Werbung

Nachricht vom 20.11.2019    

Nikolausschwimmfest des TuS Montabaur

Am 17. November veranstaltete der TuS Montabaur das traditionelle Nikolausschwimmfest im Hallenbad in Wirges. Zum 35. Mal konnten sich die Sportler und Sportlerinnen auf den 50-Meter-Strecken in Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil, sowie den 100-Meter-Lagen in einem Mehrkampf beweisen. Abteilungsleiter Andreas Brühl freute sich, insgesamt 146 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus elf Vereinen begrüßen zu können.

Nikolausschwimmfest des TuS Montabaur. Foto: privat

Montabaur. Für den TuS Montabaur gingen 23 Schwimmer/innen im Kampf um Bestzeiten und einen der Mehrkampfpokale an den Start. Mara-Emely Kremer konnte in gleich vier Einzeldisziplinen als Erste ihres Jahrgangs anschlagen. Am Ende verpasste sie denkbar knapp den Sieg in der Mehrkampfwertung Jahrgang 2008 und landete auf Platz 2, Mannschaftskollegin Lianne Mauritz erkämpfte sich den dritten Platz. Claire-Skadi Matl unterbot auf der 50-Meter-Bruststrecke die Pflichtzeit für die Rheinland-Pfalzmeisterschaft und freute sich zusätzlich über Platz 3 im Mehrkampf. Im Jahrgang 2005 überzeugten gleich drei Schwimmerinnen des TuS Montabaur. Sprinttalent Maia Mauritz sicherte sich Platz 1 und lieferte nebenbei noch einen Vereinsrekord über 50 Meter Rücken, sowie eine zweite Qualifikationszeit für die Rheinland-Pfalzmeisterschaft. Mit Leni Plange, Platz 2 und Jule Fetz, Platz 3 war das Siegerpodest fest in Montabaurer Hand. Soraya Brühl sorgte im Jahrgang 2004 für einen weiteren Pokal, sie belegte Platz 3.

Bei den Herren überzeugte Oliver Wilhelm mit Einzelsiegen auf allen fünf Strecken und sicherte sich neben dem ersten Platz in der Mehrkampfwertung auch die Teilnahme an der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft auf 50 Meter Freistil. Beim Nachwuchs schwamm Nikolaj-Levi Matl gleich drei persönliche Bestzeiten und landete auf Platz 2, Lasse Münch erreichte den dritten Platz im Jahrgang 2010.

Neben jeder Menge Spaß bescherte der Wettkampf den Schwimmer/innen des TuS Montabaur 79 neue persönliche Bestzeiten, sodass am Ende dieses Tages alle zufrieden den Weg nach Hause antreten konnten. Dank der vielen fleißigen Helfer/innen ein rundum gelungener Wettkampf an den man sich gerne erinnert. (Angela Plange)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nikolausschwimmfest des TuS Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August ab 9.30 Uhr laden das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte um den Schorrberg

Bad Marienberg. „Durch schattigen Laubwald folgten wir dem Weg und an der ersten Abzweigung ging es dann erst einmal bergauf. ...

Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhausen. Im vergangenen Jahr haben fast 2.500 Bürger/innen an der Aktion teilgenommen. In diesem Jahr findet dieses ...

Kinderkleider-Lädchen öffnet am 10. August

Höhr-Grenzhausen. Aber erst ab September wird wieder Kommissionsware (Herbstware) angenommen – bitte vorher Termin vereinbaren: ...

Naturschutzinitiative (NI) auf der Suche nach den Wiesenknopf-Ameisenbläulingen

Quirnbach. Im Spätsommer werden sie unter anderen von Rotgelben Knotenameisen in deren Nester getragen, wo sie überwintern ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Auf den Spuren des großen Westerwälder Reformers

Montabaur/Nassau. Schon seit über vier Jahrzehnten ist die Equipe France in den beiden heimischen Radsportvereinen RSG Montabaur ...

Weitere Artikel


Herbsttagung des IHK-Beirates – Konjunkturelle Entwicklung

Montabaur. Konkret wurde im 18-köpfigen Unternehmergremium unter Leitung des IHK-Vizepräsidenten Jens Geimer (Westerwald ...

Wie Wäller Christen die Ökumene voranbringen wollen

Westerburg. In Naurod sind sich katholische und evangelische Christen tatsächlich sehr nah: Ein Dutzend Vertreterinnen und ...

Buchtipp: Kinderlachen – Vom Glück, lernen zu dürfen

Kroppach. Aber auf einzigartige Weise – man erlebt die Länder durch die Augen der Kinder. Der Leser wird mitgenommen auf ...

30 Jahre Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde im Naturpark Rhein-Westerwald ist die große Naturwurzelkrippe ...

HwK-Vollversammlung: Präsidium wiedergewählt, Verwaltungsneubau ab 2020

Koblenz. Bei der konstituierenden Sitzung am 19. November stand unter anderem die Wahl des Kammerpräsidenten und der beiden ...

NABU-Stiftung kauft Gewässer der Westerwälder Seenplatte

Steinebach an der Wied/Berlin. Entstanden im 17. Jahrhundert, dienten die sieben Weiher ursprünglich der Karpfenzucht. Heute ...

Werbung