Werbung

Nachricht vom 10.11.2019    

Rockets schlagen die Chiefs Leuven

Kein Zuckerschlecken, und doch irgendwie cool für die Zuschauer: Die EG Diez-Limburg gewinnt ein abwechslungsreiches Heimspiel im Inter-Regio-Cup gegen die Chiefs aus dem belgischen Leuven mit 6:5 (1:2, 3:1, 2:2), nachdem man zwischenzeitlich schon mit 1:3 zurückgelegen hatte. Sicherlich nicht der beste Auftritt der Rockets in der laufenden Saison, aber am Ende zählen nur die Punkte.

Fast gestolpert, und dennoch gewonnen: Die Rockets um den Siegtorschützen Konstantin Firsanov. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Internationales Flair am Heckenweg: Fans und Mannschaft hatten sich auf die Heimpremiere im Inter-Regio-Cup gefreut, in dem man auf Teams aus Holland und Belgien trifft. Die Chiefs agierten durchaus unkonventionell und machten den Raketen so das Leben schwer. Während sich jeder Baumarkt-Mitarbeiter einen Keks gefreut hätte über so viel Holzhack(er-Eishockey), taten sich die Gastgeber schwer mit der Spielweise der Gäste. Die gingen denn auch nicht unverdient durch Boris Kolyasnikov (6.) in Führung. In dieser Phase wirkte der Spielaufbau der EGDL zu unstrukturiert, war das Defensivverhalten mindestens ausbaufähig, wenn nicht sogar schlecht.

Immerhin gelang Julian Grund (14.) der zwischenzeitliche Ausgleich, der jedoch das eigene Spiel nicht beruhigen sollte. Dazu trugen an diesem Abend leider auch die Unparteiischen bei: Stockschläge abseits des Spielgeschehens, Schläge in die Beine oder in den Rücken - die wirklich wichtigen Szenen blieben ungeahndet. Stattdessen gab es eine 2-Minuten-Strafe gegen die Rockets wegen Reklamierens - und das für einen maximal schiefen Blick in Richtung des Unparteiischen. Auch Icing und Abseits waren an diesem Tag nicht die Stärke des ansonsten als souverän bekannten Trios.

Leuven machte all das nichts, die Gäste hatten - mit drei Import-Spielern auf dem Eis - eine Menge Spaß: Alec James brachte die Chiefs in Führung (19.), Boris Kolyasnikov machte das Maximum aus der Reklamieren-Strafe gegen die Gastgeber (26.), und schon führten die Gäste mit 3:1. Rockets-Trainer Frank Petrozza musste gleich mehrfach zur Taktiktafel greifen. Auch, weil seine Reihen erneut nicht eingespielt agieren konnten. Routinier Kevin Lavallee fehlte erkrankt, Kyle Piwowarczyk verletzungsbedingt nach dem ersten Drittel.

Und trotzdem kamen die Rockets zurück: Konstantin Firsanov (27.) und Andre Bruch (38.) glichen aus, Dominik Luft (40.) besorgte die erste Führung des Abends. Chiefs kaputt? Mitnichten! William Cangasniemi besorgte früh im letzten Drittel den Ausgleich (41.). Und auch das Powerplay-Tor von RJ Reed (55.) war noch nicht der Game-Winner, weil Adam Logozzo (56.) die Scheibe im Netz versenkte, nachdem EGDL-Keeper Jan Guryca unkonventionell aus dem Weg geräumt wurde. Es hatte phasenweise Züge von einem schönen Duell zweier Nachbardörfer auf dem zugefrorenen See um die Ecke.

Weil die Rockets am Ende aber ein paar Prozent mehr Willen auf das Eis brachten, gelang Konstantin Firsanov noch der späte Siegtreffer zum 6:5 (58.). Ein wichtiger Sieg für die EGDL im Kampf um die Inter-Regio-Cup-Krone. „Wir wissen selbst, dass das heute nicht unser bestes Spiel war", sagte Petrozza. „Aber sowas passiert. Wichtig sind am Ende nur die drei Punkte."

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Günther, Krämer, Mörschler, Naumann - Piwowarczyk, Schwab, Mainzer, Gimenez, Bruch, Firsanov, Lademann, Reed, Grund, Luft, Maier.

Schiedsrichter: Eberl. Zuschauer: 255.

Tore: 0:1 Boris Kolyasnikov (6.), 1:1 Julian Grund (14.), 1:2 Alec James (19.), 1:3 Boris Kolyasnikov (26., Überzahl), 2:3 Konstantin Firsanov (27., Überzahl), 3:3 Andre Bruch (38.), 4:3 Dominik Luft (40.), 4:4 William Cangasniemi (41.), 5:4 RJ Reed (55., Überzahl), 5:5 Adam Logozzo (56.), 6:5 Konstantin Firsanov (58.). Strafen: Diez-Limburg 12, Leuven 10.

Der Ausblick:
Sonntag, 19 Uhr: Dinslaken versus EGDL (Regionalliga West). (Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Kommentare zu: Rockets schlagen die Chiefs Leuven

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Vereinsheim Altstadt oder Sanierung der Stadthalle?

Nach der Sommerpause muss der Hachenburger Stadtrat in einer der nächsten Ratssitzungen „dicke Bretter“ bohren und dabei politische Balance wahren. Es geht um die Frage: Gasthaus D-Haus umbauen oder Stadthalle sanieren?


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


Region, Artikel vom 10.08.2020

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Am Samstag den 25. Juli trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der VG Wallmerod zu einer Fortbildung zum Thema Wald- und Flächenbrände, sogenannte Vegetationsbrände. In den letzten Jahren ist die Zahl an Wald- und Vegetationsbränden gestiegen. Grund dafür sind Großteils der Klimawandel sowie andere Faktoren, welche sich auf die Natur einwirken.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

Weitere Artikel


Geistliche Abendmusik – Musik zum Advent

Wallmerod/Montabaur. Auf dem Programm stehen unterschiedliche Kompositionen von Johann Eccard, Melchior Vulpius, Johannes ...

Baukultur-Abend in Montabaur

Montabaur. Auch in der Region Koblenz-Mittelrhein sind Orts- und Stadtkerne aber von Funktionsverlusten, Leerstand und schlimmstenfalls ...

Cyber-Mobbing – Informationsabend für Eltern und Lehrer

Höhr-Grenzhausen. „Wie verhalte ich mich im Netz?“, „Was gebe ich von mir Preis?“ und „Wie gehe ich mit Daten Anderer um?“ ...

PKW touchierte Kind – Zeugen gesucht

Höhn. Am vergangenen Donnerstag, den 7. November, kam es gegen 12:45 Uhr in der Zehntgrafstraße in Höhn zu einem Verkehrsunfall, ...

Beeindruckende Gedenkfeier zur Reichspogromnacht in Selters

Selters. In bewegenden Szenen stellten die Schüler/innen die menschenverachtende Grausamkeit dar, mit der die jüdischen Mitbürger ...

Autohaus Bergisch lässt Kinderherzen höher schlagen

Hachenburg. Im Hachenburger Autohaus Bergisch gibt es in diesem Jahr eine Wunschstern-Aktion. Im Verkaufsraum steht ein ...

Werbung