Werbung

Nachricht vom 11.10.2019    

Die Abenteuer von Yoyo und Doc Croc

Uraufführung „Die Abenteuer von Yoyo und Doc Croc“ für Kinder ab vier Jahren: Fliegt zusammen mit Yoyo und Doc Croc ins wundersame Reich „Simsala Grimm“ und erlebt ein spannendes Abenteuer, wie es nur ein Märchen erzählen kann. Sonntag, 3. November um 16 Uhr in der Stadthalle Haus Mons Tabor.

Simsala Grimm. Foto: Linda Johnke

Montabaur. Das gesamte Königreich feiert die Geburt der kleinen Prinzessin Rosa – alle wurden geladen, nur die schwarze Fee nicht. Ein nicht wieder gut zu machender Fehler. In ihrem Zorn spricht die schwarze, böse Fee einen Fluch aus, die kleine Prinzessin Rosa, die Königsfamilie und alle Untertanen mögen in einen langen Schlaf fallen. Obwohl Yoyo & Croc sich bemühen, können sie nicht verhindern, dass sich kurz darauf das Mädchen an einer Spindel sticht und mit dem gesamten Königreich in einen hundertjährigen Schlaf fällt. Nun müssen Yoyo & Croc einen Helden finden, der Rosa erlöst – einen, der ebenso kämpfen wie singen kann. Das ist die wohl schwierigste Aufgabe, die sie je zu lösen hatten.

Na, habt ihr das Märchen erkannt? Yoyo & Doc Croc erleben mit euch die Geschichte von „Dornröschen“ - einem der schönsten Märchen mit Zauber, Musik und den größten Abenteuern sich eigentlich schon immer.

Das Theater auf Tour bringt ein neues Musical Abenteuer zum 20-jährigen Jubiläum der Märchenhelden auf die Bühne.

Beginn: 16 Uhr | Einlass: 15.30 Uhr
Eintrittskarten: Vorverkauf 9 Euro | Tageskasse 10 Euro

Kartenvorverkauf I Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information Verbandsgemeinde Montabaur, Großer Markt 12, 56410 Montabaur, Telefon: (0 26 02) 95027-80
Buchhandlung ErLesenes, Kirchstraße 16, 56410 Montabaur, Telefon: (0 26 02) 53 33
Buchhandlung Reuffel, Bahnhofstraße 20, 56410 Montabaur, Telefon: (0 26 02) 58 86
www.ticket-regional.de

Veranstalter: Stadt Montabaur. Info-Telefon: (0 26 02) 126 – 312


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Abenteuer von Yoyo und Doc Croc

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.12.2019

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

In den letzten Tagen werden bei der Polizeiinspektion Hachenburg wiederholt Betrugsanzeigen erstattet, die dem Phänomenbereich des "Enkeltricks" zuzuordnen sind. Von der Täterseite werden hier die Geschädigten telefonisch kontaktiert. Es wird betrügerisch vorgespielt, dass man ein naher Verwandter oder Bekannter sei und sich in einer finanziellen Notlage befände.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Technisch mangelhaften Bus nach 31 Stunden Fahrt auf A 3 gestoppt

Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierte am Donnerstag, 12. Dezember gegen 14 Uhr einen Reisebus auf der Rastanlage Montabaur an der A3. Der Bus aus dem Kosovo beförderte im grenzüberschreitenden Linienverkehr Personen zwischen Peje (Kosovo) und Dortmund.


Wirtschaft, Artikel vom 13.12.2019

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

Seit drei Jahrzehnten sind sie im Unternehmen tätig: 18 Beschäftigte wurden von ihrem Arbeitgeber EWM für ihre langjährige Mitarbeit geehrt. Für Deutschlands größten Schweißtechnik-Hersteller ist die langfristige Bindung von Wissen und Kompetenz der Schlüssel dazu, auch weiterhin zu den weltweit führenden Herstellern von Lichtbogen-Schweißtechnik zu zählen. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Mündersbach bedankte sich bei den Jubilaren für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.


Weihnachtlich verzaubern lassen auf der Sayner Hütte

Zum ersten Mal findet am kommenden dritten Adventswochenende ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte statt. Unter dem Dach der festlich beleuchteten Gießhalle bieten 26 Künstler, Kunsthandwerker und Manufakturen aus der Region ihre hochwertigen Waren beim „Weihnachtlichen Hüttenzauber“ an.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Weihnachtlich verzaubern lassen auf der Sayner Hütte

Bendorf. Von Freitagabend bis Sonntag haben Besucher die Möglichkeit, dort wo einst Eisen gegossen wurde, Keramik, Schmuck, ...

Impressionen des Hier und Jetzt

Montabaur. Davon überzeugte sich auch Andree Stein, der mit der Kursleiterin Waltraud Schütz-Klößmann die Ausstellung besichtigte. ...

Jugendzentrum ins Kino: „2040 - Wir retten die Welt“

Hachenburg. Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. ...

Vortrag „Im Namen des Volkes – Das Gerichtswesen im Westerwald“

Limbach. Für Dienstag, den 17. Dezember, um 19 Uhr konnte Richter i. R. Hans Helmut Strüder als Referent gewonnen werden. ...

Winterliche Klänge im Gewölbe

Montabaur. Zum Programm gehören neben Instrumentalstücken aus dem südlichen Raum Deutschlands auch Lieder aus dem Erzgebirge, ...

Die „etwas andere Weihnachtsgeschichte“ von Melancholie und Liebe

Enspel. Jedes der bislang sieben Konzertprogramme der „… etwas anderen Weihnachtsgeschichte“ hat ihre Eigenheit, ihren eigenen ...

Weitere Artikel


„Gestorben wird morgen“ mit anschließendem Kinogespräch

Hachenburg. Nur auf dem ersten Blick scheint die Dokumentation über Bewohner der Seniorenstadt Sun City in Arizona nichts ...

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person, Verursacherin flüchtig

Montabaur. Ein Sattelzug befuhr die Industriestraße aus Richtung "Real-Markt" kommend in Richtung der besagten Kurve. Ein ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

Herbstferien mit Bewegung, Spaß und sozialer Bildung in der VG Selters

Selters. Mit der dafür idealen Gruppengröße von zehn Kindern wurden Übungen zum selbstbewussten Auftreten gemacht, um bedrohlichen ...

Brand einer Maschine in Firmengebäude

Nistertal. Am heutigen Freitag, 11. Oktober, gegen 7:30 Uhr, wurden die Rettungskräfte über einen Maschinenbrand in einem ...

Rechtzeitig zur Berufsberatung und zum Ausbildungsplatz

Montabaur. Wer im nächsten Jahr die Schule verlässt und eine Lehre machen möchte, sollte sich möglichst bald bewerben. Und ...

Werbung