Werbung

Nachricht vom 07.10.2019    

Rockets feiern Kantersieg gegen Ratingen

Was zu Beginn ein wenig zäh wirkte, entpuppte sich am Ende als Torfestival mit viel Spielfreude und Offensivdrang: Die EG Diez-Limburg schlägt die Ice Aliens aus Ratingen auf eigenem Eis mit 9:1 (1:1, 4:0, 4:0) und fährt damit den dritten Sieg in Folge ein. Die Rockets stehen damit weiterhin punktgleich mit den Bären aus Neuwied an der Tabellenspitze. Beide Teams treffen am Freitag erstmals in der neuen Saison in der Neuwieder Bärenhöhle aufeinander.

Tor Konstantin Firsanov. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. „Im ersten Drittel haben wir es verstanden, wie wir defensiv spielen sollten“, sagte Ratingens Trainer Andrej Fuchs. „Danach aber haben wir die Abwehrbereitschaft komplett eingestellt.“ In der Tat machten es die Ice Aliens den Gastgebern im ersten Drittel extrem schwer, wenngleich diese auch nicht allzu viel Zug zum Tor entwickelten. 15 Schüsse in Richtung des gegnerischen Gehäuses ist kein schlechter Wert, schlecht nur, wenn davon zwar zwei immerhin an den Pfosten gehen, der Rest aber ins Plexiglas einschlägt oder am Gegner hängenbleibt.

Zur Führung sollte es zunächst dennoch reichen - auch wenn den Treffer mal wieder niemand hatte sehen können: Im Powerplay wurde die Scheibe nach Außen gepasst und auch die Ausholbewegung von RJ Reed war sehr gut zu sehen. Beim nächsten klaren Bild zappelte die Scheibe aber schon im Netz (16.). Präzision und Geschwindigkeit der Reed-Schlagschüsse sind schon echt ein Hingucker, auch wenn man nicht viel sieht. Sehr deutlich zu sehen war dagegen der Ratinger Ausgleich durch Pascal Rüwald (20.). Das Ergebnis spiegelte nicht das Chancenverhältnis wieder, war aber dennoch nicht unverdient, denn die Gäste investierten viel.

„In den ersten 20 Minuten waren wir etwas zu verspielt“, fand Rockets-Trainer Frank Petrozza. „Aber das hatte ich erwartet, nachdem wir Freitag kein Spiel hatten. Ich wusste, es würde schwer werden sofort den Rhythmus zu finden. Aber nach den schnellen Toren im zweiten Drittel waren wir da und haben gezeigt, dass wir Luft für mehr haben.“ Alexander Seifert (23.) in Überzahl, sowie Tobias Schwab (26.), Jamie Hill (27.) und Pierre Wex (40.) schraubten das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Ein undankbarer Abend für Gästekeeper Felix Zerbe, der hielt, was zu halten war, aber phasenweise auch von seinen Vorderleuten alleine gelassen wurde. Nicht zu Unrecht wurde der in Diez nach seinem Gastspiel beim Benefizspiel für das „Team Gerrit" beliebte Zerbe nach der Partie zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt.

Und das, obwohl der Ice-Aliens-Schlussmann insgesamt neun Mal hinter sich greifen musste: Kevin Lavallee (49.), RJ Reed (57.) und Konstantin Firsanov im Doppelpack (56., 59.) erhöhten noch auf 9:1. „Glückwunsch an die Rockets und an Franky“, sagte Ratingens Trainer Fuchs. „Hab mich gefreut, meinen ehemaligen Mitspieler nach langer Zeit mal wiederzusehen. Für mich ist Diez-Limburg einer der Titelfavoriten.“ Petrozza bedankte sich für die Glückwünsche und unterstrich: „Wir haben sehr ordentlich gespielt, besonders in den Special Teams. Zwei Tore bei vier Überzahlsituationen ist ein guter Wert. Und kein Gegentor bei drei Unterzahl-Situationen ebenfalls. Diese Werte werden sehr wichtig sein für die Zukunft allgemein, und im Speziellen schon direkt am nächsten Freitag beim Spiel in Neuwied.“

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Naumann, Günther, Krämer, Mörschler - Gimenez, Firsanov, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Hill, Grund, Luft, Bruch, Maier.

