Werbung

Nachricht vom 21.10.2019    

Veranstaltungen in der VG Montabaur zur Demografie-Woche

Der demografische Wandel verändert unsere Gesellschaft. Doch nicht alle Regionen sind gleichermaßen betroffen. Manche Regionen in unserem Land wachsen und nehmen an Bevölkerung zu, andere stehen vor strukturellen Veränderungen. Insgesamt wird unsere Gesellschaft älter. Anhand vieler Beispiele im Land wird aber auch sichtbar, dass die Bürger den demografischen Wandel gemeinsam aktiv gestalten können.

Zum Auftakt der Demografie-Woche wird „Waldbaden im Westerwald“ angeboten – ein ganz besonderer Herbstspaziergang. Foto: privat

Montabaur. „Eine gute Lebensqualität für alle Generationen kann nur durch das Zusammenwirken von Jung und Alt sowie mit starken Dorfgemeinschaften gelingen“ so die Generationen-beauftragte Judith Gläser. „In der Verbandsgemeinde Montabaur sind schon viele Angebote auf dem Weg und es kommen immer neue hinzu.“

Landesweit finden in der Woche vom 4. bis 11. November Veranstaltungen mit einer großen Bandbreite wie unter anderem Vorträge zu Barrierefreiheit, über gesundheitliche Vorsorge-angebote, rund um die Pflege, neue Wohnformen, Angebote der Begegnung, Mobilität und Versorgung statt. Informationen hierzu gibt es unter www.demografiewoche.rlp.de.

Die Verbandsgemeinde Montabaur beteiligt sich erstmalig mit verschiedenen Veranstaltungen an dieser landesweiten Aktion. Der Schwerpunkt liegt hier bei generationen-übergreifenden Angeboten.

Gestartet wird die Demografie-Woche mit dem Angebot „Waldbaden im Westerwald“ in Horbach am 4. November um 10 Uhr. Gemeinsam mit Kindern aus dem Kindergarten „Buchfinkennest“ und den Bewohnern des Seniorenzentrums „Ignatius-Lötschert-Haus“ sowie Interessierten startet ein besonderer Herbstspaziergang. Treffpunkt ist das Seniorenzentrum „Ignatius-Lötschert-Haus“ in Horbach.

Am 5. November um 14 Uhr wird gemeinsam eine lebensgroße Weihnachtskrippe gestaltet. Beteiligt sind das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft und Rehabilitanden, Bewohner des Alten- und Seniorenheimes des Hospitalfonds in Montabaur, deren Angehörige, Ehrenamtliche und alle, die mitmachen wollen. Treffpunkt ist im Alten- und Seniorenheim des Hospitalfonds in der Dillstraße 1 in Montabaur.

Das Reparaturcafè im Haus der Jugend in Montabaur, Odenwaldstraße 16, öffnet sich zur „Junior-Werkstatt“ am 6. November von 16 Uhr bis 19 Uhr. Jung und Alt reparieren Fahrräder, defekte Elektro- und Haushaltsgeräte werden durchgecheckt und wenn möglich, wieder zum Laufen gebracht.

Am gleichen Tag startet die „Aktion 555 Schritte“: Bewohner aus dem Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus, Horbach spazieren mit und ohne Rollator beziehungsweise Rollstuhl zur Gaststätte „Zum grünen Baum“. Dort erwarten sie leckere Martinsbrezel und ein unterhaltsames Programm.

Die Veranstaltungsreihe endet am 7. November, 18:30 Uhr in der Bürgerhalle des Historischen Rathauses. Dort liest die junge Autorin aus Koblenz, Katharina Göbel, aus ihrem Buch „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“, ein Roman über den feinfühligen Umgang mit Demenz.

Ist Ihr Interesse geweckt? Montabaur freut sich auf Ihr Kommen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Verbandsgemeinde Montabaur - Generationen und Soziales – Judith Gläser, Konrad-Adenauer-Platz 8, 56410 Montabaur, Telefon: 02602/126-197, E-Mail: jglaeser@montabaur.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Veranstaltungen in der VG Montabaur zur Demografie-Woche

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Rosenmontagsumzug in Herschbach ein Höhepunkt im Westerwald

Da haben die Herschbacher aber Glück gehabt: Da es an anderen Orten im Westerwald mehr oder weniger ergiebig „schüttete“, konnten die vielen Besucher des Rosenmontagsumzuges diesen trockenen Fußes besuchen, weil Petrus ein Einsehen hatte. Alle Besucher hatten sich trotzdem mit wärmenden Sachen eingekleidet, so dass kaum jemand frieren musste.


