Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Die Seniorenzeitschrift "Jahresringe" ist jetzt online

Gedruckt begleitet sie seit 27 Jahren so manchen älteren Menschen im Westerwald und an der Sieg durch das Jahr: die Seniorenzeitschrift „Jahresringe“. Darüber informiert die Seniorenleitstelle. Das gemeinsame Projekt der Landkreise Altenkirchen und Westerwald gab es bislang nur in gedruckter Form.

Deckblatt der aktuellen Ausgabe der Jahresringe. Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Kreisgebiet. Die Seniorenzeitschrift „Jahresringe“ kann man jetzt auf jedem Smartphone, Tablet oder PC auch online lesen. Auf der Internetseite des Westerwaldkreises finden interessierte Leser/innen unter www.westerwaldkreis.de/seniorenleitstelle die jeweils aktuelle Ausgabe. Hier kann man das Heft bequem durchblättern, einzelne Seiten ansteuern und bei Bedarf auch die Darstellung vergrößern.

Die Jahresringe wurden 1992 im Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen und erscheinen seit 2001 als gemeinsames Projekt mit dem Westerwaldkreis. Die jährlich vier Ausgaben werden mit großem Engagement von einem ehrenamtlich tätigen 12-köpfigen Redaktionsteam aus beiden Landkreisen konzipiert und realisiert.



Als wichtiger Partner ist seit 2005 der Verlag für Anzeigenblätter GmbH im Boot. Mit seiner fachlichen, personellen und logistischen Unterstützung gelangen derzeit pro Ausgabe 12.500 Jahresringe zu den meist schon ungeduldig wartenden Lesern.

Die kostenlose Zeitschrift liegt in vielen Verwaltungen, Büchereien und anderen öffentlichen Einrichtungen im Landkreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis aus. Außerdem erhält man die Jahresringe bei den Seniorenbüros der beiden Kreisverwaltungen. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Siershahn feierte mit Festkommers ihr 125-jähriges Jubiläum

Siershahn. Bei einem solchen Festakt ist es selbstverständlich, dass auch die Spitzen der Kommunalpolitik anwesend sind, ...

AKTUALISIERT: Verkehrsunfall auf der B414 bei Nister: Vollsperrung, brennendes Fahrzeug und zwei Verletzte

Nister. Gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B414 in Fahrtrichtung L288. Ein ...

Großer Wallfahrtstag lädt Gläubige zum Kloster Marienstatt ein

Streithausen. In einer herzlichen Einladung an Schwestern und Brüder im seelsorgerlichen Dienst sowie Pilger, animiert die ...

Immer "Sonntags um vier": Start der Kurkonzert-Reihe in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Ab Sonntag, 26. Mai, ist es soweit: Die Kurkonzert-Reihe beginnt in Bad Marienberg. Jeden Sonntag, von Mai ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Vorbereitungen zur Gewerbe- und Leistungsschau in Hof verlaufen planmäßig

Hof. Robert Fischbach, Vorsitzender des Gewerbevereins Hof e. V., berichtet von einem erfreulichen Anmeldestand: "Bis Mitte ...

Weitere Artikel


Spektakuläre Drachen beim 17. „Westerwälder Drachenflugfest“

Horhausen. Ausrichter des Drachenflugfestes sind die Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Flammersfeld, die von ...

Die MANNschaft beim Fishermans StrongMan

Weitefeld. Die Besonderheit bei dieser Veranstaltung ist das überwinden von Hindernisse die sich im Fühlinger See befanden, ...

Weniger Seelenleiden in Montabaur und dem Westerwald

Montabaur. Der höchste Krankenstand in Rheinland-Pfalz wurde mit 5,4 Prozent in den Landkreisen Birkenfeld und Kusel verzeichnet, ...

Vorbild – Fair Play Aktion von Gerrit Oettgen

Hattert. Am 1. September (2019), spielte in der Kreisliga B, Staffel 1 der SSV Hattert zu Hause gegen die SG Westernohe. ...

Verbandsgemeindehaus wird ohne Tiefgarage gebaut

Montabaur. Vielfältige Gründe in der Bauplanung hatten dazu geführt, dass sich der Bau einer eigenen Tiefgarage inzwischen ...

Kleinkunstbühne "Mons Tabor" lädt ein

Montabaur/Kannenbäckerland. „Muss Kulturpolitik im Westerwald auch Klimapolitik sein?“ Diese Frage diskutieren die Aktiven ...

Werbung