Werbung

Nachricht vom 10.10.2019    

Lulo Reinhardt feat. El Macareno – eine Reise durch Andalusien

Mit seinen modernen Kompositionen verkörpert El Macareno die junge Generation der
Flamencogitarristen Spaniens. Seine erstaunliche Fingerfertigkeit und brillante Technik verbinden sich mit einem ausgezeichneten Rhythmusgefühl. Seit über 30 Jahren tourt „El Macareno” weltweit auf allen Bühnen dieser Erde.

El Macareno. Fotos: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. Stehende Ovationen sind bei seinen Konzerten Standard. In traditionellen Flamencoformen verwurzelt, ist seine Musik geprägt durch maurische und klassische Einflüsse, Jazz und südamerikanische Musik. Auch das Kultusministerium in Madrid ist von El Macareno begeistert und bucht das Ensemble regelmäßig, um für die spanischen Botschaften Konzerte in über 30 Ländern der Welt zu geben.

El Macareno wurde in Cordoba in Andalusien geboren und spielte bereits im Alter
von 16 Jahren mit großen spanischen Flamencogruppen. In den 80er Jahren zog er nach Deutschland und startete von hier aus seine Solo-Karriere. Er tourte durch die ganze Welt und unterrichtete zu dieser Zeit unter anderem an der „Folkwang-Schule“ in Essen. Danach kehrte er in seine Heimat zurück, gehört seit dieser Zeit aber zu den ganz Großen seiner Zunft und spielt mit allen großen Flamenco-Gitarristen. Seit 2005 ist er offiziell Mitglied des Flamenco Cultural Office of Cordoba und vertritt als einer ihrer Botschafter den Flamenco in aller Welt. In Deutschland gastierte er als „El Macareno y grupa“ unter anderem in der Berliner Philharmonie, der Jahrhunderthalle in Bonn und am Gasteig in München.

Am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr gastiert er im Kulturzentrum “Zweite Heimat” in Höhr-Grenzhausen. Karten sind erhältlich unter Telefon: 02624/7257 oder online unter www.juz-zweiteheimat.de und kosten im Vorverkauf: 16 Euro, an der Abendkasse: 18 Euro. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Lulo Reinhardt feat. El Macareno – eine Reise durch Andalusien

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.12.2019

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

In den letzten Tagen werden bei der Polizeiinspektion Hachenburg wiederholt Betrugsanzeigen erstattet, die dem Phänomenbereich des "Enkeltricks" zuzuordnen sind. Von der Täterseite werden hier die Geschädigten telefonisch kontaktiert. Es wird betrügerisch vorgespielt, dass man ein naher Verwandter oder Bekannter sei und sich in einer finanziellen Notlage befände.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Technisch mangelhaften Bus nach 31 Stunden Fahrt auf A 3 gestoppt

Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierte am Donnerstag, 12. Dezember gegen 14 Uhr einen Reisebus auf der Rastanlage Montabaur an der A3. Der Bus aus dem Kosovo beförderte im grenzüberschreitenden Linienverkehr Personen zwischen Peje (Kosovo) und Dortmund.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.


Wirtschaft, Artikel vom 13.12.2019

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

EWM ehrt langjährige Mitarbeiter

Seit drei Jahrzehnten sind sie im Unternehmen tätig: 18 Beschäftigte wurden von ihrem Arbeitgeber EWM für ihre langjährige Mitarbeit geehrt. Für Deutschlands größten Schweißtechnik-Hersteller ist die langfristige Bindung von Wissen und Kompetenz der Schlüssel dazu, auch weiterhin zu den weltweit führenden Herstellern von Lichtbogen-Schweißtechnik zu zählen. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Mündersbach bedankte sich bei den Jubilaren für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Weihnachtlich verzaubern lassen auf der Sayner Hütte

Bendorf. Von Freitagabend bis Sonntag haben Besucher die Möglichkeit, dort wo einst Eisen gegossen wurde, Keramik, Schmuck, ...

Impressionen des Hier und Jetzt

Montabaur. Davon überzeugte sich auch Andree Stein, der mit der Kursleiterin Waltraud Schütz-Klößmann die Ausstellung besichtigte. ...

Jugendzentrum ins Kino: „2040 - Wir retten die Welt“

Hachenburg. Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. ...

Vortrag „Im Namen des Volkes – Das Gerichtswesen im Westerwald“

Limbach. Für Dienstag, den 17. Dezember, um 19 Uhr konnte Richter i. R. Hans Helmut Strüder als Referent gewonnen werden. ...

Winterliche Klänge im Gewölbe

Montabaur. Zum Programm gehören neben Instrumentalstücken aus dem südlichen Raum Deutschlands auch Lieder aus dem Erzgebirge, ...

Die „etwas andere Weihnachtsgeschichte“ von Melancholie und Liebe

Enspel. Jedes der bislang sieben Konzertprogramme der „… etwas anderen Weihnachtsgeschichte“ hat ihre Eigenheit, ihren eigenen ...

Weitere Artikel


Junge Union Westerwald veranstaltet Seminar zu Internetsicherheit

Höhr-Grenzhausen. Dabei ist jedes Gerät mit gespeicherten Nutzerdaten, jeder Server auf der anderen Seite der Welt und nicht ...

„Mobile Sorgenbüros“ weiterhin stark gefragt

Höhr-Grenzhausen. Acht sozialpädagogische Fachkräfte, die im Team zusammenwirken, die Supervisionen und jährliche Fortbildungen ...

Soldat wegen Verweigerung des Handschlags gegenüber Frauen entlassen

Koblenz. Der Kläger war seit 2015 Soldat auf Zeit. Im Jahr 2017 unterrichtete das Bundesamt für den militärischen Abschirmdienst ...

Olga Tokarczuk: Literaturnobelpreisträgerin liest in Siegen

Siegen. Die Lesung wird in Kooperation von Polonica nova – einer Lesereihe mit polnischer Literatur, der Stabstelle für Wissenschaft ...

„Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ - Ein Buch mit Spaß für die ganze Familie

Rengsdorf. „Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ erzählt kindgerecht, warum Vitamine so wichtig für unseren Körper sind und was ...

Freundeskreis Sayner Hütte feiert Hüttenfest im Jubiläumsjahr

Bendorf. Im Jahre 1769 gründete der letzte Trierer Erzbischof, Kurfürst Clemens Wenzeslaus am Saynbach, unmittelbar am Nordhang ...

Werbung