Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Kleinkunstbühne "Mons Tabor" lädt ein

Ein interessantes Programm haben die Aktiven des Kleinkunstbühne "Mons Tabor" für ihr nächstes Plenumstreffen zusammengestellt. Dazu gehört auch ein Besuch der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen, deren Geschichte bis ins 12. Jahrhundert reicht.

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor lädt schon seit vielen Jahren in die Ev. Kirche in Höhr-Grenzhausen zu Konzerten der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ ein – jetzt wollen sich die Kulturschaffenden mit der Geschichte des alten Gotteshauses beschäftigen. Foto: Verein

Montabaur/Kannenbäckerland. „Muss Kulturpolitik im Westerwald auch Klimapolitik sein?“ Diese Frage diskutieren die Aktiven der Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. beim nächsten Plenumstreffen am Samstag, 26. Oktober im Kannenbäckerland. Zunächst steht eine Führung im „Kunstraum am Limes“ in Hillscheid an, wo sich die Gäste mit zeitgenössischer Kunst beschäftigen. Es schließt sich eine weitere Führung in der Evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen an, bei der die bis ins 12. Jahrhundert zurückreichende Geschichte des Gotteshauses im Mittelpunkt steht. Aber auch die keramisch geprägte Umgebung der Kirche soll einbezogen werden.

Abschließend treffen sich die Kulturschaffenden im gleichen Stadtteil zur Plenumssitzung bei Kaffee und Kuchen im Café des „Keramik-Kasino“. Dabei geht es um die Weiterentwicklung der Kleinkunstbühne und das Programm für das 33. Veranstaltungsjahr 2020. Dazu gehören über den Westerwald hinaus bekannte Formate des Vereins wie die Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“, die „Westerwälder Kabarettnacht“ sowie das Festival „Folk & Fools“ und das noch junge Format „Kabarett am Gelbach“.

Alle Mitglieder und Aktiven der Kleinkunstbühne sind willkommen. Wer künftig an einer Mitarbeit in der Kleinkunstbühne interessiert ist und mal reinschnuppern will, ist nach Anmeldung ebenfalls willkommen. Weitere Infos bei Uli Schmidt per Email uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kleinkunstbühne "Mons Tabor" lädt ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Verkehrsführung während Teilerneuerung der Unterführung bei Niederelbert

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez informiert, dass ab Montag, 30. März die Abfahrt Horressen aus Koblenz kommend, gesperrt wird. Im Zuge der Sperrung werden Restarbeiten an den Banketten und am Brückenbauwerk sowie Restarbeiten zur Renaturierung der ehemaligen Umfahrungsrampe ausgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, dritter Teil

Kölbingen. Als Klara ins Wohnzimmer kam, sah Pfarrer van Kerkhof gleich, dass etwas nicht stimmte. Sie wirkte völlig aufgelöst ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg als „Smart School“ ausgezeichnet

Bad Marienberg. Kriterien hierfür sind nicht nur eine bereits hervorragend und stimmig ausgebaute Infrastruktur, besonders ...

„Zweite Heimat“: Hip Hop Kurse werden online fortgesetzt

Höhr-Grenzhausen. „Trotz mancher technischer Schwierigkeiten am Anfang ist das sicher für die aktuelle Lage im Rahmen der ...

Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“: Schöne Geschichten mit Marianne

Höhr-Grenzhausen. Eltern und Kinder können neu produzierte Videos abrufen, für digital nicht ganz sattelfeste Eltern und ...

Klara trotzt Corona, zweiter Teil

Kölbingen. Episode Zwei von Donnerstag, 26. März
Pfarrer van Kerkhof saß in seinem Büro und sah die Post durch. So viele ...

Viel Solidarität mit den Kulturschaffenden in der Krise

Montabaur. Auf diese Solidarität in Zeiten, in denen bei zu vielen Mitmenschen offensichtlich das Augenmerk noch eher auf ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeindehaus wird ohne Tiefgarage gebaut

Montabaur. Vielfältige Gründe in der Bauplanung hatten dazu geführt, dass sich der Bau einer eigenen Tiefgarage inzwischen ...

Vorbild – Fair Play Aktion von Gerrit Oettgen

Hattert. Am 1. September (2019), spielte in der Kreisliga B, Staffel 1 der SSV Hattert zu Hause gegen die SG Westernohe. ...

Die Seniorenzeitschrift "Jahresringe" ist jetzt online

Kreisgebiet. Die Seniorenzeitschrift „Jahresringe“ kann man jetzt auf jedem Smartphone, Tablet oder PC auch online lesen. ...

Film- und Informationstag zu Schlaganfall im Cinexx Kino

Hachenburg. Neben den Pflegestützpunkten und der privaten Pflegeberatung Compass, die unter anderem über Versorgungs- und ...

LitLive! – oder: Was hat Poetry Slam mit Literatur zu tun?

Dernbach. Ein klassischer Dichterstreit war es nicht, sondern die Performance eines wahren Wortakrobaten erlebten die Lernerinnen ...

Freirachdorf feierte seine Freiwillige Feuerwehr

Freirachdorf. Wenn eine Feuerwehr ein Jubiläum begeht, dann ist die Durchführung eines Festaktes unerlässlich. Dazu werden ...

Werbung