Schiedsrichter: Daniel Melcher. Zuschauer: 259.

Tore: 1:0 RJ Reed (16., Überzahl), 1:1 Pascal Rüwald (20.), 2:1 Alexander Seifert (23., Überzahl), 3:1 Tobias Schwab (26.), 4:1 Jamie Hill (27.), 5:1 Pierre Wex (40.), 6:1 Kevin Lavallee (49.), 7:1 Konstantin Firsanov (56.), 8:1 RJ Reed (57.), 9:1 Konstantin Firsanov (59.).

Strafminuten: EG Diez-Limburg 6, Ratinger Ice Aliens 8.

Der Ausblick
Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr: EHC Neuwied versus EGDL
Sonntag, 13. Oktober, 19.30 Uhr: EGDL versus Dinslaken Kobras
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Kommentare zu: Rockets feiern Kantersieg gegen Ratingen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kultur, Artikel vom 29.03.2020

2020: „Abitur der Tränen“

2020: „Abitur der Tränen“

GASTBEITRAG | So wie es alle Abiturienten im Bundesgebiet erlebt haben, dass durch den Corona-Virus die Abiturprüfungen verschoben werden mussten, so ist es auch den 65 Schülerinnen und Schülern des Evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg ergangen. Nach 13 Jahren aktiven Lernens bangten 65 Abiturienten des Jahrgangs 2020 um den schönsten Moment des Schullebens: eine Abiturfeier mit feierlicher Zeugnisübergabe und einem Abschlussball.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Corona: Zweiter Todesfall im Westerwaldkreis

Corona: Zweiter Todesfall im Westerwaldkreis

Wie das Kreisgesundheitsamt am frühen Nachmittag erfuhr, gibt es im Westerwaldkreis einen zweiten Todesfall zu beklagen. Es handelt sich um eine 88-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis, die in das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/ Selters eingeliefert worden war.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Dem Schock folgt die Vision: Rockets wollen Zukunft planen

Diez-Limburg. Und trotzdem versuchen nun alle, die Schockstarre abzulegen. Wir brauchen Ideen und Visionen. Es wird eine ...

Frank Petrozza verlässt die Rockets

Diez-Limburg. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen in Diez-Limburg für eine tolle Saison bedanken“, sagt Petrozza. „Vorstand, ...

Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Finalspiele EHC Neuwied gegen EG Diez-Limburg fallen aus

Neuwied. Hieß es am Dienstagabend noch, die Endspielserie, die am Freitag hätte beginnen sollen, könnte vor reduzierter Kulisse ...

Weitere Artikel


Die Maus macht Türen auf

Hachenburg. Dann kamen Harald und Johanna Sperlich vom Hohenloher Figurentheater und bauten ihre Bühne auf. Das war spannend, ...

Sport- und Bewegungsgeräte für Ältere

Hachenburg. Ein gar nicht mehr so neuer Trend, der die Bewegungsfreude von Senioren wecken und unterstützen möchte, sind ...

Tolle Erfahrungen beim Hindernislauf

Hachenburg. Wie kam es zu dieser Aktion? Das Jugendzentrum Hachenburg bietet oftmals erlebnispädagogische Aktionen an, bevorzugt ...

Herbstsynode des Evangelischen Dekanats in Westerburg

Westerburg. Schwerpunktthemen der Synode sind die Vorstellung einer Neukonzeption der gemeindepädagogischen Arbeit im Dekanat, ...

Prüfungen an der Katharina Kasper Akademie erfolgreich bestanden

Dernbach. An drei aufeinanderfolgenden Tagen standen in der Katharina Kasper Akademie Prüfungen auf dem Plan. Jetzt ist es ...

Unfallflucht auf dem Töpferplatz – Zeugen gesucht

Ransbach-Baumbach. Zwischen Freitag, dem 4. Oktober und Montag, dem 7. Oktober, wurde der Innenkreisel des Parkplatzes "Töpferplatz" ...

Werbung