Werbung

Nachricht vom 17.11.2019    

Rockets gewinnen in Ratingen

Überzeugend, wenn auch mit Anlauf: Nach fünf wilden Minuten bekamen die Rockets der EG Diez-Limburg das Auswärtsspiel in der Regionalliga West bei den Ratinger Ice Aliens in den Griff. Bis dahin hatte man zwei Mal in Rückstand gelegen, am Ende fuhren die Gäste von der Lahn einen ungefährdeten 10:4 (4:2, 2:1, 4:1)-Auswärtssieg ein.

Doppeltorschütze David Lademann. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. EGDL-Trainer Frank Petrozza hatte auf Keeper Jan Guryca, Import Kyle Piwowarczyk und Stürmer Kim Mainzer verzichten müssen, dafür rückte Tim Stenger zwischen die Pfosten und Jascha Strobl als Back-up auf die Bank. Die Ice Aliens wollten ihren Fans nach der jüngsten Heimniederlage gegen Hamm zeigen, dass es auch anders geht und begannen entsprechend motiviert. Lorenzo Maas (3.) und Pascal Rüwald (5.) brachten Ratingen gleich zwei Mal früh in Führung, RJ Reed (4.) und Andre Bruch (6.) glichen jeweils aus.

„Das waren fünf, sechs verrückte Minuten am Anfang", sollte Petrozza jene Phase später in der Pressekonferenz beschreiben. Und in der Tat gelang es den Rockets erst danach, die Partie ein wenig „zu beruhigen". David Lademann, der erstmals an der Seite von RJ Reed und Kevin Lavallee auflief und auf Anhieb überzeugte, brachte die EGDL in der 8. Minute in Führung. Und Philipp Maier legte zehn Minuten später die 4:2-Pausenführung nach dem ersten Drittel nach (16.).

Auch wenn die Gäste die Partie anschließend über weite Strecken kontrollierten, so war der zweite Abschnitt vom Ergebnis her der ausgeglichenste. Die EGDL machte in dieser Phase (noch) zu wenig aus den eigenen Chancen. Marco Clemens hatte zwischenzeitlich für die Ice Aliens auf 3:5 verkürzt (24.), davor und danach hatten Tobias Schwab (24.) und Dominik Luft (37.) das Team auf Kurs gehalten.
„Wir haben nach der schwachen Anfangsphase 55 Minuten lang gutes Hockey gespielt", war Frank Petrozza mit allem ab dem Zwischenstand von 2:2 einverstanden. „Es sind die Kleinigkeiten, die heute gut getan haben. Andre Bruch mit seinem ersten Saisontor. David Lademann trifft zwei Mal. Insgesamt zehn Tore geschossen. Damit bin ich natürlich zufrieden."



Genannter David Lademann hatte im letzten Drittel zunächst zum 7:3 getroffen (42.), danach schraubten Alexander Seifert (46.) und Kevin Lavallee (48., 53.) das Ergebnis in die (zweistellige) Höhe. Die Gastgeber konnten in doppelter Überzahl durch Simon Migas nur noch Ergebniskosmetik betreiben (55.). Die EGDL zeigte nach der Niederlage in Dinslaken die erhoffte Reaktion, holte sich den nächsten Dreier und will am Sonntag vor heimischer Kulisse (19.30 Uhr) gegen Neuss nachlegen.

EG Diez-Limburg: Stenger (Strobel) - Seifert, Wex, Günther, Krämer, Mörschler, Naumann - Schwab, Lavallee, Gimenez, Bruch, Firsanov, Lademann, Reed, Luft, Maier, Grund.

Schiedsrichter: Dennis Kyei-Nimako. Zuschauer: 256.

Tore: 1:0 Lorenzo Maas (3.), 1:1 RJ Reed (4.), 2:1 Pascal Rüwald (5.), 2:2 Andre Bruch (6.), 2:3 David Lademann (8.), 2:4 Philipp Maier (16.), 2:5 Tobias Schwab (24., Überzahl), 3:5 Marco Clemens (24.), 3:6 Dominik Luft (37.), 3:7 David Lademann (42.), 3:8 Alexander Seifert (46.), 3:9 Kevin Lavallee (48., Unterzahl), 3:10 Kevin Lavallee (53.), 4:10 Simon Migas (55., doppelte Überzahl).
Strafen: Ratingen 26, Diez-Limburg 18 plus 10 für Seifert.

Der Ausblick:
Sonntag, 17. November, 19.30 Uhr: EGDL versus Neuss
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Kommentare zu: Rockets gewinnen in Ratingen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 18.06.2021

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Betrug mit der Masche "Enkeltrick". Die Geschädigte wurde von ihrer angeblichen Enkelin angerufen, dass sie einen Unfall gehabt habe, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Um der Haft zu entgehen, müsse sie einen mittleren fünfstelligen Betrag bezahlen.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 18. Juni 7.416 (+5) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 85 aktiv Infizierte.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Mittelblockerin Haile Watson komplettiert Bundesligakader VC Neuwied

Neuwied. Jetzt können die Deichstadtvolleys Vollzug melden: Die 25-jährige Kalifornierin Haile Joyce Watson wechselt vom ...

Frühwirth neuer Beisitzer in Kreisspruchkammer Fußballkreis Westerwald-Sieg

Westernohe. Frühwirth ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Über Jahrzehnte war er aktiver Fußballer beim SCW, nur unterbrochen ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

Judo Sportfreunde Montabaur Aktiv trainieren wieder

Montabaur. Montags trainieren von 18 Uhr bis 19.30 Uhr Kinder und Erwachsene und von 19.45 Uhr bis 22 Uhr Erwachsene, mittwochs ...

Macht mit beim Gehlerter Bewegungspfad

Gehlert. Das „Jugendtreff“-Team als Kooperation des SV Gehlert mit der Gemeinde Gehlert hat den neuen Bewegungs-Parcours ...

Enrico Förderer aus Leuterod zeigte sein Potential im Kart

Leuterod. Vier Wochen nach dem Saisonstart der höchsten deutschen Kartserie in Kerpen ging es nun mit den Wertungsläufen ...

Weitere Artikel


Innovationsunternehmen EWM mehrfach ausgezeichnet

Mündersbach. Schon im Frühjahr hatte das FAZ-Institut im Rahmen einer Studie ermittelt, dass die EWM AG, wichtiger Hersteller ...

Verbandsgemeinde Selters fördert Kinder- und Jugendarbeit

Selters. Kinder- und Jugendarbeit trägt zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen bei, wobei personale und soziale Kompetenz ...

Ringer ASV Boden: Knappe Niederlage gegen Schifferstadt

Boden. Los ging es in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm. Simon Dieterle und Marc Fischer waren sich anfangs ebenbürtig. ...

Emotionale Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Selters

Selters. Als Hauptredner sprachen Stadtbürgermeister Rolf Jung sowie Pfarrer Rainer Czekanskya von der evangelischen und ...

Weihnachtliche Handwerkskunst im Historica-Gewölbe

Montabaur. Kreatives Gestalten - in vielseitiger Hinsicht - sind die Themen, mit denen sich Hiltrud Rütten aus Ruppach-Goldhausen ...

Drohnenbilder zeigen Ausmaß des Waldsterbens

Pracht/Westerwald. Es ist ein trauriges wie beeindruckendes Bild: Baumstämme liegen wie Streichhölzer in den abgeholzten ...

Werbung