Werbung

Nachricht vom 21.11.2019    

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

In einem unscheinbaren Gebäude im Siegener Stadtteil Hain lagern sie: Die historischen Filmschätze aus Siegerland und Wittgenstein. In Klimaschränken bei 55% Luftfeuchtigkeit und 6 Grad Celsius. Und hier hat auch die in Siegen ansässige Filmproduktion mundus.tv ihren Firmensitz, verantwortlich für historische Filme aus der Region.

Straßenzüge in Siegen im Jahr 1956 (Foto: mundus.tv)

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen Jo Kauss und viel Herzblut seit gut 15 Jahren u.a dem Erhalt historischer Filme aus der Region. Jedoch nicht um jedes x-beliebige Filmmaterial. Professionell erstellt muss es gewesen sein, damit Fischbach sich dessen annimmt.

Den ersten restaurierten historischen Film über das Siegerland veröffentlichte Alexander Fischbach im Jahr 2005. Seinerzeit über das Freudenberg der 1950er Jahre. Dieser Film lieferte den Grundstein für zahlreiche weitere Projekte. So konnten bis heute u.a. in Kooperation mit dem Kreisarchiv des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Stadt Siegen über 20 historisch wertvolle Filme aus der Region restauriert und der Öffentlichkeit auf DVD wieder zugänglich gemacht werden. Mit den Erlösen finanzierten die Siegener Filmemacher die nächsten Filmrestaurierungen: Denn die professionelle Digitalisierung und Restaurierung eines 35mm Films ist teuer. Ein 25 Minuten Film schlägt schnell mit über 10.000 Euro zu Buche. Und so verdeutlicht Alexander Fischbach: „Ohne die Veröffentlichung auf DVD könnten wir das - trotz Förderung durch Kreis und Stadt - finanziell nicht stemmen“.

Veröffentlichung der historischen Filme wird eingestellt
Doch nach gut 15 Jahren laufen zahlreiche Lizenzen aus, einige müssten verlängert werden. Und zahlreiche Produktionen sind schon viele Jahre als DVD erhältlich. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“ resümiert Fischbach. Man habe sich jedoch dazu entschlossen, die Veröffentlichung der bekannten historischen Filme zum Jahresende einzustellen. „Wir halten selbstverständlich in Kooperation mit dem Kreisarchiv des Kreises Siegen-Wittgenstein die Augen nach historischen Filmen weiter offen. Wenn noch einmal ein schöner und für die Region wertvoller Titel dabei ist, dann nehmen wir uns dem Schätzchen auch an“. Nun ist aber die Zeit für einen Abschied von lieb gewordenen historischen Siegerlandfilmen wie dem Klassiker „Der Eisenwald“ und vielen weiteren kommen.

Nicht jedoch, ohne den Menschen der Region noch einmal die Gelegenheit zu geben die eigene Videothek um noch fehlende Titel zu ergänzen. Mit der „Großen Siegerland Filmedition 2019/2020“ legt mundus.tv eine Komplettedition auf. „Es wurde immer wieder der Wunsch an uns herangetragen, eine DVD-Edition herauszubringen die alle historischen Filme enthält“, so Fischbach. „Die große Siegerland Filmedition 2019/2020“ bündelt nun 18 der schönsten historischen Filme aus der Region in einer opulenten DVD-BOX. Der älteste Film stammt aus dem Jahr 1924. Er wurde anlässlich der 700-Jahrfeier der Stadt Siegen von den Brüdern Helms gedreht und zeigt die Stadt Siegen in ihrem noch unzerstörten Zustand vor dem Zweiten Weltkrieg. Der Eisenwald, vielen bereits aus der Schulzeit bekannt, entführt seine Betrachter in die Lebens- und Arbeitswelt der frühen 50er Jahre und gilt bis heute als der schönste historische Siegerlandfilm.

