Werbung

Nachricht vom 06.11.2019    

Kampf gegen den Schlaganfall

Schlaganfälle und Herz-Kreislauferkrankungen sind die zweithäufigste Todesursache weltweit und eine der häufigsten Ursachen für Behinderungen im Erwachsenenalter. Umso wichtiger ist es, das öffentliche Bewusstsein für das Thema zu schärfen und über die Prävention von Schlaganfällen aufzuklären. Lächeln, Sprechen, Arme hoch: Schlaganfall schnell erkennen und rasch handeln.

Dr. Benjamin Bereznai, Chefarzt Neurologie des Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters referiert anlässlich des Weltschlaganfalltages 2019. Foto: Krankenhaus

Dierdorf/Selters. Anlässlich des Weltschlaganfalltags am 29. Oktober fand im Krankenhaus Dierdorf/Selters und im Medizinischen Versorgungszentrum Selters ein umfangreicher Informationsnachmittag statt.

Symptome erkennen
„Aufklärung in punkto Schlaganfall ist ganz wesentlich“, sagte Dr. Benjamin Bereznai, Chefarzt der Neurologie und der Schlaganfalleinheit in Selters. „Denn die ersten drei Stunden sind entscheidend für das Überleben und auch für die Lebensqualität“, erklärt der Mediziner. Meist sind es medizinische Laien, die Zeugen eines Schlaganfalls werden. Wie diese rasch den Ernst der Lage erkennen können und welche Symptome dabei den Weg weisen, war nur eines von vielen Themen anlässlich des Weltschlaganfalltags in Selters. Dr. Bereznai ging darüber hinaus intensiv auf die Ursachen des Schlaganfalls ein und Tobias Ellinger, leitender Oberarzt der Neurologie informierte die Anwesenden über wirkungsvolle Therapien. Abgerundet wurde das Vortragsprogramm durch Heidrun Weese-Alebiosu. Die Neuropsychologin referierte zu dem Thema „Weiterführende Behandlungen des Schlaganfalls“.



Während des Nachmittags nutzten die überaus zahlreichen Besucher die Möglichkeiten zur Besichtigung eines Intensivzimmers sowie – auf Voranmeldung – zu einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader.

Effektives Handeln
Das gesamte Programm des Weltschlaganfalltages stieß bei den Anwesenden auf eine ausgesprochen positive Resonanz. „Das beeindruckende medizinische Wissen ebenso wie die umfangreichen Informationen, aber auch die Zeit, die sich die Mediziner und Referenten hier für uns nehmen ist beeindruckend“, fasste ein Besucher die Meinung vieler Anwesenden zusammen. Das Einzugsgebiet aus dem die Besucher des Weltschlaganfalltages kamen, erstreckte sich von Wissen bis Montabaur und unisono war zu hören, dass man sich im Notfall in Selters medizinisch bestens versorgt wisse. Mit einem rund 40-köpfigen Team gewährleistet die Klinik rasches und effektives Handeln. Ärzte, Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, MTAs, MTRAs und eine Neuropsychologin stellen die spezialisierte Schlaganfall-Versorgung sicher und engagieren sich zudem in der Prävention von Schlaganfällen. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kampf gegen den Schlaganfall

1 Kommentar

Nochmals herzlichen Dank für die äußerst nette und kompetente Ultraschall Untersuchung der Halsschlagader.
#1 von Paul Günter Höfer, am 06.11.2019 um 20:35 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


7. Firmenlauf der Sparkasse Westerwald-Sieg in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für Firmen, deren Läuferteams und Mitarbeitern geht es bei diesem Event um mehrere Aspekte: Läufergruppen ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

5 Dörfer-Tour: Am ersten September-Wochenende über die Dörfer wandern

Caan. Wanderfreunde können aber auch in einem Dorf ihrer Wahl beginnen. Es gibt in den jeweiligen Ortsgemeinden an den Raststellen ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Sommerfest vom Westerwaldverein Bad Marienpark e.V. war ein voller Erfolg

Hardt. Hans Jürgen Wagner begrüßte die Runde und Ingrid Wagner gab eine Vorschau auf die künftigen Aktivitäten . Küchenfee ...

Umgebaute Ampelanlage regelt Begegnungsverkehr in der AS Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die Autobahn GmbH prüft regelmäßig Brücken und modernisiert diese. Im Rahmen dieser Routine wird die Niederlassung ...

Weitere Artikel


Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Kongeniale Umsetzung der berühmten Romanvorlage von Siegfried Lenz und erzählt auf eindringliche Weise von Deutschland ...

Diese Bescherung wird bittersüß

Hadamar. Dabei versprechen sie eine musikalisch-humoristische Auseinandersetzung mit den kleineren und größeren Katastrophen, ...

DFB Treffpunkt Ehrenamt 2019 in Mudenbach

Mudenbach. Neben Impulsreferaten geht es um die Vorstellung des „DFB-Ehrenamtspreisträgers 2019“ im Fußballkreis Westerwald/Sieg, ...

Schweinestall brannte in Hof – zwölf Schweine tot

Hof. Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Meldung, der Stall befand sich im Vollbrand. Es handelt sich hierbei ...

Ein Krankenhaus der Zukunft

Hachenburg. Warum es zu einem Neubau eines Krankenhauses kommen soll, und welche Zukunftschancen damit verbunden sind, aber ...

Ehemalige Frühchenfamilien treffen sich an Kinderklinik

Siegen. Frühgeborene der Region werden im Perinatalzentrum Siegen in der Geburtshilfe des Diakonie Klinikums Jung-Stilling ...

Werbung