Werbung

Nachricht vom 28.10.2019    

33. Hachenburger Löwenlauf lockte wieder zahlreiche Athleten an

Bei der 33. Auflage des Hachenburger Löwenlaufs waren einmal mehr Ausdauersportler des Lauftreff Puderbach erfolgreich und konnten sich unter den „TOP Ten“ in ihren jeweiligen Altersklassen platzieren. Fast 1.800 Läufer sorgten wieder einmal für eine prächtige Stimmung an der Hachenburger Rundsporthalle, wo sich der Start aller Läufe und auch das Ziel befanden.

Matthias Klappert und Jendrik Graß finishten Halbmarathonlauf. Fotos: Dietrich Rockenfeller

Hachenburg. Die Athleten konnten wählen zwischen dem Jedermannlauf über 6,3, einem 10,5 Kilometer Lauf, der Halbmarathonstrecke, sowie der „Königsdisziplin Marathon“ über 42,195 Kilometer.

Marathon
Hier wartete ein knackiger Rundkurs auf die gut 80 Marathonis. Die meisten Streckenabschnitte führten über Wald- und Feldwege, wobei sich häufig interessante Anstiege und leicht abfallende Passagen abwechselten. Der Kurs hat bei einer Höhendistanz von 450 Meter zwei „Höhepunkte“, die es zu bewältigen gilt: Der Große Weißenstein (509 Meter) bei Kilometer 13 und der Aussichtsturm am Gräbersberg (513 Meter) bei Kilometer 33. Also alles in allem kein Kurs für Bestzeitenjäger. Bei den Herren schaffte es Peter Conrad aus der Trainingsgruppe des Lauftreffs Puderbach nach 3:18:01 Stunden auf den 3. Platz im Gesamteinlauf. Mit dieser Leistung wurde er auch Klassensieger M45. Direkt dahinter, auf dem 4. Gesamtplatz ein weitere erfolgreicher Langstreckler aus Puderbach. Jörg Schütz, zehnfacher Ironman Finisher, wurde in 3:21:19 Stunden zudem Klassensieger in der M50. Nach 4:30:10 Stunden finishte auch der Wienauer Erik Weßler im Dress des LT Puderbach als 9. in der Klasse M50.

Halbmarathon
Auf dem anspruchsvollen Kurs musste sich Matthias Klappert (LT Puderbach) ganz schön quälen, um sich erstmals einen Platz auf dem Siegerpodest bei einer so großen Laufveranstaltung zu ergattern. Nach 1:39:23 Stunden überquerte er den Zielstrich als 3. In der MHK. Teamgefährte Jendrik Graß war mit 1:34:58 Stunden noch etwas schneller und kam auf den 5. Platz in der Klasse M35. Im Verlauf des Rennens waren hier knackige 260 Höhenmeter zu bewältigen.

10,5 Kilometer-Lauf

Hier handelte es sich auch um einen selektiven Rundkurs mit einigen Steigungen. In der Klasse M55 platzierte sich Gerd Scholze (LT Puderbach) nach 51:22 Minuten auf Rang 7. Einzige weibliche Teilnehmerin des Lauftreffs war Manuela Flemmer, die in ihrem zweiten 10 Kilometer Wettkampf überhaupt mit neuer persönlicher Bestzeit von 58:18 Minuten das Ziel an der Rundsporthalle passierte und den 6. Platz in der Altersklasse 45 belegte.

Wie immer kommen sämtliche Einnahmen der großen Breitensport Veranstaltung der Organisation „Kinderheim und Dorfambulanz Südindien e.V.“ zu Gute, die der Lauftreff Puderbach bereits seit 1993 mit einer jährlichen Spende unterstützt. -Dietrich Rockenfeller-



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: 33. Hachenburger Löwenlauf lockte wieder zahlreiche Athleten an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


A 3 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 13. Juli bis zum 15. Juli 2020 Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Montabaur, Ransbach-Baumbach, Neuwied/Altenkirchen und Neustadt/Wied und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.


