Werbung

Nachricht vom 02.11.2019    

Massen kamen zum Katharinenmarkt nach Hachenburg

Von Helmi Tischler-Venter

Die Stadt Hachenburg lud am Samstag, 2. November wieder zum beliebten und bekannten Katharinenmarkt ein. Ein Markt mit über 500-jähriger Tradition und trotzdem immer auf dem neuesten Stand. Das Wetter spielte auch wieder mit und so kamen Tausende von Besuchern, um das breit gefächerte Angebot der über 300 Stände auf fast fünf Kilometern Länge zu nutzen.

Impressionen vom Katharinenmarkt in Hachenburg. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Mit der unüberschaubaren Menschenmenge konnte man sich nur synchron mitbewegen. Die Auswahl an den Ständen ließ keine Wünsche übrig, denn von Autopolitur bis Zuckerwaren war eine gewaltige Vielfalt zu finden. Bücher, Blumenzwiebeln, Haushaltswaren, Cutter, Schäler, Brillenreiniger, Uhren, Haustierzubehör, Keramik, Lavendelkissen, Compact Discs, Gartendeko aus Metall, Windspiele aus Edelstahl, Messer, Pfannen, Schuhe, Duftkugeln, Gewürze, Korbwaren und Klangschalen wechselten sich ab mit diversen Textilien, von Diabetikersocken bis Thermo-Leggings. Ein Marktschreier brachte kiloweise Obst an die Leute.

Besonderes Gedränge herrschte um die Essens- und Getränkestände herum, wo viele Menschen bei angenehmem Herbstwetter kommunikativ zusammenstanden und sich einen schönen Tag in der Löwenstadt machten. Auch im Lebensmittelbereich war Vielfalt angesagt: Die Entscheidung fiel schwer zwischen Langos, Käse, Wurstwaren, Baumstriezel, Käsespätzle, Teigtaschen, Kuchen und Teilchen, Suppen, Chinesischem Essen, Obst, Honig, Laugenbrezeln und Imbisswaren. Dazu gab es Kaffee, Glühwein, Schnäpse und Liköre, Säfte und immer wieder Wein und Bier.

Der Rotary Club führte eine Verlosung zugunsten der Aktion „Polio plus“ durch und der Lions Club sammelte für krebskranke Kinder im Westerwald. Der Deutsche Rettungshundeverein war ebenso mit einem Informationsstand vor Ort wie die Touristikfachleute vom Hachenburger Westerwald. Der Arbeiter-Samariter-Bund und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge informierten über ihre Arbeit.

Die Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ gab kostenfreie Einkaufsbeutel und Rezepte für alternative Haushaltsmittel ab. Die Ehrenamtler am Stand verzeichneten sehr gute Resonanz und wiesen auf den nächsten Workshop am 23. November hin. Die Standbetreiber hielten sich an die umweltschonende Vorgabe, auf Einwegplastik zu verzichten.

Speziell für die Kinder drehte sich ein nostalgisches Karussell und mehrere Verkäufer ließen phantasievolle Luftballons im Wind schweben. Hin und wieder flog ein glitzerndes Einhorn oder Herz über die Marktkirche in den Himmel.

Die Hachenburger Frischlinge stellten ihren grünen Ralley-Wagen vor, mit dem sie im Jahr 2022 von Hachenburg über Kapstadt nach Kigali fahren wollen.

Besondere Angebote waren Ketten mit einem Reiskorn im transparenten Anhänger, auf das klitzeklein der eigene Name geschrieben wurde. Originell auch selbst gefertigte Autowischenten und Toilettenrollenverkleidungen aus Filz für die Autoablage. Mit frechen und originellen Sprüchen auf Einkaufsbeuteln und T-Shirts kann man nachhaltig seine Meinung kundtun, zum Beispiel: "Ich bin nicht zickig, du machst nur nicht, was ich will!“ htv


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Massen kamen zum Katharinenmarkt nach Hachenburg

