Werbung

Nachricht vom 01.11.2019    

Buchtipp: „Und nachts wandern die Fledermäuse aus“ von Diana Jahr

Von Helmi Tischler-Venter

Die Fledermäuse ziehen sich allmählich in ihr Winterquartier zurück. Dunkles und nasses Novemberwetter macht sich breit, das ist die Zeit für Lyrik, die den Novemberblues vertreibt. Die Westerwälderin Diana Jahr hat eine Auswahl an Gedichten in einem kleinen Band zusammengestellt. Gedichte, die ihr am Herzen liegen und die Herzen der Leser erwärmen.

Buchtitel. Foto: Verlag

Dierdorf/München. Der Band ist unterteilt in die Kapitel „Aurora“, „Flora“ und „Luna“ Die Gedichte sind allesamt in Kleinbuchstaben gedruckt, jedes Poem erhält seine eigene Seite.

Das erste Gedicht handelt „von traumwahrheiten“:
und wie ich am morgen
das gefühl
aus dem gedicht streiche
die paradiesvögel
besuchen mich in der nacht-
spalte für spalte
fächern die worte auf
fluten das dunkel
hell, der traum
scheint am tag
zu fantastisch.

Leicht nachzuspüren ist „am morgen“:
bei einer tasse kaffee
dem traum nachhängen
wie klar, wie warm
der blick auf uns
und das wissen
es ist kein traum

Zwischen den Gedichten finden sich telegrammartige Gedanken zur Nachrichtenlage: „am morgen schalte ich das radio ein, wer ist gestorben, wo wurde ein anschlag verübt (ver-übt!), alles ruhig an der oberfläche, nur plastikteilchen im schokoriegel, keine terrorwarnung und kein brennendes flüchtlingsheim sind gute nachrichten, aber es schwelt an allen ecken und enden. Ich mach mir kaffee, keine nachricht von dir, nur dieses pochen an der herzwand“.

Ein Beispiel für die Sensibilität der Dichterin ist „geschenk“:
ein käuzchen gehört
aurora gesehen
und dich
nun verpacke ich
mein wort in metaphern
umwinde es
mit gedankenschleifen
und schicke dir
dieses gedicht

Einige wenige Gedichte sind mehrstrophig wie das „von der weichheit der hornisse“ oder „raunächte“.

Der Band ist „mehr als ein gedicht“(S.38), diese sind „bunt, dann licht“(S.107) und „federleichtes“ (S. 74) Sinnen, „sturmgeboren (oder im schlaf)“ (S. 128), sie lautmalen das „herbstlicht“:
der sommer hat sich klamm und heimlich
aus dem staub gemacht
er hinterlässt reife
satte farben
und mattes licht am abend
geschieht alles fast unmerklich
erst im nachhinein
nehmen wir veränderung wahr
ich habe es gesehen, dein septemberlächeln

Die Sprache des Herbstes schwingt in den Bäumen:
„der ast vor dem fenster
gestikuliert zur rede des windes:
als wolle er sagen
es liegt auf der hand“

Darauf können wir uns freuen:
„sonnentage im november. diese stille.
beinahe kann ich meine gedanken hören:
gedichte an die weite, an dich.“

Genießen wir den November auf dem Sofa vor dem Kamin mit Diana Jahrs Gedichten. Das Buch ist im Schillo Verlag München erschienen, ISBN 978-3-944716-07-7. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Buchtipp: „Und nachts wandern die Fledermäuse aus“ von Diana Jahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Öffnungszeiten der Hausmülldeponien Meudt und Rennerod ab Oktober

Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten während der Zeit vom 1. Oktober 2020 bis einschließlich 30. April 2021 auf den Hausmülldeponien Meudt und Rennerod wie folgt ändern:


Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein und unter Drogen-Einfluss

Bei einer Laserkontrolle bei Fehl-Ritzhausen stellten die kontrollierenden Polizeibeamten mehrere Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung und die Gurtpflicht fest. Dickster Fisch war ein Fahrer eines Kleinkraftrades, der ohne Führerschein aber und unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs war. Der Mann wurde aus dem Verkehr gezogen.