Hachenburger Bier-Park mit live-musik von Dukes Trio erleben

Nicht nur die Menschen wünschen sich Geselligkeit – auch Künstler und Bands scharren mit den Füßen und möchten sich gerne wieder einem Publikum präsentieren. So auch Dukes Trio – die auf die Westerwald-Brauerei zugegangen sind und angeboten haben, im Bier-Park der Brauerei ein Konzert zu geben. Kurzentschlossen hat sich die Brauerei dann hierzu ein Konzept überlegt, um ein solches Konzert unter den aktuellen Covid19-Bedingungen stattfinden lassen zu können – und gleichzeitig die Gastronomie in Hachenburg und Umgebung zu fördern.


Verwaltungsgericht hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei Verwirklichung des zugrunde liegenden Bebauungsplans „Autohof“ mehrere Tierdurchlässe funktionslos würden, die in einem bestandskräftigen Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebs Mobilität (LBM) festgesetzt sind. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf die Klage eines anerkannten Umweltverbands.


Einbruch in Haus am Alsberg/ ehemaliges Soldatenheim Rennerod

Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Zeugenaussagen zwecks Aufklärung eines Einbruchs in das ehemalige Soldatenheim/ Haus am Alsberg in Rennerod. Durch den gewaltsamen Einbruch entstand hoher Sachschaden. Gestohlen wurde eine große Industriekaffeemaschine.


Schwer verletzter Fahrer nach Zusammenstoß mit LKW

Auf der L293 in Höhe der Abfahrt Zinhain ereignete sich am Mittwoch ein Unfall. Durch eine Kollision mit einem LKW wurde ein PKW nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der PKW-Fahrer wurde dabei schwer verletzt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Enspel. Bergauf und bergab ging es schon vor dem Race
Wegen Corona war es lange nicht sicher, ob das Rennen in der vorgesehen ...

Zugspitzevent – 2.966 Höhenmeter für einen guten Zweck

Hachenburg. Von Niederbreitbach bis hoch nach Kurtscheid sind es ungefähr 280 Höhenmeter. Also musste diese Strecke 10,5-mal ...

So sieht der Oberligakader 2020/2021 der Eisbären aus

Nentershausen. Die Eisbären können dabei in der Oberligasaison 2020/2021 auf einen Großteil des bereits bestehenden Kaders ...

21. Malberglauf: „Hinkommen-Laufen-Heimfahren!“

Hausen/Wied. „Alles wird auf das Laufen reduziert!“, erklären die Verantwortlichen. Auf Siegerehrung, Verpflegung, Nachmeldungen ...

Sportbund Rheinland beklagt „Flickenteppich“ bei Öffnung Sportstätten

Region. „Hier ist ein Flickenteppich entstanden, der Unmut in den betroffenen Sportvereinen ist groß“, sagt die Präsidentin ...

Topscorer und Fanliebling bleibt: Reed erfüllt sich mit Rockets den Herzenswunsch Oberliga

Diez-Limburg. Auf einen von seinem Kaliber, der auch abseits der Eisfläche eine Erscheinung ist, wollten die Rockets auf ...

Weitere Artikel


Intelligente Boshaftigkeiten und fröhlicher Charme in Hachenburg

Hachenburg. Als „raffiniert hinterlistig" und „hundsgemein“ bezeichnete die Presse ihren Humor, und dennoch versprüht die ...

Weltweite Ersteinspielung der Orgelwerke von Frederick Holloway

Gackenbach. Markus Eichenlaub ist dafür bekannt, dass er immer wieder besondere musikalische Herausforderungen sucht. Der ...

Große Spende für kleine Herzen

Roth-Heckenhof. Spende kommt eins zu eins an
Es ist für die Beyer-Mietservice KG ein wichtiges Anliegen, dass die Spende ...

Kirchen laden zu Juggerturnier ein

Sessenhausen. Beim Jugger geht es darum, einen Spielball ins gegnerische Feld zu bringen. Die Gegner versuchen dies mit gepolsterten ...

Indian Summer im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Norken. Für diese Exkursion ist Trittsicherheit im weglosen Gelände und Kondition für eine fünf-stündige Wanderung erforderlich. ...

Katharinenmarkt in Hachenburg am 2. November

Hachenburg. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, wo tolles Marktwetter Händler und Besucher verwöhnte, hat sich die Stadt ...

Werbung