Werbung

Nachricht vom 30.10.2019    

Kulturwoche der VG Wallmerod vorgestellt

Aus zwei Konzerten wurde ein Termin. „Mehr noch“, wie Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder bei einem Pressetermin anführte. Aus diesen beiden Konzerten wurde eine Kulturwoche kreiert, die vom 9. November bis zum 16. November vieles in Sachen Kultur präsentiert. Bei diesem Pressetermin waren dabei die Initiatoren der Chorkonzerte, Philipp Schiefenhövel vom Projektchor Wallmerod und der Vorsitzende des „Liederkranz“ Berod Franz Bernhard Zeis sowie Dirigent Mario Siry.

Organisatoren der Kulturwoche. Foto: Klaus-Dieter Häring

Wallmerod. Geplant und in die Kulturwoche integriert ist zu Anfang am Samstag, 9. November, das Konzert des Projektchores, das unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall“ steht. Auch hier hat Mario Siry den Dirigentenstab in der Hand. Wie von Philipp Schiefenhövel zu erfahren war, werden von den 60 bis 70 Sängerinnen und Sängern Stücke gesungen, die alle in der Zeit des Mauerfalls liegen. Beginn in der Sport- und Kulturhalle ist um 19 Uhr.

Dann folgen im Rahmen der Kulturwoche, wie von der Geschäftsführerin des Wallmeroder Kulturvereins Brinja Marschall zu erfahren war, zwei Termine für Kinder und Jugendliche. Jeweils in der Grundschule Wallmerod werden zwei Workshops angeboten: Zuerst am Dienstag, 12. November, ab 16.30 Uhr eine Kreativwerkstatt für Kinder ab 8 Jahre unter dem Motto „Acrylmalen ohne Pinsel“. Einen Tag später sind Kinder ab 12 Jahre aufgefordert sich für die Kreativwerkstatt anzumelden. Unter Telefon (06435) 508228 können die begrenzten Plätze ergattert werden.

Ein weiterer Veranstalter im Rahmen der Kulturwoche ist die Gemeindebücherei, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiern kann. Die Bücherei beteiligt sich am Donnerstag, 14. November, ab 19 Uhr mit einer Autorenlesung. Wie von Barbara Brass und Tanja Heuser zu erfahren war, wurde der Autor Micha Krämer unter dem Motto „Westerwald-Krimi – Druidenwahn“ eingeladen. Beginn im Scholzehaus ist bei freiem Eintritt ab 19 Uhr. Da hier die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Telefon (06435) 1267, jeweils montags und freitags in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr oder unter wallmerod-buecherei@t-online.de gebeten.

Beendet wird die Kulturwoche mit dem zweiten Konzert in der Sport- und Kulturhalle am Samstag, 16. November. Dann erwartet die Besucher ein Konzert der Spitzenklasse, wie von Franz Bernhard Zeis zu hören war. Alle zwei Jahre veranstaltet der Beroder Chor unter dem Motto „Liederkranz Berod trifft Freunde“ dieses Konzert. In diesem Jahr werden, neben dem Veranstalter, noch der gemischte Chor aus Großholbach „Vocaholbach“ und mit „Camerata Musica“ aus Limburg eines der besten Männervocalensembles in Deutschland verpflichtet. „Ein optischer Leckerbissen wird dazu der Auftritt der Showformation „Ragazzi“ aus Limburg sein“. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kulturwoche der VG Wallmerod vorgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Einbrechern den Kampf angesagt – Große Polizeikontrolle

VIDEO | Das Thema Einbruch bewegt und verunsichert, da die Täter in einen sehr intimen Lebensbereich, die eigenen vier Wände, eindringen. Das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit im eigenen Zuhause geht ebenso verloren, wie das Diebesgut. Zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche im Westerwald führte die Polizei Kontrollen an Autobahnabfahrten durch. Wir waren mit der Filmkamera dabei.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Gewaltigen Sachschaden richtete ein älterer Brummi-Fahrer aus Litauen an, der auf dem Parkplatz eines Autohofs bei Mogendorf zwei geparkte Sattelzüge rammte. Danach fuhr er noch über einen großen Findling, bevor er vor dem Wald zum Stehen kam. Ursächlich für die unfallträchtige Fahrt war der Alkoholkonsum des Fahrers, der ihn seinen Führerschein kostete.


Politik, Artikel vom 22.01.2020

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Anlässlich des Eigentümerwechsels der Westerwälder Seenplatte an die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe trafen sich Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, des NABU und der kommunalen Gebietskörperschaften von Selters und Hachenburg.


Wirtschaft, Artikel vom 23.01.2020

Tierheim-Wünsche werden wahr

Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei den Mitarbeiterinnen des Tierheims Ransbach-Baumbach auf, als sie den großen „Geschenke-Berg“ unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Hachenburg erblickten.Die Kunden hatten während der „Tierheim-Wünsche werden wahr – Weihnachtsaktion 2019“ fleißig für die Tierheimbewohner eingekauft und die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Somesongs unterstützen Westerburger Tafel

Westerburg. Die Tafel in Westerburg wird von rund 50 Menschen ehrenamtlich betrieben und versorgt rund 280 Menschen mit Lebensmitteln. ...

Andrew Lloyd Webber Musical Gala

Ransbach-Baumbach. Seit zwei Jahren begeistert diese Show Zuschauer in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Italien, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Szenische Lesung widmet sich dem Hass auf Juden

Wahlrod. Am 26. Januar wechseln sich historische Augenzeugenberichte, Sagen und Gedichte mit Theaterszenen und Bildprojektionen ...

Volles Programm in Selters

Selters. Im Forum Selters versucht Michael Feindler, der Feingeist des politischen Kabaretts, am 8. Februar mit sprachlicher ...

Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Marienstatt. An diesem Abend werden ausgewählte literarische Texte von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe vorgetragen. ...

Weitere Artikel


Große SWR-Messaktion: in Kirburg ist es wirklich zu laut

Kirburg. Bei 15 von 25 Messungen des SWR lag der Großteil der Schallpegel über den von der Weltgesundheitsorganisation WHO ...

Immer mehr kleine Kinder im Land brauchen Unterstützung

Rheinland-Pfalz. „Ich möchte den rheinland-pfälzischen Jugendämtern für ihre wertvolle und gute Arbeit danken", erklärte ...

Niemals vergessen! Gedenkfeier zur Reichspogromnacht

Selters. Zum Gedenken wird eine kleine Feier stattfinden, die von Schülerinnen und Schülern des Geschichtskurses 13G und ...

Leichte Eintrübung am regionalen Arbeitsmarkt

Montabaur. In den beiden Landkreisen haben sich die Eckwerte von September auf Oktober 2019 kaum verändert. Im Westerwaldkreis ...

Die „Voll Power-Schultour“ der BZgA in Rennerod

Rennerod. Zentrales Element der „BZgA-Schultour“ sind Mitmach-Workshops, in denen aus suchtpräventiver Sicht wichtige Lebenskompetenzen ...

Krimidinner in der „Zweiten Heimat“

Höhr-Grenzhausen. Bepackt mit großartigem Kombinationsvermögen und herausragendem Spürsinn machte sich die gesamte Truppe ...

Werbung