Werbung

Nachricht vom 25.11.2019    

Wirgeser SPD ehrt langjährige Mitglieder

Die Mitgliederehrung des Wirgeser SPD-Ortsvereines am 21. November stand ganz im Zeichen des Ehrenamtes und des langjährigen, vielseitigen Engagements der zu ehrenden Genossinnen und Genossen - sei es im Ortsverein, in der Kommunalpolitik, im Gewerkschaftswesen oder im politischen Alltag. Als Gastredner und Laudator konnte der Ortsvereinsvorstand den gebürtigen Westerwälder Rudolf Scharping gewinnen.

Rudolf Scharping und die 1. Beigeordnete der Stadt Wirges sowie Ortsvereinsvorsitzende Sylvia Bijjou-Schwickert. Fotos: SPD Wirges

Wirges. Scharping ist nicht nur seit Anbeginn seines politischen Wirkens Mitglied im SPD-Ortsverein Wirges, sondern er gehört durch zahlreiche Ämter und Funktionen innerhalb der Partei sowie allgemein auf der politischen Bühne, beispielsweise als Bundesverteidigungsminister a.D., Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz a.D., ehemaliger Bundesvorsitzender der SPD, zu den absoluten Politgrößen des Landes.

Sechs Genossinnen und Genossen wurden offiziell für je dreimal 40 und dreimal 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Hinzu kam die inoffizielle Ehrung der Eheleute Klein für je zweimal 30 Jahre treue Parteizugehörigkeit. In Summe galt es also 255 Jahre sozialdemokratischen Wirkens zu würdigen und auszuzeichnen. Eine Aufgabe, der die Ortsvereinsvorsitzende Sylvia Bijjou-Schwickert gemeinsam mit Rudolf Scharping nur zu gern nachkam und neben den anerkennenden Worten des ehemaligen Bundespolitikers auch Urkunden und Präsente an die Jubilarinnen und Jubilare überreichte.

Komplettiert und erweitert wurde der festliche Rahmen durch einen sehr aufschlussreichen und interessanten Vortrag des China-Experten Scharping unter dem Titel „Unsere Zukunft – und was hat das mit der Welt und Chin zu tun?“, der den Zuhörerinnen und Zuhörern unter Zuhilfenahme einer Bildschirmpräsentation und der Veranschaulichung von Statistiken eindrucksvoll dabei half, Vorurteile auszuräumen und eine ganz neue Sicht auf die internationalen, vor allem wirtschaftlichen, Beziehungen zwischen Deutschland und China zu gewinnen. Rudolf Scharping kam auf wichtige Eckdaten der deutsch-chinesischen Handelsbeziehungen zu sprechen, die er anhand einiger Anekdoten seines persönlichen Erfahrungsreichtums allen Gästen leicht zugänglich und verständlich machte. Er beleuchtete in einfachen, aber deutlichen, Worten, wie wichtig es für Europa sein wird, in Zukunft als Einheit in der Welt aufzutreten, um international, insbesondere auf dem globalen Markt, nicht in die völlige Bedeutungslosigkeit abgedrängt zu werden. Diese würde nämlich drohen, wenn die europäischen Staaten sich weiter dem Irrglauben hin gäben, als eigenständige Partner gegenüber China oder den USA mehr ausrichten zu können, als in der Gemeinschaft - das Gegenteil wäre der Fall, so Scharping.

Interessant war auch die Tatsache, dass die deutsche Wirtschaft finanziell 25-mal mehr in China investiert als umgekehrt. So stellt sich das Bild vom vermeintlichen Ausverkauf Deutschlands in einem völlig neuen Blickwinkel dar. Auch der Einfluss Chinas durch den Bau der neuen Seidenstraße wird meist zu Unrecht mit negativen Absichten verknüpft. Den Wirtschaftsaufschwung, den alle Anrainer-Staaten dadurch erleben könnten, lässt man dabei völlig außer Acht, ermöglicht doch gerade dieser, dass der stark wachsenden Bevölkerung außerhalb Europas dadurch die Chance eröffnet wird, ebenfalls zu vernünftigen Lebensstandards frei von Armut zu gelangen. Fazit: eine gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten. Die Verantwortlichen danken allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die diese interessante Veranstaltung organisiert und somit möglich gemacht haben und bedanken sich ebenfalls bei den zahlreich erschienenen Gästen aus zahlreichen Verbandsgemeinde des Westerwaldkreises. Besonderer Dank gilt auch Rudolf Scharping, der für seinen Vortrag und die Ehrungen extra aus Frankfurt angereist war. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wirgeser SPD ehrt langjährige Mitglieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Am Samstag hatte die Autobahnpolizei Montabaur auf der A3 in ihrer Gemarkung viel zu tun: Ein Kosovare mit gefälschten Papieren fiel durch überhöhte Geschwindigkeit auf, ein älterer Kölner verursachte durch Sekundenschlaf einen Auffahrunfall und ein junger Kölner wurde wegen Drogenkonsums an der Weiterfahrt gehindert.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Bebauungsplan für „Kölner Straße“ in Kroppach

