auf jeden Fall einen Rückstand verhindern."

Was man jedoch nicht verhindern kann ist, dass die Bären vor heimischen Fans im Derby offensiv Akzente setzen. Erstmals von Startrainer Leos Sulak gecoacht erarbeitete sich Neuwied im ersten Drittel und vor allem zu Beginn des zweiten Drittels zahlreiche gute Chancen. „Da hatten die Bären mehr Spielanteile", bilanzierte auch Petrozza. Allerdings war spätestens bei Jan Guryca im Rockets-Kasten Endstation.

Als Andre Bruch jedoch gegen Ende des zweiten Drittels für vier Minuten auf die Strafbank musste, dachte sich Petrozza: „Oh oh, jetzt wird es schwer." Seine Mannschaft aber nutzte die zwei Unterzahlsituationen am Stück zu zwei Shorthandern von Tobias Schwab (39.) und Kevin Lavallee (40.). „Wir wussten, wie Diez-Limburg das in Unterzahl spielt", sagte Sulak. „Das haben sie einfach sehr gut gemacht. Ich habe meiner Mannschaft aber gesagt: Lasst uns ruhig bleiben und es weiter versuchen. Das haben sie dann super gemacht, Kompliment an die Mannschaft, die Moral stimmt."



Sulak sah, wie seine Mannschaft innerhalb weniger Minuten in bester Bärenhöhlen-Manier aus dem 0:3 ein 3:3 machte: Schahab Aminikia (42., 45.) und Maximilian Herz (49.) glichen die Partie aus. Das Momentum gehörte den Deichstädtern, die zudem nach einem spielfreien Freitag noch Kraftreserven hatten. „Unsere Jungs waren in der Phase müde, die beiden Spiele am Wochenende haben deutlich Kraft gekostet", sagte Petrozza. Doch seine Mannen bewiesen Charakter, stemmten sich gegen den vierten Treffer und holten in der Overtime bei 3-gegen-3 zum finalen Schlag aus: Tobias Schwab sicherte seiner Mannschaft in der 62. Minute den Extrapunkt.

„Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können", sagte Petrozza. „Es war spätestens nach dem Ausgleich ein offenes Spiel. Wir haben zu Beginn des letzten Drittels nicht clever gespielt, aber die Aufgabe am Ende stark gelöst. Ich freue mich über die zwei Punkte."

EG Diez-Limburg:
Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Günther, Krämer, Mörschler, Naumann, Ewald - Lavallee, Reed, Lademann, Piwowarczyk, Schwab, Maier, Luft, Bruch, Firsanov, Grund, Mainzer, Gimenez.
Schiedsrichter: Eberl.
Zuschauer: 892.
Tore: 0:1 RJ Reed (9., Überzahl), 0:2 Tobias Schwab (39., Unterzahl), 0:3 Kevin Lavallee (40., Unterzahl), 1:3, 2:3 Schahab Aminikia (42., 45.), 3:3 Maximilian Herz (49.), 3:4 Tobias Schwab (62.).
Strafminuten: Neuwied 10, Diez-Limburg 14.

Der Ausblick:
Freitag, 6. Dezember, 20.30 Uhr: EGDL vs Dinslaken
Sonntag, 8. Dezember, 19.30 Uhr: EGDL vs Ratingen



Kommentare zu: Rockets gewinnen Derby in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 15. Mai 7.059 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 405 aktiv Infizierte, davon 309 Mutationen. Lockerungen rücken näher.


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?




Aktuelle Artikel aus der Sport


Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Monatliche Gewinnchance im Themenjahr
Koblenz. Anlässlich des Sportjugend-Themenjahres „Jung und aktiv“ wird 2021 unter ...

Bitburger Rheinlandpokal: FVR hat Vereinen Vorschlag übermittelt

Region. Danach ist eine Austragung der noch ausstehenden Partien durch die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassenen ...

Weitere Artikel


Mit 2,21 Promille Atemalkoholgehalt auf der Autobahn unterwegs

Deesen. Nachdem der Polizeiautobahnstation Montabaur am 1. Dezember, gegen 18:10 Uhr telefonisch ein PKW mit unsicherer ...

Stimmungsvolle und virtuose Adventskonzerte mit „Frechblech“

Wallmerod/Montabaur. Unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon) musizierte das Ensemble in den beiden ...

Stimmungsvolle Bergweihnacht mit „Gänsehaut-Garantie“

Limbach. Doch damit nicht genug: Alle, die ihrer Vorfreude auf Weihnachten musikalisch Ausdruck verleihen möchten, haben ...

SG Grenzbachtal erringt am letzten Spieltag des Jahres Tabellenführung

Marienhausen. Die SG Grenzbachtal war dem Gegner aus Maischeid hoch überlegen und lediglich die Chancenverwertung war nicht ...

Hochkarätig besetzt: Farmers laden zum Open Practice

Montabaur. „Eingeladen sind interessierte Spieler und Coaches“, sagt Michael Treber. „Schwerpunkt ist das Techniktraining ...

Blasorchester Daubach unter neuer Leitung

Daubach. In einem offenen Bewerbungsverfahren hat sich der angesehene Bandleader, Chorleiter, Komponist beziehungsweise Arrangeur ...

Werbung