Werbung

Nachricht vom 29.11.2019    

Vincenz-Gesichter feiern 2870 Jahre Betriebsjubiläum

„St. Vincenz, das sind Sie – ganz gleich auf welchem Platz!“ Unter diesem Tenor stand die Jubiläumsfeier der Krankenhausgesellschaft St. Vincenz. Schließlich sind es viele einzelne Mitarbeiter, die das „Gesicht“ eines Krankenhauses prägen. St. Vincenz, das ist kein anonymes Gebilde jeder Einzelne hat ganz persönlich seinen Vincenz-Fingerabdruck hinterlassen und zu Erfolg und Entwicklung der Krankenhausgesellschaft beigetragen.

Betriebsjubilare. Foto: St. Vincenz

Limburg. Als größter Arbeitgeber der Region kann die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz mbH auf einen besonders langjährigen Erfahrungsschatz bauen: Insgesamt kommen 2870 Berufsjahre zusammen – eine große Summe an Erfahrung, welche die Mitarbeiter in den Dienst der Einrichtungen der Krankenhausgesellschaft gestellt haben, der St. Vincenz-Krankenhäuser Limburg und Diez. Jetzt galt es Dank zu sagen: 133 Jubilare wurden jetzt für ihr Engagement geehrt, sechs davon mit 40 Jahren Vincenz-Erfahrung, vier Mitarbeiter haben gar die magische Zahl von 45 Dienstjahren erreicht: Klaus Neumann von der OP-Pflege, Margit Weber vom klinischen Hausdienst, Angelika Schoeppner Pflegedienst Station 2 West und Georg Heep, Stationsleiter Station 4 West.

In zahlreichen Variationen war bei der Jubiläumsfeier von vorbildlichem Engagement und besonderem Fachwissen die Rede, welche die wichtigsten Fundamente eines Unternehmens bilden: „Die Mitarbeiter eines Hauses sind seine wichtigste Ressource“, hieß es. Geschäftsführer Guido Wernert verwies auf die großen Veränderungen im Gesundheitswesen, von denen die lange Zeit an Berufsjahren geprägt worden sei: „Die Welt verändert sich und damit auch die Berufsbilder.“ Während früher eher Generalisten gefragt gewesen waren, seien es heute vor allem Spezialisten, die in den verschiedenen Sparten des Gesundheitswesens zum Einsatz kämen. Sowohl in Pflege und Medizin, als auch im kaufmännischen Bereich und der Technik habe es viele und grundlegende Veränderungen gegeben. Eines jedoch sei durchweg gleich geblieben: „Es gab immer eine stabile Achse, eine Stabilität durch die Zeiten“, so Wernert und meinte damit die Verbundenheit und Treue zum Arbeitgeber. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Martin Richard, Pflegedirektorin Martina Weich und Personalleiter Jörg Baurmann dankte er den Jubilaren für ihre Leistung und ihr Engagement, welches sie in den Dienst des Unternehmens und letztlich der Patienten gestellt haben.

Für 20-jährige Betriebszugehörigkeit wurden geehrt:
Claudia Schiller, Astrid Weiß, Dr. Andreas Rockland, Erika Borbonus, Martina Kroneisen, Horst Pappusch, Karin Holzhaeuser, Johanna Pazdzierny, Kerstin Simon, Andrea Stillger, Doreen Schmolke, Jutta Thiemer, Kornelia Herzberg, Dajana Jones, Melanie Mayer, Selda Turan, Monika Schmitz, . Nina Bühler.

25-jähriges Jubiläum feierten:
Annette Weide, Michael Streb, Dorota Cwiklak, Karin Wilming-Holzbach, Gabriele Schmid, Diana Suess, Martina Erkel-Seeger, Stefan Faust, Stephan Jung, Ulrich Kamps, Nadja Lottermann, Armin Mais, Silvia Martin, Jutta Muehlbauer-Nieter, Carina Noll, Thomas Stillger, Nelly Traudt, Michael Wiesner, Frank Achenbach, Christiane Goede, Veronika Hohnstein, Bettina Schmitt, Markus Schmirl.

30-jähriges Jubiläum feierten:
Susanne Schmidt, Dr. Matthias Siegling, Anette Rudloff, Bodo Dornuf, Torsten Drum, Carina Pex, Ulrike Schneider, Frank Groß, Edeltraud Günes, Frank Hesse, Petra Gros, Joachim Schmidt, Katja Gotthardt, Petra Schmidt, Asa Boentgen, Hildegard Marchesi, Kathleen Fleischer, Marcus Hillenbrand, Katja Hofmann, Manuela Maurer, Mirjam Roepke, Klaus Sommer, Anna Glombitza-Diefenbach,

35 Jahre haben folgende Mitarbeiter der Krankenhausgesellschaft die Treue gehalten:
Joerg Jung, Margit Kremer, Gabriele Kuenzel, Helga Maxeiner, Verena Reusch-Koesterke, Brunhilde Noll, Anke Jakobi, Ute Becker, Maria-Theresia Salinger, Ingeborg Bomert, Birgit Müller, Christiane Willkomm, Veronika Schloms.

