Werbung

Nachricht vom 07.11.2019    

Das Leben in und um Hachenburg genießen mit neuer Broschüre

„Genießen Sie das Leben“ – so heißt die neue Broschüre, die von der Tourist-Information Hachenburger Westerwald herausgebracht wurde. In ihr finden Besucher und Einheimische eine Fülle von Informationen über interessante Aktivitäten in der Umgebung und über die mittelalterliche Stadt mit ihrer eindrucksvollen Fachwerk-Kulisse.

Foto: Tourist-Info Hachenburger Westerwald

Hachenburg. So schlägt sie dem Leser einen Stadtrundgang mit ausführlichen Beschreibungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor. Des Weiteren informiert sie über das umfangreiche Angebot unterschiedlichster Stadtführungen wie zum Beispiel kulinarische, historische und Nachtwächter-Führungen.

Neben viel Kultur hat der Hachenburger Westerwald auch eine einzigartige Natur zu bieten, die vor allem zum Wandern und Radfahren einlädt. Mit ihrer Schilderung des Radrundwegs „Hachenburger Westerwald“ und des „Nister-Radwegs“ macht die Broschüre Lust auf eine Spritztour durch die abwechslungsreiche Landschaft. Wanderer werden durch die Ausführungen zum Westerwald-Steig und zum Wasser-Erlebnis-Pfad Inspirationen für Ihre Wandertour finden. Erholungssuchenden und Hobby-Ornithologen wird die Westerwälder Seenplatte als das Ziel im Westerwald empfohlen.

Allen, die das Naturerlebnis mit einem kulturellen Highlight verbinden wollen, legt die Broschüre einen Besuch der Abtei Marienstatt in der Kroppacher Schweiz ans Herz.

Wer darüber hinaus nach Ausflugszielen in und um Hachenburg sucht, wird hier ganz sicher fündig. Ob Brauerei, Museum, Wildtierpark, Töpferei oder Shoppingmöglichkeiten – bei über 40 Freizeittipps ist sicher für jeden Besucher etwas dabei. Die Rubriken Sport, Familien, Kultur, bei Regenwetter, Aussichtspunkte und Genuss bieten dem Leser eine klare Struktur.

„Hachenburger Westerwald – Genießen Sie das Leben“. Lassen Sie sich inspirieren. Eine Bestellung der Broschüre ist telefonisch unter 02662/958339 oder über die Homepage der Tourist-Information www.hachenburger-westerwald.de möglich.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das Leben in und um Hachenburg genießen mit neuer Broschüre

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Einbrechern den Kampf angesagt – Große Polizeikontrolle

VIDEO | Das Thema Einbruch bewegt und verunsichert, da die Täter in einen sehr intimen Lebensbereich, die eigenen vier Wände, eindringen. Das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit im eigenen Zuhause geht ebenso verloren, wie das Diebesgut. Zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche im Westerwald führte die Polizei Kontrollen an Autobahnabfahrten durch. Wir waren mit der Filmkamera dabei.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Gewaltigen Sachschaden richtete ein älterer Brummi-Fahrer aus Litauen an, der auf dem Parkplatz eines Autohofs bei Mogendorf zwei geparkte Sattelzüge rammte. Danach fuhr er noch über einen großen Findling, bevor er vor dem Wald zum Stehen kam. Ursächlich für die unfallträchtige Fahrt war der Alkoholkonsum des Fahrers, der ihn seinen Führerschein kostete.


Politik, Artikel vom 22.01.2020

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Anlässlich des Eigentümerwechsels der Westerwälder Seenplatte an die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe trafen sich Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, des NABU und der kommunalen Gebietskörperschaften von Selters und Hachenburg.


Wirtschaft, Artikel vom 23.01.2020

Tierheim-Wünsche werden wahr

Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei den Mitarbeiterinnen des Tierheims Ransbach-Baumbach auf, als sie den großen „Geschenke-Berg“ unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Hachenburg erblickten.Die Kunden hatten während der „Tierheim-Wünsche werden wahr – Weihnachtsaktion 2019“ fleißig für die Tierheimbewohner eingekauft und die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtliche Sicherheitsberater ausgebildet

Montabaur. Nun wurden erneut 17 neue Sicherheitsberaterinnen und -berater für Senioren - elf Männer und sechs Frauen - aus ...

In Taizé Jugendliche aus aller Welt treffen

Westerburg. Die Tour kostet 120 Euro, in denen die Anreise mit Kleinbussen, die Unterbringung in Zelten und Schlafbaracken ...

Einbrechern den Kampf angesagt – Große Polizeikontrolle

Montabaur. Bekanntermaßen wird der Westerwald häufig durch "reisende" Tätergruppen heimgesucht. Sie fallen sowohl aus dem ...

Sperrung des Fitness-Parks wegen Holzerntearbeiten

Montabaur. Der Borkenkäfer hat auch vor dem Wald rund um den Fitness-Park keinen Halt gemacht. Nahezu alle Fichten in diesem ...

70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Mogendorf. Ein 70-jähriger LLW-Fahrer aus Litauen touchierte beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Autohofs mit seinem LKW ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Weitere Artikel


Michael Treber neuer Headcoach der Farmers

Montabaur. „Michael war unser absoluter Wunschkandidat“, sagt Sebastian Haas. „Unser Ziel war es, einen erfahrenen Coach ...

Scheck der Rotarier Montabaur für Skiwanderung in Lappland

Dernbach. Hintergrund der Veranstaltung ist eine Scheck-Überreichung. 5.000 Euro stellt der Rotary Club Montabaur einem sportlichen ...

Fünf Jahre „Demokratie leben!“ - Höhr-Grenzhausen ist mit dabei

Höhr-Grenzhausen. Auf kommunaler Ebene nehmen 17 Gemeinden als „Partnerschaft für Demokratie“ am Bundesprogramm teil, und ...

Spende für Montabaurer Judoka

Montabaur. „Wir freuen uns sehr, von der Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“ so wahrgenommen und spürbar wertgeschätzt ...

40 Mannschaften für den Hachenburger Pils-Cup ausgelost

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

DLRG-Übung - Wasserrettung in der Dunkelheit

Koblenz. Zum Glück ist dieses Szenario nur reine Fiktion, welche für eine nächtliche Großübung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft ...

Werbung