Werbung

Nachricht vom 10.11.2019    

Nebelschlussleuchte: Wann einschalten?

Von Wolfgang Tischler

INFORMATION | Die kalte, nasse und neblige Jahreszeit hat Einzug gehalten. Wer jetzt mit dem Auto unterwegs ist, sollte wissen, welche Zusatzleuchten er bei welchen Witterungsverhältnissen einschalten muss oder darf. Die Nebelschlussleuchten dürfen nur bei Nebel und einer Sichtweite von weniger als 50 Metern eingeschaltet werden.

Foto: Wolfgang Tischler

Region. Die Nebelschlussleuchte kann für gute Orientierung auf den Straßen sorgen. Der TÜV Rheinland informiert: „Während der Nebelscheinwerfer bei jeglicher Sichtbehinderung durch Nebel, Schnee und Regen eingeschaltet werden darf, gilt das für die Nebelschlussleuchte nicht. Sie darf ausdrücklich nur bei starkem Nebel mit einer Sichtweite unter 50 Metern eingeschaltet werden. Zu groß ist sonst die Gefahr, andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.“

Wie kann der Autofahrer feststellen, ob die Sichtweite bei unter 50 Metern liegt? Hier gibt der TÜV Rheinland folgenden Rat: „Die Leitpfosten am Straßenrand helfen dabei. Ist der nächstgelegene Leitpfosten nicht zu erkennen, liegt die Sichtweite bei unter 50 Metern.“

Was sagt die Straßenverkehrsordnung
Wenn die Sichtweite durch Nebel bedingt weniger als 50 Meter beträgt - die gleiche Voraussetzung wie für die Benutzung der Nebelschlussleuchte - darf die Geschwindigkeit maximal 50 Stundenkilometer betragen. Daher ist bei korrekter Benutzung der Nebelschlussleuchte maximal eine Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zulässig. Ein Nutzungsverbot innerorts besteht nicht. Eine Kontrollleuchte mit gelbem Licht im Armaturenbrett ist vorgeschrieben.

In der Praxis ist häufig zu beobachten, dass Fahrer nach Durchfahren einer nebligen Stelle das Ausschalten der Nebelschlussleuchte vergessen. Die missbräuchliche Verwendung kann als Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld von 20 Euro geahndet werden. Kommt es durch einen falschen Gebrauch zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder gar zu einem Unfall, beträgt das Verwarnungsgeld 25 beziehungsweise 35 Euro. (woti)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nebelschlussleuchte: Wann einschalten?

1 Kommentar

Also ich hätte mal einen Vorschlag an die Autoindustrie ;)
Einfach die Nebelschlußleute mit dem Tempomaten koppeln,sodaß der Wagen nicht schneller als 60 km/h fährt.
Jede Wette das es dann keine Verstöße mehr gibt das die Nebelleuchte eingeschaltet ist.

Was ich gerne mache ist meinen Vordermann 3x mit Lichthupe anzublinken das er die Leuchte ausmacht. Selbstredend das dann keine Sichtbeeinträchtigung vorliegt. Wenn er dann noch nicht reagiert habe ich doch glatt vergessen mein Fernlicht wieder auszuschalten. ;)
#1 von Gibs Garned, am 11.11.2019 um 18:41 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 7.157
Positiv ...

Standortschießanlage Seck saniert

Westerburg/Seck. Rund 1,5 Millionen Euro investierte der Bund in die Sanierung der drei Schießstände, an denen mit Handfeuerwaffen ...

Hohe Anforderungen an Zuverlässigkeit in der Luftfahrt

Region. Der Kläger begehrt die Feststellung seiner luftverkehrsrechtlichen Zuverlässigkeit, weil er im Frachtbereich eines ...

Das „Spiele-Mobil“ des Jugendzentrums kommt auch in Corona Zeiten

Hachenburg. Einige Ortsgemeinden hat das Team bereits in den letzten Wochen besucht. Auf seinen Besuch freuen dürfen sich ...

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Wallmerod. Allein im Juli dieses Jahres wurden die Feuerwehren der VG Wallmerod zu vier Flächenbränden alarmiert. Anfang ...

Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Altenkirchen. Die Zwangspause war fast sechs Monate lang. Die Fußballer der heimischen Ligen maßen zum letzten Mal Anfang ...

Weitere Artikel


Geselliges Martinsgansessen des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für die "Küchenfee" Hannelore, die seit Jahren bei Sommerfest und Adventskaffee die Küche fest im Griff hat, ...

Erste Niederlage: Rockets verlieren Spiel und beide Keeper

Diez-Limburg. Völlig entgeistert blickte Frank Petrozza in das Gesicht von Schiedsrichter Fabian Caelers. Die Arme ausgebreitet, ...

Nussknacker und Mausekönig im Petermännchen-Theater

Rothenbach. Von der weihnachtlich geschmückten Stube des gutmütigen Geheimrats Stahlbaum und seiner resoluten Gattin (gespielt ...

Selbstbehauptungsworkshop für Kinder

Höhr-Grenzhausen. Neben dem Distanzaufbau spielt die Selbstbehauptung in diesem Programm eine zentrale Rolle. Der Einsatz ...

Winterwanderung der Wirgeser SPD

Wirges. In gemütlicher, lockerer Atmosphäre und geselliger Runde kommen dabei weder das tagespolitische Geschehen im Bund, ...

Cyber-Mobbing – Informationsabend für Eltern und Lehrer

Höhr-Grenzhausen. „Wie verhalte ich mich im Netz?“, „Was gebe ich von mir Preis?“ und „Wie gehe ich mit Daten Anderer um?“ ...

Werbung