Werbung

Nachricht vom 09.10.2019    

Kadenbach ist ab sofort „Gesunde Kommune“

Die Verbandsgemeinde Montabaur hat ihre erste „Gesunde Kommune“. Kadenbach ist in das Projekt der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland aufgenommen worden und erhält eine finanzielle Förderung von bis zu 11.900 Euro. Ute Kühchen, Ortsbürgermeisterin von Kadenbach, freute sich sehr über die Zuwendung, die ihr kürzlich seitens der AOK von Thomas Scheid und Carina Quast in einer kleinen Feierstunde obligatorisch überreicht wurde.

Keine Frage – Kadenbach ist derzeit in Aufbruchstimmung und das Interesse war groß, als Ortsbürgermeisterin Ute Kühchen (6.v.l.) offiziell die Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland auch mit der Übernahme der finanziellen Förderung startete. Fotos: privat

Kadenbach. Für Ortsbürgermeisterin Kühchen ist das ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Kadenbach befindet sich gerade im Aufbruch. Die geschichtsträchtige „Alte Schule“ wird derzeit zu einem Ort der Begegnung ausgebaut und bei einer Dorf-Moderation vor wenigen Tagen haben sehr viele Bürgerinnen und Bürger ihre Bereitschaft zugesichert, aktiv ihre Lebenswelt in Kadenbach mitzugestalten und das Ortsgeschehen zu beleben. Diesen „Aktivierungsprozess durch das Saarburger Modell“ unter Moderation von Dorfberater Bernd Gard, hat Ortsbürgermeisterin Kühchen bei dem Projekt „Gesunde Kommune“ der AOK beantragt und es wurde für förderungswürdig eingestuft. Scheid erläuterte: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Kadenbach. Unser Anliegen ist es, das Wohlbefinden der Bürger zu stärken und ihnen die Gesundheit zu erhalten. Präventivangebote tragen sehr dazu bei.“ Kadenbach ist die erste Gemeinde im nördlichen Westerwald, die nun „Gesunde Kommune“ ist.



Quast, die bei der AOK als Teamleiterin Gesundheitsberatung für den Bezirk Nord-Ost zuständig ist, möchte, dass noch weitere Gemeinden dem Beispiel von Kadenbach folgen und ihre individuellen Angebote unter www.aok-regional.de vorstellen. Quast und Scheid machen darauf aufmerksam, dass die Förderung absolut zweckgebunden ist und ein entsprechender Nachweis der Ausgaben erbracht werden muss. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kadenbach ist ab sofort „Gesunde Kommune“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 22. Juni 7.422 (+2) bestätigte Corona-Fälle für Montag und Dienstag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 45 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 22.06.2021

Störung im Stromnetz bei Norken

Störung im Stromnetz bei Norken

Die elektrische Versorgung im Bereich der Ortschaften Norken und Unnau ist am Dienstagnachmittag, 22. Juni, ausgefallen. Die Mitarbeiter des Energieversorgers machten sich direkt an die Reparatur.


Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Wegraine sind typische Rückzugsorte für allerlei Arten: Wildbienen oder Schmetterlinge, denen anderswo die Blüten fehlen, Wiesenpflanzen, die Zeit zur Entwicklung benötigen, Insekten, die in abgestorbenen Pflanzenstengeln überwintern, aber auch Feldhasen, die diese als Deckung nutzen.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Fahrer leicht verletzt

Unter Alkoholeinfluss stehend, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, sodass er auf den rechten Seitenstreifen geriet, wo er mit einem Leitpfosten kollidierte. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.


Gefahrstoffeinsatz auf der B-255: Salzsäure läuft aus

Am Montag, den 21. Juni 2021 um 10:10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ailertchen und Höhn zu einem Gefahrstoffeinsatz auf die B-255 alarmiert. Am Straßenrand lag ein zehn-Liter-Kanister, aus dem eine bis dato noch unbekannte Flüssigkeit auslief.




Aktuelle Artikel aus der Region


Aufregender Schulgottesdienst setzt Ausrufezeichen

Westerburg. Sie haben die Probleme um Punkt 10.30 Uhr wieder im Griff. Der Gottesdienst mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung ...

Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, 21. Juni 5,9
Sonntag, 20. ...

Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Montabaur. Je mehr Leben im Wegrand ist, umso mehr gibt es ein Gleichgewicht zwischen den Arten. Dies wirkt sich wiederum ...

Barfußweg der Sinne in Bad Marienberg: Erlebnis für die Füße im Park der Sinne

Bad Marienberg. Während bei den meisten Spaziergängen und Wanderungen festes Schuhwerk besonders wichtig ist, verzichtet ...

Löschgruppen aus Horressen und Elgendorf fusionieren

Montabaur. Die neue Einheit wird künftig den offiziellen Namen Freiwillige Feuerwehr Montabaur, Löschgruppe Horressen-Elgendorf ...

Medizinische Vorsorge und notwendige Behandlungen nicht weiter aufschieben

Dierdorf/Selters. Viele Patienten mit akuten Beschwerden oder Erkrankungen haben in der Vergangenheit aus Angst vor COVID-19 ...

Weitere Artikel


Vandalismus auf dem Tennisplatz in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Im Zeitraum zwischen Sonntag, dem 6. Oktober und Mittwoch, dem 9. Oktober, trieben Unbekannte ihr Unwesen ...

Über den Holzweg in die Zukunft

Dernbach. Auch Martin Rabiaa aus Dernbach schlug nach der allgemeinen Hochschulreife den Weg an die Universität ein. „Für ...

Oktobermarkt in Montabaur am Sonntag, 27. Oktober

Montabaur. Street Food einmal anders – Stände ausschließlich aus unserem schönen Westerwald. Erleben Sie den Westerwald auf ...

Gefühlvolles Konzert mit Esther Lorenz

Selters. Bekannte Songs wie „Summertime“, „Someone to watch over me“ und „I got rhythm“ sang Esther Lorenz mit ihrer ruhigen, ...

Rockets vor Derby in Neuwied und Heimspiel gegen Dinslaken

Diez-Limburg. „Zu Freitag? Da brauche ich nichts sagen. Es ist Derby. Punkt.“ Frank Petrozza hat schon unzählige Derbys gespielt ...

Zwei Fahrer demolierten Zäune und flüchteten

Dreisbach. Bereits am vergangenen Samstag, 5. Oktober, ereignete sich in der Brunnenstraße in Dreisbach eine Verkehrsunfallflucht. ...

Werbung