Werksausschuss Hachenburg hatte viele Entscheidungen zu treffen

Eilbeschlüsse während der Corona-Zeit, Klimaschutzmaßnahmen, Abwasserbeseitigung und Kläranlagen, Auftragsvergaben für fast 4 Millionen Euro, Hilfe für Gemeinden bei der Baulanderschließung, Ablesung von Wasseruhren und sonstige Beratungspunkte beschäftigten den Werksausschuss Hachenburg in seiner ersten Sitzung nach langer „Corona-Pause“.


FC Lokomotive Montabaur erreicht 3. Runde im Kreispokal

Das Pokalspiel von Lokomotive Montabaur bei der SG Neuwied II war nichts für schwache Nerven: Nach insgesamt 120 dramatischen Minuten setzte sich Lok mit 5:2 (1:0, 2:2) nach Verlängerung durch, und feierte damit den bisher größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte.


Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Am 18. September fand in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg die Gründungsversammlung für die Wäller Markt Genossenschaft statt. In der ersten Hauptversammlung wurde unter Sitzungsleitung von Andreas Giehl, Vorstandssprecher des Marktplatz Westerwald e.V., die Gründung der Betreibergesellschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald beschlossen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Interviewpartner aus Steinebach an der Wied für Dialektforschung gesucht

Siegen. Für das Projekt sucht das Forscher/innen-Team aus Siegen immer wieder freiwillige Personen, die bereit sind, sie ...

Foto-Verein stellt aus: "Westerwälder auf Reisen"

Enspel. Interessante Themen kreativ umgesetzt
Eine Reihe von Themen haben die ambitionierten Mitglieder des Westerwälder ...

Grundschule Atzelgift-Streithausen gewinnt Lesesommer-Wanderpokal

Hachenburg. Die Überraschung und Freude war bei den Schülern der Grundschule Atzelgift-Streithausen riesig, als sich herausstellte, ...

Kindertag mit gruseliger Pinselei

Hachenburg. Diese Werke werden jedem Betrachter eine ordentliche Gänsehaut verpassen und das Blut in den Adern gefrieren ...

„Hollandgänger – Westerwälder Steinzeug für den niederländischen Markt“

Höhr-Grenzhausen. Erstmals werden nun Objekte aus der Sammlung von Adri van der Meulen (Rotterdam-Overschie) und Ron Tousain ...

Poetry Slam in Selters jetzt am 3. Oktober

Selters. Es treten auf: Laura Paloma, Phriedrich Chiller und Markus Becherer als die Fabelstapler, Anna Lisa Tuczek, Julius ...

Weitere Artikel


Gottesdienste über Gemeindegrenzen hinweg gefeiert

Westerburg/Region. Martin Luthers Erkenntnis, dass sich der Mensch für Gottes Liebe nicht anstrengen muss, traf in der Predigt ...

Mensch-ärgere-Dich-nicht – Generationenturnier

Höhr-Grenzhausen. Das „alte“ Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spiel behauptet sich auch im Zeitalter von Handy und Playstation und ...

Martinszüge im Westerwald

Grenzau. Traditioneller Martinszug am Sonntag, 3. November in Grenzau
Am Sonntag, 3. November findet ab 17 Uhr wieder der ...

Wintertaugliche Bereifung bei Glatteis, Schnee- und Reifglätte Pflicht!

Region. Bereits ab Temperaturen von 7 Grad verhärtet sich die Gummimischung von Sommerreifen und reduziert dadurch spürbar ...

Wäller Bürger wurden mit der Ehrennadel geehrt

Montabaur. Landrat Achim Schwickert war anzumerken, dass ihm diese Aufgabe sichtlich Freude bereitete, denn bei seiner Begrüßung ...

Brand einer Lagerhalle in Nisterau

Nisterau. Am Donnerstag, 31. Oktober, 21 Uhr, wurden die Rettungskräfte von dem Brand einer Lagerhalle in Nisterau, in der ...

Werbung