Werbung

Nachricht vom 05.10.2019    

Naturpfad Weltende entschärft – Wanderstrecke wieder gefahrlos begehbar

Eine gute Nachricht für alle Wanderfreunde: Die Gefahrenstelle auf der Wanderroute „Weltende“ in der Kroppacher Schweiz wurde durch den Einbau von Treppenstufen entschärft. Am unbefestigten Steilhang beim Aussichtspunkt des Westerwaldsteiges in der Nähe von Alhausen kam es in der Vergangenheit mehrmals zu Absturzunfällen unerfahrener Wanderer, die von der Feuerwehr befreit werden mussten. Zeitnah soll auch die marode Sitzgarnitur am „Aussichtspunkt Weltende“ ausgetauscht werden.

Die Wanderstrecke „Weltende“ gilt als herausragender Wandertipp in der Kroppacher Schweiz. (Fotos: GRI)

Stein-Wingert/Kroppacher Schweiz. Wegen eines ungesicherten und rutschigen Steilhangs am Aussichtspunkt der Wanderstrecke „Weltende“ am Westerwaldsteig in der Nähe von Alhausen in der Kroppacher Schweiz mussten die Feuerwehren Hachenburg, Stein-Wingert und Kroppach-Giesenhausen im vergangenen Sommer wiederholt verunfallte Wanderer, die am Steilhang abgestürzt waren, in mühevollen Rettungsaktionen aus ihrer misslichen Lage befreien.

Auf Initiative der Kuriere wurde der Steilhang nun durch Einbau von Treppenstufen und einer besseren Wegmarkierung durch den Bauhof der Verbandsgemeinde Hachenburg entschärft und wieder gefahrlos begehbar gemacht. Wie Armin Teutsch, Umweltbeauftragter und Mitarbeiter des Bauhofes den Kurieren mitteilte, wurden für die Herstellung der Begehbarkeit des Hanges sogenannte „Alpineinsen“ verwendet. Dabei werden Trittstufen aus einem Stahlrahmen in den Steilhang eingebaut, die mit gewachsenem Boden verfüllt, das Begehen eines Hangs wie mit einer Treppe möglich machen. Solche „Alpineisen" wurden in der Vergangenheit bereits in der Kleinen Holzbachschlucht eingebaut.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Bei den Arbeiten am Steilhang wurde außerdem festgestellt, dass die Sitzgarnitur am Aussichtspunkt marode ist. Diese wird, so Armin Teutsch, zeitnah ersetzt, so dass der Wanderweg „Weltende“ seinem Ruf als herausragender Wandertipp wieder voll und ganz gerecht wird. Die Kuriere bedanken sich bei den Mitarbeitern des Bauhofes der Verbandsgemeinde Hachenburg für die schnelle und unbürokratische Hilfe und für die Durchführung der Baumaßnahmen. (GRI)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

100 Jahre im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Willingen feiert Jubiläum

Willingen. Wenn die Feuerwehrsirene in Willingen jeden ersten Samstag im Monat mittags ertönt, dann ist das für jeden im ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg"

Region. Auch abseits seiner Fernwanderwege hat der Westerwald einiges zu bieten. Auf den Wäller Touren taucht der Wanderer ...

Von Worten zu Wunden: Streit in Seck eskaliert

Seck. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei Westerburg über den Konflikt in der Ortschaft Seck informiert. Vor Ort stellten die ...

Kinderschutzbund Westerwald informiert: "Wo steht mein Kind in der digitalen Welt?"

Höhr-Grenzhausen. Der Umgang mit Medien ist für Kinder heutzutage selbstverständlich. Sie gucken bei den Eltern auf das Handydisplay, ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Koblenz

Weidenhahn/Herschbach/Uww. Die Gäste erwartet erstklassige Musik gespielt vom Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung ...

Schussabgabe mit Paintballwaffe löst Einsatz der Polizei aus

Bendorf. Im Rahmen des bei der Polizei ausgelösten Einsatzes am Samstag konnten zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Hierbei ...

Welthospiztag mit Westerwälder Eierkäs im Hospiz St. Thomas

Dernbach. „Seit fast zwei Jahren steht das Dernbacher Hospiz St. Thomas mit seinem haupt- und ehrenamtlichem Team Menschen ...

Kindermusical: "Das geheime Leben der Piraten" ein Riesenerfolg

Ötzingen. "Das geheime Leben der Piraten" - unter diesem Titel wurde am Donnerstag, 3. Oktober, um 16 Uhr in der Birkenhalle ...

Steht der SPD-Ortsverein Stelzenbach vor dem Aus?

Daubach/Horbach. War die SPD in ihrer langen Geschichte zu erfolgreich und muss jetzt dafür büßen? Alle Aussichten sind jedenfalls ...

Das 29. Westerwälder Kleinkunstfestival "FOLK & FOOLS" startet

Montabaur. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Montabaur laden gemeinsam in die Stadthalle der Kreisstadt ein. Diesmal ...

Werbung