Der Gemeinderat hat beschlossen, im Bereich „Kölner Straße“ einen Bebauungsplan aufzustellen und den Entwurf öffentlich auszulegen. Der Geltungsbereich ist aus dem nachstehend abgedruckten Übersichtsplan ersichtlich. Nach Paragraph 3 Abs. 1 Baugesetzbuch ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben.


Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Hochsensible Spezialgeräte führen in allen Bereichen der Medizin zu immer schonenderen Verfahren in Diagnostik und Therapie – jetzt kann sich die Urologie am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg über eine wertvolle Bereicherung ihres medizintechnischen Equipments freuen: ein hochmoderner Röntgenarbeitsplatz mit exzellenter Bildgebung beschert nun sowohl den Medizinern, als auch den Patienten ideale Behandlungsoptionen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Bebauungsplan für „Kölner Straße“ in Kroppach

Kroppach. Ortsbürgermeister Birk gibt hiermit zur Kenntnis, dass die Planunterlagen demnach in der Zeit vom 2. November 2020 ...

Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Oberes Wiedtal

Wahlrod. Die Geehrten sind:
Horst Deimling – 50 Jahre Mitglied der SPD
Karlheinz Peter – 40 Jahre Mitglied der SPD
Edgar ...

Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

Goddert. Vorausgegangen war im Jahr 2019 eine Umstellung des Straßenausbausystems von den Einmalbeiträgen auf die wiederkehrenden ...

Gemeinderat Sessenbach sagt Veranstaltungen bis März 2021 ab

Sessenbach. Da alle 800 Jahr Feiern in diesem Jahr abgesagt werden mussten, wurden unter TOP 3 die wichtigsten Termine für ...

Widmung von „Grauertseck“ und „St.-Floriansweg“ in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Der Stadtrat Ransbach-Baumbach hat in seiner Sitzung vom 28. September 2020 gemäß den Vorschriften des ...

Sitzung des Verbandsgemeinderates Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Anschließend berichtete Anna Weber von der Koordinierungs- und Fachstelle über die erst kürzlich gegründete ...

Weitere Artikel


Kindertag im Rathaus Montabaur am Samstag, 7. Dezember

Montabaur. Das musikalische Weihnachtsmärchen mit Manfred Kessler lädt zum Mitsingen und Mitmachen ein. In dieser historischen ...

Unbekannte Blutspur bei Selters stammte von Hund

Selters. Am frühen Abend des 25. November meldete sich ein Hunde-Halter aus der Verbandsgemeinde Selters telefonisch bei ...

Nister-Projekt "INTASAQUA": Offizieller Start in Stein-Wingert

Stein-Wingert. Eine Besonderheit ist die grenzübergreifende Zusammenarbeit vieler unterschiedlicher Gruppierungen zum Nutzen ...

DFB Verdienstnadel für Hans-Klaus Kapschak, TuS Germania Bitzen

Mudenbach. Der Vorstand des Fußballkreises Westerwald/Sieg hatte sich für die Verleihung der DFB-Verdienstnadel an Hans-Klaus ...

Zukunft Pflege – Jugendliche zeigen Begeisterung

MOntabaur. „Der Pflegenachwuchs fehlt, es besteht eine angespannte Situation auf dem Pflegemarkt. Die Aufgabe ist es, junge ...

Weihnachtsmärkte im Kannenbäckerland

Hilgert. Weihnachtsmarkt in Hilgert am Samstag, dem 30. November von 14 bis 20 Uhr auf dem Vorplatz der Pfeifenbäckerhalle

Nach ...

Werbung