Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Rockets gewinnen zweistellig gegen Neuss

„Junge, Junge. Die spielen uns hier schwindelig." Freitagabend, 20.55 Uhr, die neue Saison in der Regionalliga West war gerade einmal elf Minuten alt, da sendete der Neusser EV in seinem Liveticker klare Worte an die Daheimgebliebenen. Zu diesem Zeitpunkt führte die EG Diez-Limburg bereits mit 5:0, zwei Minuten später fiel das 6:0.

Die "Rockets" räumten ab. Foto: Verein

Neuss. „Wenn Ihr nicht ein paar Gänge rausgenommen hättet, dann hätten wir hier 20 Stück kassiert", sollte NEV-Trainer Daniel Benske später zu Protokoll geben. Zufrieden waren die Gäste dennoch nach 60 Minuten, auch wenn die Partie mit 4:12 (0:6, 4:4, 0:2) verloren gehen sollte. Sein Gegenüber Frank Petrozza hatte hingegen nach starkem Beginn phasenweise das „einfache Eishockey" der Anfangsphase vermisst.

Die Gäste waren ohne den leicht angeschlagenen und zudem beruflich verhinderten Ken Passmann nach Diez angereist, bei den Gastgebern fehlten Andre Bruch und Philipp Maier verletzungsbedingt. Die restliche EGDL-Bande bescherte NEV-Keeper Patrick Fücker jedoch einen echten Kaltstart: RJ Reed traf schon nach einer Minute zur Führung, Dominik Luft legte nach 8 Sekunden im ersten Powerplay der neuen Saison nach (4.). Mit weiteren Toren von Reed (6.), Konstantin Firsanov (10.), Kevin Lavallee (11.) und dem stark aufspielenden Leonard Günther (13.) schraubten die Rockets das Ergebnis schnell auf 6:0 in die Höhe.

Was Frank Petrozza gerne verhindert hätte, aber in den seltensten Fällen gelingt: So ein 6:0 ist ganz schnell drin in den Köpfen: Auf dem Eis ein Klassenunterschied, auf der Anzeigentafel ein deutliches Ergebnis - die EGDL schaltete ein, zwei Gänge zurück und versuchte es fortan schön und spielerisch zu lösen anstatt Eishockey weiter zu arbeiten. Im Gegenzug hatte sich aber auch der NEV nach dem ersten Drittel ein wenig akklimatisiert und war in der Liga angekommen.

Im Ergebnis bedeutete das: Viele Tore auf beiden Seiten und ganz viel Taktiktafel bei Petrozza, der oft mit seinen Spielern sprach und auch eine Auszeit nahm, um seinen Mannen deutliche Worte zu sagen. Denn mit einem 4:4 im zweiten Abschnitt konnte der Trainer nicht zufrieden sein, zumal die EGDL-Spieler ihren Keeper Tim Stenger in dieser Phase viel zu oft alleine ließen.

Neuss durfte so gleich vier Mal einnetzen: Maximilian Bleyer (21.), 8:2 Sergejs Piskunovs (30.), 9:3 Jaime Lindtund 10:4 Timon Busse (40.) ließen das Ergebnis etwas angenehmer aussehen. Für die Rockets trafen Tobias Schwab (21.), RJ Reed (28.), Leonard Günther (31.) und Alexander Seifert. Im letzten Drittel machte der kanadische Neuzugang Reed mit zwei weiteren Toren seinen Fünfer-Pack perfekt (54., 60.), der erste Heimsieg der neuen Saison war unter Dach und Fach.



„Glückwunsch an Diez-Limburg zum Sieg", sagte NEV-Trainer Benske. „Wir wussten, was da auf uns zukommt und hatten im ersten Drittel Anlaufschwierigkeiten. Danach aber haben wir uns ganz gut präsentiert. Mit den Ergebnissen im zweiten und drittel Drittel können wir leben, jetzt müssen wir uns Schritt für Schritt weiterentwickeln." Sein Gegenüber Fran Petrozza war trotz des Sieges nicht ganz zufrieden: „Natürlich wollten wir einen guten Start und den hatten wir auch. Danach aber waren wir nicht mehr so konzentriert und wollten zu viel. Insgesamt ein Auftakt in die neue Saison, mit dem ich teilweise zufrieden bin. Aber wir wissen, dass wir es besser spielen können und müssen."