„Der Siegerländer Hauberg“ entstand ebenfalls Anfang der 50er Jahre und präsentiert in authentischen und stimmungsvollen Filmaufnahmen die einzigartige Form der damals im Siegerland praktizierten Niederwaldwirtschaft. Einen Blick in neuere Zeit wirft der Dokumentarfilm „Siegen – Wittgenstein“ welcher im Jahr 2010 produziert wurde. Er zeichnet ein Bild der Region in den Bereichen Geschichte, Wirtschaft und Tourismus. „Der 500-jährige Flecken“ entführt den Zuschauer ins Jahr 1956. Die große Siegerland Filmedition bietet jedoch noch mehr Filmgenuss: Mit den „Glocken über den Wäldern“, „Revier hinter den Bergen“ und exklusiv der WDR Produktion „Heimatabend Siegen“. Ein Highlight ist der zeitkritische Film „Siegen – Notizen zu einer Stadt“ aus dem Jahr 1965. Dieser Film löste seinerzeit eine Welle der Empörung bei Lokalpolitik und Bevölkerung aus. Weiter enthalten: „Streifzüge durch das Siegerland“, „Wittgenstein – Weißer Fleck auf der Landkarte“, „Sorgen in Siegen“, „Mit Rute, Beil und Knipp“, „Hüttenwerke Siegerland“, „Erzbergbau im Siegerland“ „Wunderschönes NRW – Das Siegerland“, die launige und bisweilen schrullig in Szene gesetzte TV-Reportage „Reisen in Deutschland“ in der zwei junge Damen auf naive Art und Wiese die Region kennen. Abgerundet wird die Edition mit dem von Friedrich Flick finanzierten Film „Das Siegerland zwischen Gegenwart und Zukunft“. Zu beziehen sind die Filme bei mundus.tv unter Tel.: 0271-6819606 und im Siegerländer Buchhandel.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hachenburg war am Samstag, 14 Dezember, wieder was los: Drei Einsätze fanden an dem Tag bereits zwischen 5:16 Uhr und 9:57 Uhr statt. Bei dem Alarm am Abend brauchten die Einheiten erfreulicherweise nicht mehr auszurücken, da sehr schnell die Rückmeldung kam, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


Betrunkene Fahrzeugführer landeten zeitweise im Graben

Am Sonntag landete ein Fahrzeug mit zwei augenscheinlich alkoholisierten Insassen bei Höhn im Graben und wurde von den beiden Männern wieder herausbugsiert. Die herbeigerufene Polizeistreife konnte das Fahrzeug stoppen und die Insassen kontrollieren. Dem Fahrer wurde daraufhin untersagt, weiterhin ein Fahrzeug zu führen.


SG Westerburg-Gemünden-Willmenrod: Schäfer kommt für Meuer

Zur neuen Saison übernimmt Thomas Schäfer das Amt des Cheftrainers der SG Westerburg Gemünden Willmenrod. Oliver Meuer hört aus beruflichen Gründen zum Saisonende auf und übergibt Thomas Schäfer eine intakte Mannschaft, die auch in Zukunft eine gute Rolle in der Bezirksklasse Ost spielen will.


Marienstatter Schüler diskutieren mit Philosophieprofessor

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren wurde auch in diesem Jahr von der Fachschaft Philosophie des Privaten Gymnasiums Marienstatt ein Gastreferent zu einem Vortrag eingeladen. In der Annakapelle der Schule widmete sich Professor Schönecker von der Universität Siegen vor über hundert Schülerinnen und Schülern, Lehrern unterschiedlicher Fachbereiche und Schulleiter Andreas Wiemann-Stuckenhoff dem Thema Meinungsfreiheit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Tierisch Freude schenken - besondere Ideen vom Zoo Neuwied

Neuwied. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Betrunkene Fahrzeugführer landeten zeitweise im Graben

Höhn. Am Sonntag, 15. Dezember, kurz nach 23 Uhr meldete ein Zeuge, dass ein Kraftfahrzeug mit belgischem Kennzeichen zwischen ...

Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg

Hachenburg. Erster Alarm am Samstag, 14. Dezember um 5:16 Uhr war ein F2- Alarm: unklare Rauchentwicklung und Feuerschein ...

Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Bendorf. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk suchte, war in der Gießhalle richtig. Das Ambiente des überdachten Industriedenkmals ...

Weitere Artikel


Thomas Philippi führt die Feuerwehr Kadenbach an

Kadenbach. Die Wahl fiel mehrheitlich auf Philippi, der sich aus mehreren Gründen freute: Zunächst, dass er die Wahl gewonnen ...

Diebstahl eines hochwertigen BMW in Hachenburg

Hachenburg. In der Nacht zum 20. November wurde in Hachenburg in der Graf-von-Stauffenberg-Straße ein vor dem Anwesen geparkter ...

Azubis von heute werben um ihre Kollegen von morgen

Montabaur/Lahnstein. Die Börse findet zum zwölften Mal in lückenloser Folge statt, und von Anfang an stellt die Stadt Lahnstein ...

Rüddel zum Krankenhaus: Finanzierung und Zukunftskonzept vor Standortfrage klären

Kreisgebiet. Wiederholt hat der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag moniert, dass seitens des zuständigen ...

Verkehrsbeschränkungen wegen Baumfällarbeiten

Montabaur. Die Verkehrsführung von Arzbach Richtung Montabaur ist gewährleistet. Aus Richtung Montabaur nach Arzbach ist ...

Bibliothekspreis Lesesommer 2019 geht nach Hachenburg

Hachenburg. „Erreicht haben wir das nur, weil es in Hachenburg und Umgebung einfach so viele begeisterte junge Leser und ...

Werbung