Werbung

Nachricht vom 30.10.2019    

Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee: „Bestes Golfhotel Deutschlands“

Schon das zweite Jahr in Folge konnte das Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee die Auszeichnung als „Bestes Golfhotel Deutschlands“ bei den World Golf Awards für sich gewinnen. Das Erfolgsrezept: Ein abwechslungsreicher Naturplatz in direkter Seelage und ein Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 900 Quadratmetern Spa und edel-rustikalem Steakrestaurant.

Foto: Lindner Hotel

Westerburg. Hoteldirektor Peter Wenzel ist stolz, dass sein Team am Wiesensee den Titel verteidigen konnte: „Wie schön, dass unsere Gäste und Golfclubmitglieder so fleißig für uns abgestimmt und so die Leistung unseres gesamten Teams auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet haben! Wir geben alles, um weiter auf dem Platz und im Hotel zu überzeugen und sind jetzt schon gespannt auf die nächste Abstimmung.“ Die Wahlen des World Golf Awards, einer Organisation der World Travel Awards fanden im Sommer 2019 zum sechsten Mal statt. Golfbegeisterte können hier in verschiedenen Kategorien, wie „Bestes Golfhotel“ oder „Bester Golfplatz“, mehrere Stimmen für ihre Favoriten weltweit und innerhalb der zahlreichen Länder abgeben.

Bestes Golfhotel Deutschlands
Das Sporthotel Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee liegt idyllisch im Westerwald direkt am Wiesensee mit guter Anbindung an die Wirtschaftszentren Rhein-Main, Köln-Bonn und Rhein-Ruhr. Der 18-LochGolfplatz in direkter Seelage verfügt über abwechslungsreiche Geländestrukturen und bietet Spielmöglichkeit für Anfänger und Profis. Der als Naturplatz angelegte Golfplatz liegt in 450 Metern Höhe und bietet einen fantastischen Blick auf den Wiesensee und den umgebenden Westerwald. Highlights des Platzes sind Loch 9 – mit 569 Meter eines der längsten Par 5 Deutschlands – und Loch 11, ein Par 3 mit 217 Meter. Zudem gibt es einen öffentlichen Neun-Loch-Kurzplatz sowie eine überdachte Driving Range und Putting, Pitching und Chipping Greens. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee: „Bestes Golfhotel Deutschlands“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.


Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Nachdem die langjährige Ortsvorsteherin Anne Nink aus gesundheitlichen Gründen alle ihre Ämter niedergelegt hatte, war die Neuwahl eines Ortsvorstehers erforderlich geworden. Der Ortsbeirat von Hachenburg-Altstadt ist seit dem 30. Juli wieder komplett.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Höhn. „Uns ist es wichtig, Schulabgängern aus der Region eine berufliche Perspektive zu bieten – besonders in diesem Jahr, ...

Online Vorträge der Verbraucherzentrale

Koblenz. Die Teilnahme ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/online-vortraege möglich.

27. ...

Benefizkonzert „Hachenburger Bier-Park live“ bringt über 3.500 Euro

Hachenburg. „Bei diesem Konzert sind so rund 3.574 Euro zusammen gekommen“, freut sich Vertriebsleiter Benny Walkenbach, ...

Arbeitslosigkeit steigt leicht durch Saisoneffekt

Montabaur. Aktuell sind im Agenturbezirk, der den Westerwald- und den Rhein-Lahn-Kreis umfasst, 7.438 Menschen ohne Beschäftigung ...

MWF Hygieneartikel: Hochwertiges Desinfektionsmittel für Reisen

Freusburg. Die Firmeninhaber Achim Meier und Sven Weber betonen: „Selbst bei den Kunststoffflaschen wird auf höchste Produktqualität ...

Intelligente Technik für Kadenbach: innovative Trafostation

Kadenbach. Doch sie hat es in sich: Denn sie wertet automatisiert zahlreiche Daten aus und regelt die Energieflüsse im Stromnetz ...

Weitere Artikel


Neue Wehrführer in Holler und Hübingen

Montabaur. Freiwillige Feuerwehr Holler: Wolfgang Tophoven ist neuer Wehrführer
Wolfgang Tophoven ist der neue Wehrführer ...

Krimidinner in der „Zweiten Heimat“

Höhr-Grenzhausen. Bepackt mit großartigem Kombinationsvermögen und herausragendem Spürsinn machte sich die gesamte Truppe ...

Die „Voll Power-Schultour“ der BZgA in Rennerod

Rennerod. Zentrales Element der „BZgA-Schultour“ sind Mitmach-Workshops, in denen aus suchtpräventiver Sicht wichtige Lebenskompetenzen ...

Barjazz anno 2016

Montabaur. Mit Akustikgitarre, Saxophon, Querflöte, Piano und Gesang bringen Anne Courbier, Thomas Burbach und Dirk Steinert ...

Abschied von Benjamin Schiwietz

Hachenburg-Altstadt. Schiwietz war vor rund eineinhalb Jahren von der Dekanatssynode in das Amt des stellvertretenden Dekans ...

Attraktivität des Westerwaldes bei jungen Menschen zu wenig bekannt

Montabaur. Erfreulich ist das Ergebnis, wonach die Schüler nicht erst davon überzeugt werden müssen, dass die Region Westerwald ...

Werbung