Werbung

Nachricht vom 19.10.2019    

Museum wird zur Kulturbühne

Das weltweit einzigartige Skulpturen- und Miniaturen-Museum begeistert im Herbst nicht nur mit Skulpturen, Plastiken und Miniaturen. Inmitten einer malerischen Fülle an Bildwerken erwartet die Besucher im Oktober und November eine Fülle an Veranstaltungen. Start ist am Samstag, 26. Oktober um 18 Uhr mit dem Live-Hörspiel „Im Exil: Der Persische Pantoffel“.

Sherlock Holmes trifft Karl May. Foto: Veranstalter

Ransbach-Baumbach. Sherlock Holmes trifft Karl May – das Live-Hörspiel von Peter Wayand – ist das neueste Hörspielprojekt von „PuzzleCat Entertainment“, das in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes ist. Es ist ein Crossover-Projekt, in dem Sherlock Holmes auf die Figuren des deutschen Schriftstellers Karl May trifft. Tickets: Vorverkauf 10 Euro: 02623-9255514.

Freitag/Samstag 15. und 16. sowie 22. und 23. November, Beginn: 19:30 Uhr: „Die Geisterkomödie“ nach Noël Coward, präsentiert von den Theaterfreunden Jedermann aus Dernbach.

Der verwitwete Schriftsteller Charles Condomine und seine zweite Ehefrau Ruth planen einen besonderen Abend. Sie haben ein befreundetes Ehepaar eingeladen, um eine Séance, eine Geisterbeschwörung, abzuhalten. Charles plant einen neuen Roman, dessen Hauptfigur eine Scharlatanin ist. Durch die Séance erhofft er sich Anregungen für diesen Roman. Als Medium haben sie die exzentrische Madame Arcati eingeladen, von der Charles glaubt, dass sie ebenfalls eine Scharlatanin ist, die mit allerlei Tricks die Leute hinters Licht führt. So nehmen Charles, Ruth, und ihre Gäste, Mr. und Mrs. Bradman, die Séance und Madame Arcati überhaupt nicht ernst und erwarten einen lustigen Abend. Welch ein verhängnisvoller Fehler! Was als Spaß gedacht war, entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Tickets: Vorverkauf 12 Euro unter Telefon: 02602-60831.

Samstag, 30. November, Beginn: 16 Uhr: „Adventskonzert“ mit dem Musikverein Ransbach-Baumbach .

Auf vielfachen Wunsch bringt der Musikverein Ransbach-Baumbach 1900 e.V. nach 2018, bereits zum zweiten Mal vorweihnachtliche Stimmung ins Skulpturen- und Miniaturen-Museum und es besteht natürlich auch wieder die Möglichkeit, das Museum vor und während des Konzerts zu erkunden. Tickets: Vorverkauf 10 Euro: 02623-9255514 oder bei den Musikern.

Veranstalter: Gemeinnütziges Skulpturen- und Miniaturen-Museum. Info-Telefon: 02623-9255514 | www.skulpturen-miniaturenmuseum.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Museum wird zur Kulturbühne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 28.01.2020

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Am heutigen Dienstagmittag, den 28. Januar, um 12.10 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 292 ein Verkehrsunfall, bei dem der 54-jährige Fahrer eines Suzuki tödlich verunglückte. Die Polizei sucht Zeugen.


Größtes Miet-Glaslager für Veranstaltungen im Westerwald

Die Westerwald-Brauerei stellt am Mittwoch, dem 5. Februar um 18 Uhr ihr erweitertes Konzept für alle vor, die in der Region typische Feste und Veranstaltungen durchführen. Geladen sind dazu interessierte Vereinsvertreter sowie Festveranstalter. Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ der Westerwälder Privatbrauerei bitten um Anmeldung im Vorfeld – am besten per E-Mail unter s.holzenthal@hachenburger.de.


Patient mit Verdacht auf Corona-Virus in Siegener Krankenhaus

In Siegen gibt es möglicherweise einen ersten Patienten mit dem Corona-Virus. Das berichtete die Siegener Zeitung am Dienstagabend. Demnach liegt ein Mann, der auf Geschäftsreise in China war, auf der Isolierstation im Kreisklinikum in Weidenau.


Es wird laut werden in Pit‘s Kneipe in Hachenburg

Am Freitag, 31. Januar startet Pit Pasquazzo mit der 2. Edition „LIVE TIOZ Onkelz Night“ im PIT’S in Hachenburg. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, wird dem Publikum, das die harte Tour der Band liebt, nochmals ein besonderes Konzert geboten. Während eines Konzertes von „LIVE TIOZ“ bekommen die Besucher Songs aus 25 Jahren Bandgeschichte der „BÖHSEN ONKELZ“ präsentiert.


Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im zweiten Teil über Meutschs Umgang mit der Vielzahl von Termin, wo Meutsch Kraft tankt und dass ihm hin und wieder auch Neid entgegengebracht wird.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Es wird laut werden in Pit‘s Kneipe in Hachenburg

Hachenburg. „LIVE TIOZ“ kann und will kein „ONKELZ“ – Ersatz sein, die Band will einfach nur dafür Sorge tragen, Kult-Songs ...

Mitmachen beim Kinder-Leseclub der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Zauberhaft und geheimnisvoll ist Astrid Lindgrens Märchenwelt. Petra und Peter, zwei Kinder so groß wie Puppen ...

Volkshochschule Montabaur: Programm Frühjahr/Sommer ist da

Montabaur. Die VHS Montabaur zählt durchschnittlich etwa 3.000 Teilnehmer jährlich. Sie ist für Teilnehmer ab 16 Jahren offen ...

Überraschendes Bläserkonzert in Selters

Selters. Überraschend war die stilistische Bandbreite, die es im vollbesetzten Stadthaus zu hören gab. Vom japanischen Volkslied ...

Fotos zeigen Schönheit der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. In brillanten, künstlerisch gestalteten Fotografien entdecken die Besucher eine vertraute Landschaft in neuem ...

„POP“ wählen: Partei ohne Partei mit Mathias Tretter

Montabaur-Ettersdorf. Warum benutzt ein Mann Lippenstift? Um von der Tatsache abzulenken, dass er eine Sehhilfe benötigt. ...

Weitere Artikel


„Drei-Länder-Treff“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Der Kreisvorsitzende des Fußballkreises WW/S, Klaus Robert Reuter und Staffelleiter Wolfgang Hörter hatten ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Zwei Verkehrsunfälle durch Gullydeckel auf Fahrbahn

Rennerod. Am 20. Oktober, um 1.35 Uhr, kam es in Rennerod auf der Hauptstraße, Höhe Hausnummer 74, zu zwei Verkehrsunfällen, ...

Impftag am 31. Oktober in Montabaur und Bad Marienberg

Montabaur. Nach einer erfolgten Impfung dauert es in der Regel 10 bis 14 Tage um einen ausreichenden Schutz aufzubauen. Daher ...

Konzert „Orgel rockt“

Neunkirchen. Der Eintritt zum Konzert ist auf Spendenbasis. Ein Teil der Kollekte ist für die Kirchengemeinde bestimmt. Veranstalter ...

Stricken für‘s Hospiz

Dernbach. Neben kleinen, weihnachtlichen Aufmerksamkeiten, Waffeln, Punsch und Musik soll dort auch Selbstgestricktes angeboten ...

Werbung