Auf 40 Jahre konnten zurückblicken:
Dorothea Heep, Ulrike Wunder, Thomas Hummel, Jutta Braun, Betty Tejerina-Heiss, Ute Müller.

Stolze 45 Jahre St. Vincenz hatten aufzuweisen:
Klaus Neumann, Margit Weber, Angelika Schoeppner, Georg Heep. (Nicola von Spee)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Vincenz-Gesichter feiern 2870 Jahre Betriebsjubiläum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Drei Fahrzeuge waren heute Nachmittag an einem Unfall in Ebernhahn beteiligt. Drei verletzte Personen, die alle in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden, resultieren aus der Kollision. Nach der Unfallursache wird noch von Seiten der Polizei geforscht.


Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Der Fahrer eines PKW wurde am Mittwochnachmittag, den 3. Juni schwer verletzt, als in Dreisbach der Fahrer einer Sattelzugmaschine an der Kreuzung Kapellenstraße/ Hauptstraße die Vorfahrt des von links kommenden PKW-Fahrers missachtete.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Flugzeug aus Dachgeschoss in Langenhahn geborgen

Flugzeug aus Dachgeschoss in Langenhahn geborgen

VIDEO | Am heutigen Mittwoch, 3. Juni, begannen ab 8 Uhr die Bergungsarbeiten des am Samstag abgestürzten Flugzeuges aus dem Dachgeschoss in Langenhahn-Hinterkirchen. Durchgeführt wurden die Arbeiten von Kräften des THW, der Feuerwehr Langenhahn und eines Dachdeckerunternehmens. Die Bergung war aufwändig und schwierig.


Neue Kita in Ransbach-Baumbach eingeweiht und eingesegnet

Die Anwesenden in der D´Estherstraße in Ransbach-Baumbach strahlten mit der Sonne um die Wette. Dazu hatten sie auch allen Grund, denn die Einweihung und Einsegnung der neuen Kita wurde, trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise, gebührend gefeiert. Die Kita hat sich den originellen Namen „Haus der kleinen Füße“ zulegt. Mara Licht, die Leiterin der Kita, sowie Stadt- und Verbandsbürgermeister Michael Merz hatten zur Einweihung eingeladen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbilden und Zukunft schaffen

Montabaur. Das Ausbildungsjahr hat seine eigene Taktung: Es beginnt am jeweils am 1. Oktober und endet am 30. September des ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer am Telefon

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Arbeitsmarkt: Corona-Tief statt Frühjahrs-Hoch

Montabaur. „Im April haben sich die Folgen des Shutdown und des massiven wirtschaftlichen Einbruchs erstmals statistisch ...

Corona – Neustart für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis

Montabaur. Zwei Drittel der Reise-Unternehmen gehen von einem Umsatzrückgang von über 50 Prozent aus, in der Gastronomie ...

Arbeiten am Stromnetz von Wallmerod und Westerburg

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Weitere Artikel


Rockets feiern Kantersieg gegen Herentals

Diez-Limburg. Wie stark sind die Gegner aus der belgisch-holändischen BeNe-League? Der Inter-Regio-Cup liefert in diesem ...

Waldweihnacht der Tiere in Hundsangen

Hundsangen. Um mit den Tieren im Wald auf die kalte Jahreszeit einzustimmen, laden die Will und Liselott Masgeik-Stiftung ...

Empfang der Westerwald Bank zum Weihnachtsmarkt Altenkirchen

Altenkirchen. In der geräumigen Schalterhalle fanden sich weit über 400 Besucher ein, es herrschte ein angenehmes Gedränge, ...

Initiative Hachenburg Plastikfrei: „Mit Haut & Haar“

Hachenburg. Unter dem Titel „Mit Haut & Haar“ verwandelte sich der Hachenburger Vogtshof in eine Produktküche par excellence. ...

Kinder, es ist wieder soweit, der „einzigartige“ Nikolaus kommt …

Hachenburg. Die Geschichten sind spannend und lustig zugleich. Sie werden gespielt aus der Erfahrungswelt der Kinder, die ...

The Original USA Gospel Singers & Band

Ransbach-Baumbach. Die afroamerikanische Gospel-Gruppe mit Live-Band und großer Licht- und Bühnenshow bringt das ursprüngliche ...

Werbung