1 Kommentar

Als Neubürgerin der VG Hachenburg war ich zum ersten Mal auf dem Katharinenmarkt - sehr schön! Was ich mir wünsche: noch mehr Alternatives/Bio/Natürliches! Was ich mir NICHT wünsche: einen AfD-Stand auf einem historischen Markt!
Ansonsten: weiter so!
Mit herzlichen Grüßen,
Susanne Dreydoppel, Merkelbach
#1 von Susanne Dreydoppel, am 05.11.2019 um 11:16 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen

AKTUALISIERT. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu dem Diebstahl eines blauen Reisebusses mit der Aufschrift "Königs Reisen" in Wirges und dem Diebstahl der Geldkassette aus einem Geldautomaten der Postbank in Montabaur. Der Automat war wahrscheinlich mit einem Nachschlüssel geknackt worden.


Region, Artikel vom 03.07.2020

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Am 3. Juli gibt es 381 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 181 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Positive Nachrichten gibt es aus Marienrachdorf.


Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur freut sich über vier neue Fahrzeuge

„Das habe ich in meiner 50-jährigen Feuerwehrzugehörigkeit noch nicht erlebt“, freut sich Hans-Joachim Klimke, stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur, bei der offiziellen Übergabe. Er meint damit, dass es wohl die größte Anschaffungsmaßnahme en bloc seit Jahrzehnten für die Feuerwehr ist. Sie war dringend notwendig geworden, nachdem mehrere Fahrzeuge „in die Jahre“ gekommen waren. In der vergangenen Woche übergab Andree Stein, Erster Beigeordneter und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur die Fahrzeuge offiziell in die Hände der Feuerwehr.


43.000 Windeln für Babys und Kleinkinder in Camp Moria

Rund 43.000 Windeln haben evangelische Christen aus dem Westerwald gekauft, um die Not der Eltern von Babys und Kleinkindern im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos zu lindern. Angeregt wurde die Westerwälder Hilfe durch einen Aufruf der Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung des Evangelischen Dekanats Westerwald.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

Die Pandemie prägt den regionalen Arbeitsmarkt

Montabaur. „Nach dem schlagartigen Einbruch im April ist die Abwärts-Dynamik inzwischen merklich gebremst“, sagt Elmar Wagner, ...

Sabine Raimund ist ab 1. Juli neue Geschäftsführerin der ViaSalus

Dernbach. Die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper gliedert sich in zwei große Töchter, die Katharina Kasper ViaNobis GmbH ...

Startschuss für das wfg-Sonderprogramm „Digi-Cash“

Montabaur. Zum Hintergrund: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) setzt sich als Partner und Dienstleister ...

Weitere Artikel


„Innensichten“- Ausstellung mit eindringlichen Porträts von Stéphane Manou

Selters. Bilder von Stéphane Manou sind derzeit auch in Koblenz, Salzburg und Madrid ausgestellt, daher meinte Jung: „Ich ...

Unfallverursacher flüchtig - Zeugen gesucht

Westerburg. Am 2. November, 11.50 Uhr, ereignete sich in Westerburg, Marktplatz 7, auf dem dortigen Kundenparkplatz der Nassauischen ...

"MonTon-Jubiläumsrundfahrt 2020" verbindet Montabaur und Tonnerre

Montabaur/Nassau. Vom 13. bis 21. Juni 2020 wird die „MonTon-Rundfahrt“ auf acht Etappen und über 1.000 Kilometern die beiden ...

Rockets schlagen Meister Herford

Diez-Limburg. Die Rockets haben beim 5:2 (1:0, 2:1, 2:1)-Heimsieg gegen Herford einmal mehr ihre derzeitige Ausnahmestellung ...

Ein Mitmachkonzert für Kinder in Herschbach erleben

Herschbach. „Mike Müllerbauers Mitmach-Lieder sind schon lange ein fester Bestandteil unserer Gottesdienste“, sagt Katrin ...

Kleine Blockheizkraftwerke im Altbau?

Montabaur. Neu installierte BHKW für Bestandsbauten bis zu einer elektrischen Leistung von 20 kW können derzeit einen einmaligen ...

Werbung