Geldautomat im November 2019 aufgebrochen - Polizei veröffentlicht Foto

Die Polizeidirektion Montabaur sucht Zeugenhinweise zu einem versuchten Einbruch in die Filiale der Raiffeisenbank in Girod. Die Tat ereignete sich bereits im November des vergangenen Jahres. Die Polizei veröffentlicht nun ein Foto, das die Überwachungskamera der Bank aufzeichnete.


Zwei Unfälle: ein flüchtiger Fahrer, eine Verletzte

Die Polizei meldet einen Unfall mit Fahrerflucht, der sich bereits am Samstag auf einem Parkplatz an der Saynstraße in Hachenburg ereignet hat. Es wird um Zeugenhinweise gebeten. Am frühen Montagmorgen kam bei Marzhausen eine junge Autofahrerin von der Straße ab. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Aufgrund ihrer Verletzung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.


Randalierer beschädigte/n Bagger - Zeugen gesucht

Wer kann Beobachtungen mitteilen, die einen Sachschaden in Meudt betreffen? In der Schulstraße wurde ein dort abgestellter Bagger beschädigt. Die Randale muss irgendwann zwischen dem 14. und 24. Februar verübt worden sein.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuer Vorstand des CDU Ortsverbands Wallmerod gewählt

Berod. Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Wallmerod, Guido Mallm, leitete auch die weiteren Vorstandswahlen. Der neue ...

Was Frauen bewegt: Frauen für Gerechtigkeit

Hachenburg. Dieser Film wurde schon auf 40 Filmfestivals rund um den Globus erfolgreich präsentiert. UN Women und viele andere ...

"Strafe für soziale Verantwortung"

Limburg. Eindringlich appelliert Wernert an die Bundespolitik, die MDK-Reform sowie den MDK-Prüfungsmechanismus einzustellen ...

Sperrung des Fitness-Parks wegen Holzerntearbeiten

Montabaur. In dem Bereich befinden sich der neue Fitness-Park und zahlreiche Wander – und Spazierwege. Betroffen sind auch ...

Freie Wähler Sessenhausen wählten Helmut Lamp zum Bürgermeisterkandidaten

Sessenhausen. Nach der formalen Einleitung folgte sein dementsprechend kurzgefasster Bericht über die Entwicklung aktueller ...

Stadt Ransbach-Baumbach: Bebauungsplan "Fuchshohl 2"

Ransbach-Baumbach. Der Stadtrat Ransbach-Baumbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 5. Februar, aufgrund der Paragraphen ...

Weitere Artikel


Beroder Erbelsfest hält Westerwälder Tradition am Leben

Berod. Von Seiten des Vereins möchte man hier alles in Sachen Kartoffel lebendig halten. „Für viele kommt die Kartoffel doch ...

LKW-Fahrer flüchtete nach Unfall mit geparktem PKW

Rennerod. Am Montag, den 21. Oktober wurde gegen 9.40 Uhr ein geparkter schwarzer PKW Ford durch einen bislang unbekannten ...

Kinder basteln Vogelfutterstationen aus Müll

Enspel. Mit lustig verzierten bunten Häuschen sind die Kinder gegen 16.30 Uhr nach Hause zurückgekehrt. Und so manche selbstgebastelte ...

Früchte strahlten statt der Sonne

Stahlhofen a.W. Zunächst war die mobile Apfelpresse von Benjamin Junge aus Gieleroth nicht zu übersehen. Hier wurden schnell ...

Als laufende Litfasssäule unterwegs für den fairen Handel

Bad Marienberg. Der Herbstmarkt war auch der Auftakt eines kleinen Gewinnspiels der „Steuerungsgruppe“-Fairtrade. Hierzu ...

Vortrag zur Stadtgeschichte: Montabaur zur Zeit von Napoleon I.

Montabaur. Nach der Besetzung der linksrheinischen Gebiete des Erzstifts Trier durch die Franzosen war das Schloss Montabaur ...

Werbung