Werbung

Nachricht vom 16.10.2019    

Spitzenreiter EGDL empfängt Meister Herford

Wenn du dir im Supermarkt um die Ecke eine Backmischung kaufen würdest für das „perfekte Spitzenspiel", sie hätte folgende Zutaten: Eine Mannschaft kommt als Meister, die andere ist Spitzenreiter. Beide Teams sind gespickt mit Topspielern, von denen jeweils einer auf beiden Seiten auf seinen Ex-Verein trifft. An der Bande stehen zudem zwei exzellente Trainer. Name der Backmischung: EG Diez-Limburg vs Ice Dragons Herford. Supermarkt: Regionalliga West. Ort des Backduells: Eissporthalle Diez. Gebacken wird am Freitag ab 20.30 Uhr.

RJ Reed, ehemals Herford, jetzt Diez-Limburg. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. „Da kommt schon ein echter Brocken auf uns zu, aber wir machen uns keinen Druck", sagt Rockets-Trainer Frank Petrozza. Zu Recht, denn seine Mannschaft hat die ersten fünf Ligaspiele gewonnen und ist damit souveräner Spitzenreiter der Regionalliga West. Doch der Meister aus Herford ist längst auch in die Spur gekommen, konnte in der Vorwoche gegen Hamm und in Neuwied gewinnen. Die Ice Dragons scheinen auch in dieser Saison wieder heißer Anwärter zu sein auf einen Platz im Meisterschaftsfinale. Zum Team gehört mit Florian Böhm eine ehemalige Rakete, auf der Gegenseite trifft auch EGDL-Stürmer RJ Reed auf seinen Ex-Verein.

Doch für den Blick nach vorne braucht es auch den Blick nach hinten - auf einen knappen 6:5-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Dinslaken. „Ein ganz wertvolles Spiel", sagt der EGDL-Trainer. „Wir haben gelernt, dass wir 60 Minuten lang konzentriert und hart für den Erfolg arbeiten müssen. Gönnst du dir in dieser Liga ein paar Minuten Pause, dann bekommst du dafür sofort die Quittung." Kein Saisonspiel der Rockets war bisher so umkämpft wie die Partie gegen die Kobras.

Das hat für Freitag einen klaren Vorteil: „Herford wird noch effektiver sein im Ausnutzen unserer Schwächen. Wir wissen jetzt noch deutlicher, wo wir stehen und was wir nicht tun dürfen. Wenn wir aber die Kleinigkeiten richtig machen, dann werden wir auch erfolgreich sein", ist sich der Trainer sicher. „Ich hatte phasenweise schon das Gefühl, dass wir Dinslaken dominiert haben. Aber wir machen aus fünf Chancen kein Tor, der Gegner trifft bei seiner Chance aber sofort, weil wir defensiv nicht gut genug gearbeitet haben. Das geht nicht. Wir müssen offensiv wie defensiv mit allen Mann auf dem Eis hart arbeiten. Und auch die Disziplin wird eine sehr wichtige Rolle spielen in diesem Topspiel."

Weil Herford sehr präsent ist, wird der Trainer auch erst nach diesem Spiel den Fokus auf den Sonntag legen, wenn das erste internationale Spiel im Inter-Regio-Cup auf dem Programm steht. Die EGDL ist von 19 Uhr an bei den Eaters Geelen in der holländischen Provinz Limburg zu Gast. In der Vorbereitung gewannen die Eaters in Diez, die Rockets gewannen das Auswärtsspiel. Da auch die ersten Heim- und Auswärtsspiele gegen die deutschen Vertreter aus der Regionalliga West beim Inter-Regio-Cup in die Wertung eingehen, hat Diez-Limburg auch in diesem Wettbewerb noch eine weiße Weste (vier Siege, Ratingen spielt den Cup nicht). In Limburg findet nun das erste von insgesamt sechs internationalen Spielen gegen die Teams aus den Niederlanden und Belgien statt, die dann ebenfalls in die Inter-Regio-Cup-Tabelle einfließen.

Der Ausblick
Freitag, 18. Oktober, 20.30 Uhr: EGDL versus Ice Dragons Herford
Sonntag, 20. Oktober, 19 Uhr: Eaters Geelen versus EGDL (Inter-Regio-Cup)
Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg



Interessante Artikel




Kommentare zu: Spitzenreiter EGDL empfängt Meister Herford

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

Erfolgreiches „Open Practice“ bei den Farmers

Montabaur. „Ein sehr positiver Tag“, zog Treber Bilanz. „Es war mir wichtig, die Spieler in Action zu sehen. Vor allem war ...

Saisonfinale mit Auswärtssieg beim ASV Ludwigshafen

Boden/Ludwigshafen. Simon Dieterle musste sich im ersten Kampf Mohammad Karim Faizi nach einem ständigen Schlagabtausch mit ...

Rockets schlagen Ratingen zweistellig

Diez-Limburg. Was tun, wenn der Topscorer der Liga, zugleich Kapitän und Leader, verletzt ausfällt? Die Frage musste sich ...

Rockets gewinnen Heimspiel gegen Dinslaken

Diez-Limburg. Für die erste Überraschung des Abends sorgte Kobras-Trainer Milan Vanek, als er nicht den in den letzten Vergleichen ...

Der Angstgegner hat wieder zugeschlagen

Neuwied. Zum letzten Heimspiel in der 2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen in 2019 hatte der VC Neuwied`77 am Samstagabend ...

Weitere Artikel


Kirchenförderverein spendet 20.000 Euro für Fenster

Nentershausen. Neben den Fenstern der Seitenschiffe sollen bis spätestens zum Jahreswechsel auch die Verglasung im Emporenaufgang ...

Agribusiness-Fachtagung von ADG und DRV

Montabaur. DRV-Präsident Franz-Josef Holzenkamp sieht in der zunehmenden Digitalisierung gleichermaßen Chancen und Herausforderungen ...

Weltschlaganfalltag: Aktionsnachmittag am Ev. Krankenhaus in Selters

Selters. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr können sich Betroffene und Interessierte über Ursachen, Therapien und weiterführende ...

Überdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Montabaur. Auf jeden Beschäftigten mit Wohnsitz im Westerwaldkreis entfielen rechnerisch 19,4 (Land und Bund: 18,3) gemeldete ...

Party pur: Kirmes in Selters vom 18. bis 21. Oktober

Selters. Ein besonderes Angebot am Kirmesfreitag für Kirmesgesellschaften und Gruppen (in Vereinskleidung): Bei acht Personen ...

Nadelholz im Ofen – kein Problem

Region. Neben der großen Menge an dickerem Stammholz fallen dabei auch schwächere und trockene, bereits rissige Nadelhölzer ...

Werbung