Werbung

Nachricht vom 04.11.2019    

Desolate zweite Hälfte kostet den Heimsieg

Am vergangenen Samstag (2. November) hatten die Ringer der WKG Metternich/Rübenach/Boden die KG Pirmasens-Fehrbach zu Gast in der Ahrbachhalle. Gegen den Vorletzten der Tabelle war ein Sieg fest angepeilt und gut 120 Zuschauer waren gekommen um die Kämpfer anzufeuern.

Rotes Trikot Asadullah Najibullah WKG Metternich/Rübenach/Boden. Fotos: Markus Hartenfels

Boden. Es begann auch schon aussichtsreich. Simon Dieterle, wiedergenesen nach einer Verletzung, setzte die Vorgabe des Mannschaftsführers um und punktete fleißig gegen Taj Muhamad Mohasani und schulterte ihn beim Stand von 12:3.

Im Schwergewicht konnten die Pirmasenser keinen Ringer stellen, so stricht Florian Hanz vier Punkte kampflos ein. Im 61 Kilolimit setzte Asadullah Najibullah seine Serie fort. Gegen Petko Petkov geriet er zwar in Rückstand, blieb aber ruhig und setzte seinen Gegner stetig unter Druck. Am Ende musste sich Petkov deutlich mit 16:7 geschlagen geben.

Im Halbschwergewicht sah sich Philipp Dieterle dem Pirmasenser Ivan Siderov gegenüber. Philipp fand nicht in den Kampf und musste immer wieder Punkte abgeben. Nach knapp vier Minuten Kampfzeit hatte Siderov die 16 Punkte zur technischen Überlegenheit gesammelt. Somit gingen die Hausherren mit 11:4 in die Pause.

Im ersten Kampf der zweiten Hälfte unterlag Dominic Theis überraschend gegen Paul Ufelmann technisch überhöht. Nachdem Marco Stomberg für die WKG kampflos vier Punkte und Vitali Sosov für die Gäste bekamen, musste einer der letzten beiden Kämpfe gewonnen werden um die Punkte in Boden zu behalten. Marlon Schaefer konnte Afanasii Zorba nichts entgegensetzen. Immer wieder gab er Wertungen ab und verlor schließlich auf Schultern.



Nun lag es an Frederik Brandt die Kuh vom Eis zu holen. Zu Beginn konnte er seinen doppelt so alten Gegner auch unter Druck setzen, geriet aber in einen Schleudergriff und fand sich auf beiden Schultern wieder. Damit stand die 15:20 Niederlage auf der Punktetafel und die Köpfe in der WKG-Ecke senkten sich Richtung Matte.

Am nächsten Samstag geht es zum Spitzenreiter, den Wrestling Tigers Rhein Nahe nach Bad Kreuznach. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer wird für einen Punktgewinn ein kleines Wunder nötig sein, aber wie der Kampfabend gezeigt hat, muss erst einmal gerungen werden. Der nächste Heimkampf findet am 16. November in der Ahrbachhalle gegen die zweite Mannschaft des VfK07 Schifferstadt statt. (Markus Hartenfels)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Desolate zweite Hälfte kostet den Heimsieg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


EG Diez-Limburg: Erst in die Niederlande und dann am Sonntag gegen Rostock

Limburg-Diez. Wenn man die Tabelle betrachtet, sind dies zwei Spiele gegen direkte Tabellennachbarn, jedoch geht die EG Diez-Limburg ...

Vladimir Sidorov triumphiert im Taekwondo beim Becketal Cup

Altenkirchen/Stockum-Püschen. Es war ein ereignisreicher Wettkampf beim Becketal Cup in Gummersbach. Enes Lahmar, Fabian ...

Rockets ringen Duisburg nieder - Gewinn von erstem Heimspiel

Limburg-Diez. Im ersten Drittel hatten die Rockets die Nase vorn und vergaben die ein oder andere gute Chance. Dennoch waren ...

Sieg für die Westerwald Volleys zum Saisonauftakt

Ransbach-Baumbach. Neuzugang und Mittelblocker Manuel Lohmann, langjähriger Akteur bei den Zweitligavolleyballern der TG ...

F-Junioren starteten mit neuem Spielsystem in die Saison 2022/23

Guckheim. Auf gleich sechs Spielfeldern traten zeitversetzt insgesamt 70 Teams an. Kreisjugendleiter Sven Hering und auch ...

Fußballkreis Westerwald/Sieg bietet Lehrgang für Kindertrainer-Zertifikat an

Weyerbusch. Das neue Kindertrainer-Zertifikat umfasst 20 Lerneinheiten, zwei Präsenztage und drei Onlinephasen und wird mit ...

Weitere Artikel


Enrico Förderer: Nach Kettenriss Aufholjagd im Kart

Leuterod. Da Enrico an drei Rennen dieser Meisterschaft nicht teilnehmen konnte, ging es für ihn hier nur noch darum, zum ...

SGD unterstützt naturnahen Ausbau von Bächen im Westerwald

Oberelbert/Boden. Mit diesen Summen fördert das Land über die „Aktion Blau Plus" jeweils 90 Prozent der zum Teil schon umgesetzten ...

Rockets feiern in Herford 10. Sieg in Serie

Diez-Limburg. Spiel zwei am Wochenende gegen Herford (nach dem 5:2-Sieg am Freitagabend in Diez), zugleich Spiel zwei am ...

Vortragsreihe nimmt Westerwald „unter die Lupe“

Limbach. Von November bis einschließlich März nehmen namhafte Referenten im Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3) einmal ...

SG Grenzbachtal fährt in Haiderbach Sieg ein

Marienhausen. Nach einem starken Beginn kam so nach 15 Minuten der Gastgeber besser ins Spiel und hatte auch seine Torchancen. ...

Volleyball Bundesliga: VC Neuwied empfängt ärgsten Verfolger aus Grimma

Neuwied. Bei den Deichstadtvolleys herrscht aktuell ausgelassene Atmosphäre: "Zur Trainingsauflockerung haben wir einen "Bad ...

Werbung