Werbung

Nachricht vom 10.10.2019    

Junge Union Westerwald veranstaltet Seminar zu Internetsicherheit

Die Meisten von uns, besonders junge Menschen, verbringen viel Zeit im Internet. Sei es auf der Arbeit, aus Langeweile, zur Kommunikation oder anderen Zwecken. Auch die genutzten Medien unterscheiden sich. Im Büro nutzt man den PC, in der Freizeit das Mobiltelefon und beim Sport die Smartwatch. Doch eines haben alle internetfähigen Alltagshelfer gemeinsam. Sie befinden sich in einem weltweiten Netzwerk von Servern und Endgeräten und sie kommunizieren darin automatisch, nahezu rund um die Uhr. Also auch, wenn sie nicht aktiv genutzt werden.

Symbolfoto

Höhr-Grenzhausen. Dabei ist jedes Gerät mit gespeicherten Nutzerdaten, jeder Server auf der anderen Seite der Welt und nicht zuletzt sogar der Staat nie sicher vor Angriffen und folgenden Datendiebstählen. Wer denkt seine Daten seien sicher, weil er nichts zu verbergen habe liegt dabei falsch. Daten werden ohne Rücksicht gestohlen und das täglich in beachtlichen Mengen.

Die Technik steht erst am Anfang einer Digitalisierungs-Revolution, die vor allem im Internet große Veränderungen zur Folge haben wird. Daher ist es besonders für die junge Generation wichtig zu wissen, wie verantwortungsvoll mit persönlichen Daten umgegangen werden muss. Das beginnt schon bei der Frage, ob man ein kostenloses Antiviren-Programm nutzt, oder sich für ein paar Euro eine sicherere digitale Umgebung leisten möchte.

Gehen die Nutzer trotz regelmäßigen Datendiebstählen, trotz EU-Datenschutzgrundverordnung und trotz zunehmender Sensibilisierung für die Thematik noch immer zu fahrlässig mit ihren Daten um? Darüber möchte die Junge Union Westerwald mit dem Experten für Cybersicherheit, Stephan Brühl, diskutieren und erfahren, was man konkret für die Sicherheit seiner Daten tun kann.

Die Junge Union lädt daher jeden Interessierten am Samstag, 19. Oktober ab 12.30 Uhr herzlich dazu ein, sich im Hotel Silicium (Schillerstraße 2-4, Höhr-Grenzhausen) im Thema Datensicherheit weiterzubilden. Jeder ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung bis zum 17. Oktober unter hallo@ju-westerwald.de wird erbeten. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Union Westerwald veranstaltet Seminar zu Internetsicherheit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.12.2019

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

In den letzten Tagen werden bei der Polizeiinspektion Hachenburg wiederholt Betrugsanzeigen erstattet, die dem Phänomenbereich des "Enkeltricks" zuzuordnen sind. Von der Täterseite werden hier die Geschädigten telefonisch kontaktiert. Es wird betrügerisch vorgespielt, dass man ein naher Verwandter oder Bekannter sei und sich in einer finanziellen Notlage befände.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Technisch mangelhaften Bus nach 31 Stunden Fahrt auf A 3 gestoppt

Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierte am Donnerstag, 12. Dezember gegen 14 Uhr einen Reisebus auf der Rastanlage Montabaur an der A3. Der Bus aus dem Kosovo beförderte im grenzüberschreitenden Linienverkehr Personen zwischen Peje (Kosovo) und Dortmund.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.


Wirtschaft, Artikel vom 13.12.2019

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

Seit drei Jahrzehnten sind sie im Unternehmen tätig: 18 Beschäftigte wurden von ihrem Arbeitgeber EWM für ihre langjährige Mitarbeit geehrt. Für Deutschlands größten Schweißtechnik-Hersteller ist die langfristige Bindung von Wissen und Kompetenz der Schlüssel dazu, auch weiterhin zu den weltweit führenden Herstellern von Lichtbogen-Schweißtechnik zu zählen. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Mündersbach bedankte sich bei den Jubilaren für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Haushaltsrede des Landrats Achim Schwickert im Kreistag

Montabaur. Der Kreis nehme rund 30 Millionen Euro an Investitionen vor, getragen von eigenen Finanzmitteln in Höhe von rund ...

Nah dran! Landtagsabgeordnete Jenny Groß (CDU) startet mit neuem Format

Heiligenroth. In der Begrüßung erklärte Jenny Groß, dass sie künftig Veranstaltungen unter dem Motto „Nah dran!“ flankiere, ...

Ergebnis der Rechnungsprüfung 2018 liegt in Caan vor

Caan. Weiterhin stellte der Rechnungsprüfungsausschuss fest, dass der Haushaltsplan eingehalten wurde, die Grundsätze einer ...

Dem Indischen Springkraut & Co geht es an den Kragen!

Montabaur. So stehen ab sofort begrenzt finanzielle Mittel zur Verfügung, um ehrenamtlich Tätige zur Bekämpfung gebietsfremder ...

Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft

Montabaur. Unter dem Titel „Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“ werden sich die Jugendlichen ...

Land bewilligt Fördermittel für Selterser Stadtumbau

Selters. Sie schauten sich an, was beim vorherigen Förderprogramm geschaffen wurde: Das Stadthaus, die Sanierung der Gebäude ...

Weitere Artikel


„Mobile Sorgenbüros“ weiterhin stark gefragt

Höhr-Grenzhausen. Acht sozialpädagogische Fachkräfte, die im Team zusammenwirken, die Supervisionen und jährliche Fortbildungen ...

Soldat wegen Verweigerung des Handschlags gegenüber Frauen entlassen

Koblenz. Der Kläger war seit 2015 Soldat auf Zeit. Im Jahr 2017 unterrichtete das Bundesamt für den militärischen Abschirmdienst ...

Kostenfreie geführte Wanderung in Hillscheid ab der Hüttenmühle

Hillscheid. Zunächst geht es von dort in Richtung Hillscheider Sportplatz. Weiter durch den Wald am Limesweg entlang zum ...

Lulo Reinhardt feat. El Macareno – eine Reise durch Andalusien

Höhr-Grenzhausen. Stehende Ovationen sind bei seinen Konzerten Standard. In traditionellen Flamencoformen verwurzelt, ist ...

Olga Tokarczuk: Literaturnobelpreisträgerin liest in Siegen

Siegen. Die Lesung wird in Kooperation von Polonica nova – einer Lesereihe mit polnischer Literatur, der Stabstelle für Wissenschaft ...

„Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ - Ein Buch mit Spaß für die ganze Familie

Rengsdorf. „Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ erzählt kindgerecht, warum Vitamine so wichtig für unseren Körper sind und was ...

Werbung