Werbung

Nachricht vom 18.11.2019    

Der DCV startet auf Zeitreise in die neue Session

Mit ein paar Tagen Verspätung startete der Derwischer Carnevals Verein e.V. 1983 (DCV) offiziell am 16. November in die neue Session, welche passend zum 800-jährigen Bestehen der Ortsgemeinde Dernbach 2020 unter das Motto „Zeitreise - Vom Urknall zum DCV" gestellt ist.

1. Vorsitzende Uli Burchards (Mitte) eröffnet die Session 2020. Fotos: J. Schmidt

Dernbach (Westerwald). In diesem Jahr wurde der Gemeinderat von dem traditionellen „Rathaussturm" verschont, da der jahrlangen Forderung seitens des DCV nach einer neuen Grillhütte endlich Schritt für Schritt nachgekommen wird. Aus diesem Grund stieg die Sessionseröffnungsparty direkt in und am Westerwald Hotel in Dernbach.

Pünktlich um 16:11 Uhr wurden die jungen und alten Jecken vom Vorstand des DCV begrüßt. Die 1. Vorsitzende Uli Burchards richtete sich mit ihrem Team wortgewandt in Reimform an die Vereinsmitglieder und Gäste und eröffnete die Session, ehe die Party dann richtig losging.

Dank hervorragender musikalischer Unterstützung des Fanfarenzugs Staudt - wie in den letzten Jahren - kam direkt zu Beginn gute und ausgelassene Stimmung auf und die dargebotenen Lieder luden zum Feiern, Schunkeln und Mitklatschen ein. Und schließlich, als dann auch noch das vom Fanfarenzug extra einstudierte „Derwisch-Lied" erklang, sang die komplette Narrenschar mit.

„Löffelmajor" Erich Fey versorgte die feiernden Narren bestens mit seinem leckeren Essen, bedauerlicherweise allerdings zum letzten Mal. Er wird im nächsten Jahr seinen wohlverdienten Ruhestand antreten. Als Dankeschön erhielt der „Löffelmajor" standesgemäß einen einen Meter langen Holzkochlöffel mit persönlicher Widmung für das Engagement in den letzten Jahren, für das immer gute und reichhaltige Essen und hier allem voran für die weltbesten Frikadellen und die einzigartige Linsensuppe mit Spätzle.

Auch „El Presidente" Markus Schäfer wurde nach sechs Jahren als Sitzungspräsident und Vorstandsmitglied gebührend verabschiedet. Er verstand es immer mit viel Heiterkeit und Schwung durch das Programm der DCV-Sitzungen zu führen und brachte viele seiner Ideen mit ein. Er konnte leider nicht anwesend sein, wird aber mit Sicherheit durch den Vorstand und die Vereinsmitglieder noch persönlich verabschiedet.

Markus Schäfer ist weiterhin stark im Regie-Team aktiv, um dem Nachwuchs Leon Hoffmann den Rücken zu stärken. Gemeinsam werden sie nochmal zum 800-jährigen Geburtstag von Dernbach durch die beiden Fastnachtssitzungen am 8. und 15. Februar 2020 führen. Auch im Männerballett dürfen die Derwischer ihn nochmal feiern.

Als weitere Veränderung wird dem DCV auch das Westerwald Hotel aus organisatorischen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die letzten Jahre hindurch verbrachte die Narrenschar hier viele schöne und ausgelassene Stunden bei Aktiventreffen, Jahreshauptversammlungen, den vergangenen Rathausstürmen, zum Frühstück an Rosenmontag und als Trainingsort für die vereinsinternen Tanzgruppen. Vielen Dank an das Team des Westerwald Hotels, für die erstklassige Bewirtung in all der Zeit und dass dies dem Verein möglich gemacht wurde.

Gefeiert wurde letztlich der Sessionsauftakt bis in den Abend bei bester Party- und Karnevalsmusik, zusammengestellt von DJ-J. Die Session ist nun eröffnet vom DCV, darauf ein dreifach „Derwisch helau!“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Der DCV startet auf Zeitreise in die neue Session

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August ab 9.30 Uhr laden das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Viel Arbeit für Westerwälder Feuerwehren am Wochenende

Bei Heilberscheid gerieten eine Rundballenpresse und ein Teil des Traktors sowie zwei Felder in Brand. In der Nacht zum Sonntag musste ein Brand in einem Waldstück bei Seck gelöscht werden und in Rennerod brannte ein PKW mit Anhänger. In diesen beiden Fällen sucht die Polizei die Verursacher und bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte um den Schorrberg

Bad Marienberg. „Durch schattigen Laubwald folgten wir dem Weg und an der ersten Abzweigung ging es dann erst einmal bergauf. ...

Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhausen. Im vergangenen Jahr haben fast 2.500 Bürger/innen an der Aktion teilgenommen. In diesem Jahr findet dieses ...

Kinderkleider-Lädchen öffnet am 10. August

Höhr-Grenzhausen. Aber erst ab September wird wieder Kommissionsware (Herbstware) angenommen – bitte vorher Termin vereinbaren: ...

Naturschutzinitiative (NI) auf der Suche nach den Wiesenknopf-Ameisenbläulingen

Quirnbach. Im Spätsommer werden sie unter anderen von Rotgelben Knotenameisen in deren Nester getragen, wo sie überwintern ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Auf den Spuren des großen Westerwälder Reformers

Montabaur/Nassau. Schon seit über vier Jahrzehnten ist die Equipe France in den beiden heimischen Radsportvereinen RSG Montabaur ...

Weitere Artikel


Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen im SPD-Gemeindeverband Montabaur

Montabaur. Mit 67 Prozent der Stimmen wurde als Nachfolger Markus Lindauer aus Montabaur-Elgendorf in das Amt des Vorsitzenden ...

Cooles „Comic-Kunstprojekt“ im Jugendhaus Selters

Selters. Zwölf Jugendliche konnten im Jugendhaus plus an dem Kurs, der schnell ausgebucht war, teilnehmen. Der Künstler Mario ...

Das Leben mit einer neurologischen Krankheit: Morbus Parkinson

Dierdorf. Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD, Chefarzt der Neurologie im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters richtet ...

Auf der Holzbachtalbahn im Westerwald rollt der Probebetrieb

Kreis Altenkirchen. Das Bahnunternehmen DB Cargo hat auf der circa 40 Kilometer langen Strecke der Holzbachtalbahn zwischen ...

Rockets setzen mit Heimsieg Höhenflug fort

Diez-Limburg. Personell wurde es eng für Rockets-Trainer Frank Petrozza, der sich um dem Mann zwischen den Pfosten keine ...

Auf dem Weg zum Ökumenischen Kirchentag

Westerburg. Nach einer Andacht von Dekan Dr. Axel Wengenroth und einer Vorstellungsrunde stellten Christine Mai für die Katholiken ...

Werbung