EG DIEZ-LIMBURG: Stenger (Guryca) - Seifert, Wex, Naumann, Günther, Krämer, Mörschler - Gimenez, Firsanov, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Hill, Grund, Luft.

SCHIEDSRICHTER: Marc Stromberg.

ZUSCHAUER: 250.

TORE: 1:0 RJ Reed (1.), 2:0 Dominik Luft (4.), 3:0 RJ Reed (6.), 4:0 Konstantin Firsanov (10.), 5:0 Kevin Lavallee (11.), 6:0 Leonard Günther (13.), 7:0 Tobias Schwab (21.), 21. Maximilian Bleyer (21.), 8:1 RJ Reed (28.), 8:2 Sergejs Piskunovs (30.), 9:2 Leonard Günther (31.), 9:3 Jaime Lindt (33.), 10:3 Alexander Seifert (40.), 10:4 Timon Busse (40.), 11:4, 12:4 RJ Reed (54., 60.).

STRAFMINUTEN: EG Diez-Limburg 8 plus 10 Seifert, Neusser EV 8 plus 10 Lucas.

DAS NÄCHSTE HEIMSPIEL: Sonntag, 6. Oktober, 19.30 Uhr, Regionalliga West: EGDL vs Ratinger Ice Aliens

(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Kommentare zu: Rockets gewinnen zweistellig gegen Neuss

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Grundsteuer: Frist bis 31. Januar 2023 verlängert

Region. Das Landesamt für Steuern empfiehlt jedoch, mit der Erklärung nicht bis zum Ende der verlängerten Abgabefrist zu ...

Stromausfall im Bereich Montabaur

Montabaur. Dies bedeutet, dass spannungsführende Teile mit Erdreich in Verbindung gekommen sind und in der Folge die Stromversorgung ...

B414 bei Müschenbach: Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab und erfasst zwei Fußgänger

Müschenbach. Wie die Polizei Hachburg berichtet, war der 41-jährige Pkw-Fahrer auf der B414 aus Richtung Hachenburg kommend ...

Verkehrsinsel in Kirburg beschädigt: Autofahrerin war betrunken

Kirburg. Wie die Polizei Hachenburg berichtet, passierte der Unfall gegen 1.40 Uhr auf B414 am Ortseingang von Kirburg. Im ...

Team der VG Wirges setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Wirges. Der Gedenk- und Aktionstag soll zur Bekämpfung von Diskriminierung und jeder Form von Gewalt gegenüber Frauen und ...

Hellenhahn-Schellenberg: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Hellenhahn-Schellenberg. Es kam zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden PKW. Insgesamt wurden bei dem Verkehrsunfall ...

Weitere Artikel


Wasserleitung in der Fröschpfortstraße wird erneuert

Montabaur. Die Wasserleitung verläuft neben dem Gehweg unter dem Parkstreifen. Der Parkstreifen wird abschnittsweise aufgegraben, ...

Neues Wildbienenhotel für die Grundschule Marienrachdorf

Marienrachdorf. Der wertschätzende Umgang mit der Natur und die Schonung der natürlichen Ressourcen sind in der Grundschule ...

Christian Schüle liest in Hachenburg

Hachenburg. Politische, wirtschaftliche und soziale Grenzen lösen sich mit dem Siegeszug der Globalisierung auf. Die Welt ...

Weniger Seelenleiden in Montabaur und dem Westerwald

Montabaur. Der höchste Krankenstand in Rheinland-Pfalz wurde mit 5,4 Prozent in den Landkreisen Birkenfeld und Kusel verzeichnet, ...

Die MANNschaft beim Fishermans StrongMan

Weitefeld. Die Besonderheit bei dieser Veranstaltung ist das überwinden von Hindernisse die sich im Fühlinger See befanden, ...

Spektakuläre Drachen beim 17. „Westerwälder Drachenflugfest“

Horhausen. Ausrichter des Drachenflugfestes sind die Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Flammersfeld, die von ...

Werbung