Werbung

Nachricht vom 21.11.2019    

Azubis von heute werben um ihre Kollegen von morgen

„Suchst du ´ne Ausbildungsstelle? Dann komm doch mal rüber zu uns!“ In der Stadthalle Lahnstein rühren junge Leute die Werbetrommel. Das Publikum sind Schüler, die in naher Zukunft ins Berufsleben starten wollen. Die meisten sind dankbar für Ansprache und hilfreiche Informationen. Denn bei der Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Montabaur reiht sich Stand an Stand. Fast 40 Unternehmen möchten Nachwuchs gewinnen. Und dafür schicken fast alle ihre aktuellen Azubis hierher.

Montabaur/Lahnstein. Die Börse findet zum zwölften Mal in lückenloser Folge statt, und von Anfang an stellt die Stadt Lahnstein als Mitveranstalter ihre Halle zur Verfügung. „Wir haben dieses Jahr so viele Aussteller wie nie“, sagt Elmar Wagner, Chef der Agentur für Arbeit, bei seiner Begrüßung der Unternehmen. „Das ist ein Spiegelbild des Markts: Die Betriebe in der Region suchen dringend Nachwuchskräfte und kommen auf die Jugendlichen zu. Die wiederum sind oft unschlüssig und brauchen Orientierung. Unterstützen Sie sie dabei, stabile Berufswünsche zu entwickeln und im besten Fall heute einen Ausbildungsplatz zu finden.“

500 Jungen und Mädchen beziehungsweise junge Erwachsene aus vier Schulen besuchen klassenweise die Ausbildungsbörse. Die Stadthalle füllt sich. Doch das Potenzial, aus dem die Personalverantwortlichen schöpfen können, wird kleiner – nicht nur wegen des demografischen Wandels. Davon kann Petra Orth, Ausbildungsleiterin beim Globus SB-Warenhaus Lahnstein, ein Lied singen: „Es wird immer schwieriger, geeignete Azubis zu finden. Vielen mangelt es an sozialen Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Ausdauer und Höflichkeit. Hinzu kommen schulische Defizite. Da hapert es bei Basics wie Dreisatz und Prozentrechnen in Mathe oder Rechtschreibung und Grammatik in Deutsch.“ Bei der Ausbildungsbörse ist „der Globus“, der in vielen verschiedenen Berufen ausbildet, von Anfang an dabei. Mit gutem Grund: „Hier finden wir immer jemanden!“

Auf Marketing von jungen Leuten für junge Leute setzt die Leifheit AG. „Den Stand und das Konzept haben unsere Azubis entworfen. Natürlich sind sie heute im Einsatz und darüber hinaus für die Firma auch auf Instagram und Facebook aktiv“, sagt Ausbildungsleiterin Fabienne Aulmann. Im laufenden Geschäft wird der Nachwuchs ebenso gefördert wie gefordert und übernimmt zum Beispiel Verantwortung für eine Juniorfirma – ein kleines Unternehmen im großen Unternehmen.

Mit geballter Manpower ist die Lahnpaper GmbH vor Ort. Fünf angehende Papiertechnologen und Elektroniker für Betriebstechnik vertreten ihren Arbeitgeber höchst engagiert und werben unter anderem mit Praktika zum Reinschnuppern. Unter ihnen ist Stefan, der vor zwei Jahren die Ausbildungsbörse selbst als Schüler der BBS Lahnstein besucht hat. „Damals hatte ich keine Ahnung, was ein Papiermacher ist. Heute lerne ich den Beruf“, lacht der 20-Jährige. Er knüpfte Kontakt zum Unternehmen, bewarb sich mit einem guten Hauptschulabschluss und wurde eingestellt. Voller Überzeugung erklärt er: „Ich bin sehr zufrieden!“ Einmal mehr hat die Lahnsteiner Messe Angebot und Nachfrage zusammengebracht und eine Erfolgsgeschichte geschrieben...


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Azubis von heute werben um ihre Kollegen von morgen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Heiligenroth. Die Firma Bellersheim hat ihren Entschluss im Einvernehmen mit der Ortsgemeinde Heiligenroth und der Verbandsgemeinde ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Nachtspeicherheizung – Alternativen möglich? Gegensätzliche Meinungen

Region. „Sehr vorsichtig sollte man bei den Elektrodirekt- oder Infrarotheizungen als möglichem Ersatz für die Nachtspeicherheizungen ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Boden, Ettinghausen, Moschheim, Nieder- und Oberahr ohne Strom

Hahn am See. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl ...

Weitere Artikel


2. Volleyball Bundesliga: Spitzenreiter Neuwied erwartet Wiesbaden II

Neuwied. Die Gedanken an die jüngste Niederlage in Dresden werden die Mädels von VCN-Trainer Dirk Groß spätestens bei den ...

Abschlussfeier im Forstlichen Bildungszentrum Hachenburg

Hachenburg. Monika Runkel, die Leiterin des FBZ, begrüßte die Ehrengäste, darunter Vertreter des Forstministeriums, der Landwirtschaftskammer ...

Drei Fahrer unter Drogen und Alkoholeinfluss

Merkelbach. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Donnerstag-Abend in Merkelbach wurden bei dem 32-jährigen Fahrer eines PKW ...

Diebstahl eines hochwertigen BMW in Hachenburg

Hachenburg. In der Nacht zum 20. November wurde in Hachenburg in der Graf-von-Stauffenberg-Straße ein vor dem Anwesen geparkter ...

Thomas Philippi führt die Feuerwehr Kadenbach an

Kadenbach. Die Wahl fiel mehrheitlich auf Philippi, der sich aus mehreren Gründen freute: Zunächst, dass er die Wahl gewonnen ...

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen ...

Werbung