Werbung

Nachricht vom 13.10.2019    

Westerwälder konnten Meteorit am Himmel verglühen sehen

Ein Naturschauspiel konnten die Menschen in vielen Teilen des Westerwaldes am Sonntagmorgen beobachten: Am Himmel war über mehrere Sekunden ein Meteorit zu sehen, bis er verglühte und in viele Teile zerbrach.

(Symbolbild: Pixabay/Hans)

Westerwald. Von einem „schönen bunten Schweif“ schreibt ein Beobachter im sozialen Netzwerk Facebook, ein anderer findet schlicht „WOW“ und zu sehen war er aus den unterschiedlichsten Teilen des Westerwaldes: In Betzdorf, in Selters und auch von Köln aus konnten Frühaufsteher den Meteorit am Horizont Richtung Westen bewundern.



Meteoroiden sind Gesteinskörper, die im All entstehen. Beim Eintritt in die Erdatmosphäre erzeugt er eine Leuchterscheinung, die als Meteor bezeichnet wird. Der Meteoroit verglüht meist als Sternschnuppe in der Erdatmosphäre, kann aber auch den Boden erreichen. Auf der Seite Welt der Physik heißt es dazu „Meteoriten sind Meteoroide oder Teile von Meteoroiden, welche die Erdoberfläche erreichen. Nicht alle Meteoriten haben zuvor einen Meteor (auch Sternschnuppen genannt) ausgelöst: Sehr kleine Meteoroide, von der Größe von Staubkörnern, können langsam und unbeschadet auf die Erde fallen. Die bekanntere Variante aber sind Meteoriten, die übrig bleiben, wenn ein Meteoroid etwa von der Größe einer Murmel oder größer durch die Erdatmosphäre fliegt, einen Meteor verursacht und schließlich auf der Erde einschlägt.“ (red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwälder konnten Meteorit am Himmel verglühen sehen

3 Kommentare

Ich sah ihn in der Schweiz in Räterschen ca. Um 6.52 Uhr. Er flog ziemlich tief und einige Sekunden lang. Dann sah ich ihn nicht mehr genau wegen den Häusern, doch es folgte ein helles aufleuchten.
#3 von Lara Dussling, am 14.10.2019 um 09:08 Uhr
In der Nähe von Siegburg war er auch zu sehen. Ca 06:50 für einige Sekunden. Falls jemand ein Video hat bitte posten.
#2 von NORBERT , am 13.10.2019 um 19:08 Uhr
Auch in Düsseldorf, war der Meteorit zu sehen.
#1 von Ben, am 13.10.2019 um 10:55 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Am Samstagabend kam ein Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortsdurchfahrt Seck zu Sturz. Er prallte gegen eine Gartenmauer und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen.


A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 15. Juli bis zum 22. Juli Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Höhr-Grenzhausen, Bendorf und Koblenz/Nord und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Am Donnerstag, den 9. Juli gegen 17:10 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Neumarktstraße/An der Talbrücke in Westerburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrrad. Die Polizei in Westerburg bittet um Zeugenaussagen.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Negativtrend Steingarten

Negativtrend Steingarten

Gepflegte Rasenflächen, bunt blühende Beete und hübsch in Form gestutzte Hecken sind in vielen Gärten immer seltener zu sehen. Denn statt auf Pflanzen setzen Hausbesitzer vermehrt auf Steine und Schotterbeete im Vorgarten oder Hinterhof. Verbandsgemeindeverwaltung informiert kritisch über die trendige Gartengestaltung mit Schotter.


Dorf plant besondere Veranstaltung: 1. Sessenhäuser Autokirmes

Das Jahr 2020 stellt alle vor neue Herausforderungen. Der Corona-Pandemie und dem daraus resultierenden Verbot für Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August, fällt auch die allseits beliebte Sessenhäuser Zeltkirmes am dritten Juli-Wochenende in ihrer gewohnten Form zum Opfer. Eine Veranstaltung, die alljährlich über 3.000 Gäste an vier Tagen empfängt, ist unter den gegebenen Umständen und Regelungen nicht durchführbar. Die Betroffenheit im Ort und über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus war groß, als diese Nachricht bekanntgegeben wurde.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Westerburg. Die PKW-Fahrerin befuhr die Neumarktstraße und wollte an der grün zeigenden Lichtzeichenanlage nach links in ...

Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Seck. Gegen 20.50 Uhr kam es am Samstagabend, dem 11. Juni 2020 zu einem Unfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Blutspendemarathon in Westerburg am 5. September

Westerburg. Dazu organisiert das Deutsche Rote Kreuz täglich Blutspendetermine in der gesamten Region, meistert logistische ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

Acht öffentliche Defibrillatoren in Selters aufgehängt

Selters. Unter dem Motto „Herzliches Selters“ stehen in Selters Automatisierte Defibrillatoren (AED) bereit, die von Laien ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Montabaur. a) Im Zeitraum vom 15. bis 16. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen
von ...

Weitere Artikel


„Sport für Ältere“ - Theorie & Praxis im Seniorensport

Gehlert. In anschaulicher Weise und kompetent erhielten die Teilnehmer von ihr Tipps und Anregungen sowohl in der Theorie ...

Scheune auf dem Gelände einer Suchtklinik brannte

Vielbach. Durch das Eingreifen der Rettungskräfte konnten alle Tiere aus dem Stall unverletzt gerettet werden. Trotz intensiver ...

Radfahrer berührte Fußgänger und stürzte schwer

Wirges. Ein 59-jähriger Radfahrer befuhr mit seinem akkubetriebenen Mountainbike vom Köppel kommend die Köppelstraße in Richtung ...

Kevin Lavallee schießt Rockets zum Derbysieg in Neuwied

Diez-Limburg/Neuwied. 1247 Zuschauer. Schnell und intensiv. Hart, aber nie unfair. Stimmungsvoll und packend. Das erste Derby ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person, Verursacherin flüchtig

Montabaur. Ein Sattelzug befuhr die Industriestraße aus Richtung "Real-Markt" kommend in Richtung der besagten Kurve. Ein ...

Werbung