Werbung

Nachricht vom 19.10.2019    

Stricken für‘s Hospiz

Kaum dass sich die ersten Blätter bunt gefärbt haben, türmen sind in den Supermarkt-Regalen schon wieder Lebkuchen und Dominosteine. Spätestens dann wird jedem klar: Trotz herrlicher spätsommerlicher Temperaturen rückt das Weihnachtsfest mit großen Schritten näher. Nach erfolgreicher Premiere läutet das Hospiz St. Thomas die Adventszeit auch dieses Jahr wieder mit einem Adventsbasar ein, der am 20. November zugunsten der karitativen Einrichtung stattfinden wird.

Dernbach. Neben kleinen, weihnachtlichen Aufmerksamkeiten, Waffeln, Punsch und Musik soll dort auch Selbstgestricktes angeboten werden: Hierfür sind alle Westerwälderinnen und Westerwälder aufgerufen, die Stricknadeln heiß laufen zu lassen und fleißig Strümpfe, Mützen, Handschuhe und alles, was in der kalten Jahreszeit heißgeliebt wird, zu stricken und zu häkeln. Die wertvollen Einzelstücke werden gesammelt und auf dem Adventsbasar für den guten Zweck verkauft. Die gestrickten Stücke können vorab direkt im Hospiz St. Thomas, Rheinstraße 9A in Dernbach abgegeben werden.

Im Rahmen des Basars haben alle Besucher außerdem die Möglichkeit, das Hospiz St. Thomas in gemütlicher Atmosphäre kennenzulernen, Fragen zu stellen oder sich in aller Ruhe umzusehen. (Katharina Anton)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stricken für‘s Hospiz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Stöffel-Park in Enspel: Ein Mekka für Oldtimer-Fans

Enspel. Am 12. Juli wird im Stöffel-Park die schon legendäre Ausstellung "Oldtimer im Park" veranstaltet. Ein weiteres Highlight ...

Tierisch gute Väter: Wer sind die besten im Tierreich?

Neuwied. Die althergebrachte Aufteilung der Aufgaben, bei der die Mutter sich um die Kinder kümmert und der Vater die Familie ...

"Friedenslauf" an der Grundschule Hoher Westerwald in Nister-Möhrendorf

Nister-Möhrendorf. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sammeln so für jede gelaufene Minute Geldspenden von Firmen, ...

Montabaur: Tiefgarage Nord nach Sanierung wieder in Betrieb

Montabaur. Mit einem Gesamtvolumen von rund 2 Millionen Euro bleibt die Maßnahme im Kostenrahmen. Bei der Einfahrt werden ...

Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Weitere Artikel


Konzert „Orgel rockt“

Neunkirchen. Der Eintritt zum Konzert ist auf Spendenbasis. Ein Teil der Kollekte ist für die Kirchengemeinde bestimmt. Veranstalter ...

Impftag am 31. Oktober in Montabaur und Bad Marienberg

Montabaur. Nach einer erfolgten Impfung dauert es in der Regel 10 bis 14 Tage um einen ausreichenden Schutz aufzubauen. Daher ...

Museum wird zur Kulturbühne

Ransbach-Baumbach. Sherlock Holmes trifft Karl May – das Live-Hörspiel von Peter Wayand – ist das neueste Hörspielprojekt ...

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Montabaur. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material bedingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, Gauben, ...

Buchtipp: „Die Keramik der Moche-Kultur“ von Victòria Solanilla Demestre

Dierdorf/Oppenheim. Die Autorin Victòria Solanilla Demestre ist Professorin für Alte Geschichte und Archäologie (präkolumbianische ...

Eine Reminiszenz an Udo Jürgens

Montabaur. 100 Millionen verkaufte Tonträger sind ein Pfund, das nicht unvergessen bleibt. Welche Auswahl Rainer Mies für ...

Werbung