Werbung

Nachricht vom 06.10.2019    

Wetterfeste Bad Marienberger wanderten nach Emmerichenhain

Obwohl die Wetterprognose für Sonntag nicht optimal war, trafen sich neun wetterfeste Wäller, um auf dem Wilhelm-Albrecht-Weg bei Emmerichenhain zu wandern. Der Weg führte aus dem Ort hinaus und vorbei an sattgrünen Wiesen ging es leicht bergan Richtung Waigandshain. Am Ortsrand entlang führte der Weg weiter zur Fuchskaute.

Bad Marienberger WWV auf dem Wilhelm-Albrecht-Weg bei Emmerichenhain. Foto: privat

Bad Marienberg. War es die erste Stunde noch trocken, fielen dann die ersten Tropfen. Kurz unterhalb der Fuchskaute bog der Weg wieder ab in Richtung Emmerichenhain. Inzwischen hatte der Regen zugenommen, was zwar die gute Laune der Wanderer nicht schmälern konnte, aber das Wandertempo der Gruppe beschleunigte. In Höhe der Breitenbachtalsperre kam schon der Kirchturm von Emmerichenhain in Sicht und kurze Zeit später saß die Gruppe in einer gemütlichen Wirtsstube in Schönberg beisammen und genoss das Mittagessen.

Nun sind die Organisatoren des Westerwaldvereins schon bei der Planung für das kommende Jahr und laden alle, die an der Mitgestaltung des Wanderplans für das nächste Jahr interessiert sind, ein zum Wanderführer-Meeting am 17. Oktober ab 18 Uhr in die Hubertusklause.

Hier sind alle gefragt, die Wanderungen selbst führen möchten aber auch diejenigen, die Vorschläge für Ausflüge, Besichtigungen und Wanderungen haben, auch wenn sie diese nicht selbst organisieren können. Über eine rege Teilnahme freut man sich.

In der Hubertusklause findet auch am 9. November das traditionelle Martinsgansessen statt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Bitte melden bei: Birgit Regner, Telefon 02661-953 1192. Wer keine Gänsekeule mag, kann nach der Karte bestellen, muss sich wegen des Platzes aber auch anmelden. Treffpunkt ist um 12 Uhr im Lokal.

Am Donnerstag, 13. November findet eine Besichtigung der Firma Soprema in Hof statt. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr an der Tourist-Info. Organisation: Margot Wagner. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wetterfeste Bad Marienberger wanderten nach Emmerichenhain

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Corona Westerwaldkreis: 296 aktive Fälle - Inzidenzwert 68,8

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.828 (+26) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 296 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 68,8.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Altstädter Christkindl fliegt trotz Corona

Hachenburg. Natürlich war die Enttäuschung groß, als der alljährliche Christkindl-Markt auch in Altstadt wegen der Pandemie ...

Frauenhaus Westerwald: Lichter gegen Gewalt

Hachenburg. Kinder und Jugendliche die in gewaltgeprägten Familien groß werden, sind immer von Gewalt betroffen, sei es, ...

Adventskalender schmückt das Rathaus

Montabaur. Weil 2020 keine neuen Werke von Kita- und Grundschulkindern entstehen können, wurde kurzerhand der Kalender vom ...

Altstädter Christkindlmarkt muss abgesagt werden

Hachenburg. Die nun geltenden Auflagen sind mit diesem Konzept leider nicht mehr zu erfüllen. Nach einschlägiger Beratung ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall infolge ungesicherter Unfallstelle

Neustadt/Westerwald. Am 7. Oktober kam es um 5.06 Uhr auf der Kreisstraße 54 zwischen Neustadt und Hellenhahn-Schellenberg ...

Verbandsgemeinderat Montabaur hat getagt

Montabaur. Klimaschutz
Keine Frage: Klimaschutz ist eine globale Aufgabe. Aber dennoch kann man auch auf kommunaler Ebene ...

SG Grenzbachtal mit deutlichem Auswärtssieg in Niederahr

Marienhausen. Bei strömendem Regen nahm die SG Grenzbachtal I in Niederahr von Beginn an das Heft in die Hand. Doch bis zur ...

Brickborn organisiert erneut große Lego-Ausstellung in Eitelborn

Eitelborn. Es ist bereits die dritte Ausstellung in der Augst-Halle in Eitelborn. Zahlreiche Aussteller aus der Region und ...

Wolfgang Tischler übernimmt Chefredaktion der Kuriere

Wissen. Wolfgang Tischler kam mit der Gründung des NR-Kuriers in das Unternehmen. Er baute maßgeblich das Portal mit auf ...

Rettungshundestaffel und Besuchshundedienst stellen sich vor

Hardt. An diesem Tag informieren die Aktiven über die Tätigkeit in ihrer Rettungshundestaffel und dem Besuchshundedienst. ...

Werbung