Werbung

Nachricht vom 27.11.2019    

Stahlhofen erneut im Lichterglanz

Im Rahmen der Dorfmoderation kam in Stahlhofen bei Montabaur in 2017 die Idee auf, an verschiedenen Abenden im Advent an unterschiedlichen Häusern ein Adventsfenster zu eröffnen. Daraus entwickelte eine Gruppe ehrenamtlicher im ersten Jahr bereits die Idee, dass der Weihnachtsbaum der Ortsgemeinde es verdient hätte, festlich geschmückt und feierlich beleuchtet zu werden. Gesagt, getan...

Weihnachtsmarkt in Stahlhofen. Foto: Veranstalter

Stahlhofen. Mit dieser Aktion startete man in 2017 gemeinsam bei adventlicher Musik, heißen Getränken und kleinen Leckereien in die Adventszeit. Schon an diesem Abend formulierten einige Vereinsvertreter die Idee in Stahlhofen einen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen.

So setzten sich alle Ortsvereine an einen Tisch und begannen bereits in 2017 den Markt für 2018 zu organisieren. Dieser fand dann am 1. Samstag im Advent statt und der enorme Erfolg überraschte die Organisatoren, die sich unter dem Dach der Ortsgemeinde eingefunden hatten. Und weil es im Westerwald heißt, alles was zwei Mal stattgefunden hat, das hat Tradition, fanden sich die Ortsvereine auch in 2019 zusammen, um den Lichterglanz 2019 zu organisieren.



Am 30. November öffnet der 2. Stählwer Weihnachtsmarkt ab 14 Uhr seine Pforten rund um den Lindensaal. Einige Verkaufsstände bieten weihnachtliche Deko-Ideen, Geschenk-Ideen und natürlich gibt es weihnachtliche Leckereien wie Waffeln, Glühwein, Rahmpilze und mehr. Ein Rahmenprogramm lädt darüber hinaus zu Verweilen ein - auch wird der Weihnachtsbaum festlich geschmückt und erleuchtet. Das Besondere: Die Besucherinnen und Besucher stehen auf dem weihnachtlichen Festplatz unter einem Meer aus tausenden funkelnder Lichter. Ein Fest aller Generationen. Die Vereine und die Ortsgemeinde laden herzlich zum Besuch ein. (Dominik Diel)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stahlhofen erneut im Lichterglanz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Ransbach-Baumbach. Für den rührigen Vorstand ist schon lange klar, dass es so nicht weitergehen kann, da Mensch und Tier ...

Verlorenes Metallteil verursachte folgenreichen Reifenplatzer

Höhr-Grenzhausen. Ein Lastkraftwagen mit Anhänger, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, war von einem Kleintransporter ...

Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Bendorf. Die Regelungen gelten von Donnerstag, 22. April bis einschließlich Mittwoch, 12. Mai. Die dafür erforderliche Allgemeinverfügung ...

Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Am Dienstag ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Montabaur. Zur Erklärung: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner ...

Weitere Artikel


Stadt Montabaur: Unter Bäumen in Frieden ruhen

Montabaur. Es sind nur Urnenbestattungen möglich. Die Gräber werden kreisförmig um die einzelnen Bäume herum angeordnet. ...

Stadtbachsanierung am Gerberhof auf der Zielgeraden

Montabur. Der Stadtbach wird in einem Rohrsystem unter der Stadt entlang geführt. Dieses ist marode und wird Stück für Stück ...

Rockets vor Spitzenreiterduell gegen belgisches Topteam Herentals

Diez-Limburg. Mit Herentals gibt der aktuelle belgische Spitzenreiter seine Visitenkarte in Diez ab - und trifft hier auf ...

LKW-Planen auf Autobahnparkplätzen aufgeschlitzt

Sessenhausen/Höhr-Grenzhausen. Während desselben Tatzeitraums wurden insgesamt sieben LKW-Auflieger auf dem Rastplatz Landsberg ...

Festliches Hochamt zum „Tag des Ewigen Gebetes“ in St.Petrus in Ketten

Hellenhahn-Schellenberg. Dementsprechend kamen auch die Gläubigen aus vielen Kirchorten der Pfarrei St. Franziskus. Gleichzeitig ...

Bauerndemonstrationen neben Berlin auch im gesamten Westerwald

Dierdorf. Die Kuriere haben die Veranstaltung in Dierdorf, stellvertretend für eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen, ...

Werbung